Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhängigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Befund meiner Freundin, BITTE um Hilfe
Markus0301
Geschrieben am: Samstag, 16.April 2011, 23:35 Uhr


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 43
Mitgliedsnummer.: 16.985
Mitglied seit: 07-09-2010




Hallo!

Meine Freundin würde gerne wissen was jetzt mit Ihr weiter geschehen wird, ein anderer Beitrag steht auch bei der BWS.

Befund:

LWS ap + seitlich sowie Funktionsaufnahmen:

Deutliche Abflachung der Lendenlordose.
Geringgradige Sinistrorotationsskoliose der LWS.
Geringgradige Pseudoanterolisthese von L5 um etwa 1,4 mm, in Ante- und Retroflexion konstant nachweisbar bleibend.
Eingeschränkte Beweglichkeit in Ante- und Retroflexion in sämtlichen LWS - Segmenten.

Ich hoffe einer ganz uns bescheid geben was auf sie zu kommen wird, den sie macht in letzter Zeit schon einiges mit.

Zeitweise geht sie auf einmal spürt sie ihren linken Fuß nicht mehr und liegt am Boden, bin da immer ganz geschockt und so schnell kann man gar nicht reagieren, wie kann man ihr da am besten helfen. Schmerzen im gesamten Beckenbereich, leider hat sie auch seit 2007 einen immer weiter reisenden Narbenbruch auf der ganzen linken Seite und es traut sich aber keiner operieren, muss leider erst weiter abnehmen, aber geht nicht.

Sie hatte 2003 einen Borderline Tumor, Eierstockkrebs, alles wurde entfernt, und von der Chemo + Cortison nahm sie 75 kg zu und kann nicht abnehmen, weil das 15 Jahre im Körper bleibt, eine Magenverkleinerung wurde trotz Hackenmagen, kleinen Magen gemacht und essen tut sie gar nicht viel, ich esse 5 mal so viel. 2007 wurde eine Nierenbeckenplastik gemacht und da hat sie den Narbenbruch gehabt.

Jetzt möchte ich nicht zu viel schreiben und beschreiben, wenn ihr noch was wissen wollt dann bitte fragen, möchte es nicht so lang machen.
Hoffe auf Antwort was weiter hilft.

Lg Markus
PMEmail PosterUsers Website
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version