Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version MRT-mit Füßen zu erst in die Röhre?

Bandscheiben-Forum > LWS-Forum
Seiten: 1, 2
Nessa
Hallo! winke.gif
Wisst Ihr ob es möglich ist bei einem MRT der LWS mit den Füßen zuerst in die Röhre geschoben zu werden?
Ich könnte mir vorstellen, das der Gadanke an ein erneutes MRT nicht so schlimm wäre. Ich finde es so grausam... Es wäre das zweite Mal in diesem Jahr! weinen.gif
Danke und liebe Grüße Vanessa
sharon
Hallo Vanessa, wink.gif

ehrlich gesagt nein, ich glaube nicht das das möglich ist.
Also habe ich soetwas noch nicht gehört, wenn du sehr ängstlich bist lass dir doch vorher etwas geben.

lg
Sharon
Kater Oskar
Hallo Nessa

Ich glaube auch nicht, daß das geht. Allerdings habe ich bei meinem zweiten MRT, ich war eventuell etwas ruhiger und vorbereiteter, festgestellt, daß dein Kopf am anderen Ende der Röhre "fast" wieder rauskommt. D.h. ich konnte, wenn ich nach oben (oder hinten) geschaut habe, den Raum außerhalb der Röhre sehen. Eventuell hilft das ja schon ein bischen. Ich habe das durch Zufall entdeckt, weis es aber nun fürs nächste Mal.

In Bezug auf den Tip von sharon

QUOTE
wenn du sehr ängstlich bist lass dir doch vorher etwas geben.


würde ich mich auf alle Fälle vorher erkundigen, ob du danach noch alleine nach Hause (fahren) darfst. Wenn ich mich richtig erinnere habe ich auf einem der Merkblätter was davon gelesen, daß in solchen Fällen eine Begleitperson unbedingt erforderlich sei.

Eventuell weis das ja aber hier jemand aus eigener Erfahrung.

MfG, Kater Oskar
Sträußchen
Hallo Vanessa,
doch das geht. Bei mir wurde es auch gemacht, da ich immer möchte, dass ich mit den Augen immer etwas heraussehen möchte. Da hat mich der junge Mann einfach anders herum in die Röhre geschickt.
Gruß
Sträußchen winke.gif
Sträußchen
Hallo Vanessa,
ich hoffe, dass meine Antwort jetzt nicht zweimal hier steht.
Doch das geht.Da ich mit den Augen immer noch etwas außerhalb sehen möchte, hat mich der junge Mann einfach anders herum in die Röhre geschickt.
Einfach fragen.
Gruß
Sträußchen
Wirbelwind
Hallo Nessa,
Mit den Füssen zuerst in die Röhre das geht. Ich war letzte Wo noch beim MRT und da wurde ich erst mit den Füssen in die Röhre geschoben. Wenn noch fragen hast laß es mich wissen.
Gruß Wirbelwind wink.gif
Nessa
Hallo!
Na Ihr macht mir ja jetzt richtig Mut!!!!!!Super!!!!! roll.gif
Vielleicht wird es dann ja nicht so schlimm! Laut Eurem Profil wart Ihr auch wegen der LWS beim MRT, oder?
Ich denke, der Gedanke das man durch die Röhre muss, ist so schlimm. Wenn das nicht ist, ist es bestimmt besser.
Ich weiß das man aus der Röhre wieder raus kommt. Helfen den die Beruhigungsmittel wirklich? Habe bedenken, das ich trotzdem wieder raus will. baeh.gif
Ich habe eine Email an meinen Radiologen geschickt. Mal sehen, ob der das macht.
Wäre echt super, dann würe ich es machen lassen. Sonst nicht.
Liebe Grüße Vanessa
ellen59
Hallo Nessa wink.gif

War auch schon einige male im MRT. Das eine mal nur die Knie und Becken

und da kam ich auch mit den Füssen zuerst rein. zwinker.gif

Was mir immer sehr geholfen hat, ist die Augen die ganze Zeit geschlossen

zu halten und an was schönes denken. Der Kopf schaut ja wirklich ein

Stückchen raus und es bläst ein laues Windchen. Das ganze dauert ja

heute mit den neuen Geräten nur ca. 20 Minuten und das kannst Du gut

schaffen. zwinker.gif Ich war vor ca. 10 Jahren das erste mal in so einem Ding

und das dauerte gut eine Stunde. smhair2.gif Hab es aber auch irgendwie geschafft.

Kannst dir aber auch ein Mittel geben lassen, mußt nur jemanden zum fahren haben.

LG und das schaffst Du schon. Ellen
Heidi
Hallo Vanessa,

es gibt ja inzwischen auf offene MRT's, wenn nicht dann mußt Du Dir so eine Radiologie
suchen, dann hast Du auf gar keinen Falll ein Problem.

Offene MRT's auf der Homepage, Klick mich!!!!

Wäre ja schön wenn Deine Radiologie Dich mit den Füßen zuerst reinschiebt und wenn
nicht, dann schaue einmal bei dem LINK ob es ein offenes MRT in deiner Nähe gibt.

Alles Gute fürs MRT.

Liebe Grüße

wink.gif Heidi
novesia
Hallo Nessa,

ich habe auch schon einige MRT's hinter mir (HWS) - da geht es grundsätzlich immer mit dem Kopf voran - bäh! Da ich unter Platzangst leide (ziemlich stark), habe ich vor den Untersuchungen ein Beruhigungsmittel verlangt und auch ohne Probleme bekommen. So waren die Untersuchungen kein Problem mehr für mich. Nachher braucht man zwar eine Begleitperson, aber das lässt sich organisieren, denn ein wenig "high" ist man dann schon.

Mach's gut & LB
Novesiea wink.gif
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter