Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


4 Seiten: 1234 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Medikamente übers Internet bestellen, Preisvergleich
Harro
Geschrieben am: 13 Okt 2006, 15:12


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.782
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Hi Knuffelchen,
danke für den Tipp.

Das Angebot ist so ähnlich wie das von DocMorris, wobei bei deinem Tipp kann man sich vorher Freiumschläge und Bestellscheine bei denen bestellen.
Nachteil, die Rechnung weisst im Gegensatz zum DocMorris auch nur den halben Gebührensatz aus.

Naja egal, billiger ist billiger. :D

Harro :winke
PMUsers Website
Top
R'Mark
Geschrieben am: 15 Okt 2006, 09:57


BoardIngenieur
***

Gruppe: Gast
Beiträge: 675
Mitgliedsnummer.: 700
Mitglied seit: 28 Dez 2003




Hallo Lucie,
hallo Knuffelchen, ;)

ich hab soeben mal durchgetestet, Eure Empfehlung

Shop Luitpod-Apotheke

ist es scheinbar wirklich wert. :up

Danke :sonne R'Mark
PMEmail Poster
Top
Rinchen
Geschrieben am: 18 Okt 2006, 21:17


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 75
Mitgliedsnummer.: 7.034
Mitglied seit: 18 Okt 2006




Hallo, also ich beziehe fast alle Medis von der bereits erwähnten Apo
medikamente-per-klick.de (war vorher die Luitpold-apotheke, Bad Steben)
und bin zufrieden. Bestellungen werden schon ab 10 € versandfrei geliefert.
Auf Rezept eben nur die halbe Zuzahlung.

Und wenn der Preis (für frei verkäufl. Medis) dort höher ist als bei anderen, kann man durchaus darauf verweisen und auch mal handeln. Also mir ist das mal gelungen. Und auf Privatrezept habe ich auch einen Nachlass erhalten, weiß nicht mehr wie die ihn nannten.
Ist wirklich ein Versuch wert, einfach Freikuvert anfordern auf der HP.

Die zuzahlungsfreien Medis kann man ja in der Apo vor Ort besorgen, damit der Kontakt dorthin nicht ganz verloren geht.

Gruß Rinchen

PMEmail Poster
Top
R'Mark
Geschrieben am: 26 Okt 2006, 08:29


BoardIngenieur
***

Gruppe: Gast
Beiträge: 675
Mitgliedsnummer.: 700
Mitglied seit: 28 Dez 2003




Hallo Knuffelchen, ;)

ich hab jetzt von Doc Morris auf Luitpold-Apotheke "medikamente per klick " gewechselt.
Die sind supergut - keine Versandkosten ab 10 € und vorallem Qualität zu günstigen Preisen,
bei Medis, die man selbst bezahlen muß, Kosmetika, Nahrungsergänzung usw. 10 - 30 % günstiger. :up
Danke nochmals
der ursachensuchende :D R'Mark

Bearbeitet von R'Mark am 26 Okt 2006, 08:31
PMEmail Poster
Top
Pixelkid
Geschrieben am: 27 Okt 2006, 21:08


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 616
Mitgliedsnummer.: 2.117
Mitglied seit: 01 Mär 2005




Hi,

ich kaufe auch in der Luipold Apo - vorallem die Wobenzym sind da super günstig.
War dort auch schon vor Ort als ich zur Reha war - nur zu empfehlen!


;)
PMEmail Poster
Top
mandragora1
Geschrieben am: 05 Nov 2006, 10:13


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 7.183
Mitglied seit: 04 Nov 2006






Halli Hallo,

bei einigen Präparaten sicherlich keine schlechte Sache online zu bestellen.
Es lohnt sich aber erst, wenn der Bestellwert hoch genug ist.
Der Gesamtbetrag incl. Versandkosten muss dann noch immer unter dem Apothekenverkaufspreis liegen.
Eine intensive Beratung durch pharmazeutisches Personal fällt natürlich weg und die Lieferzeit kommt hinzu.

Patienten mit Dauermedikation sollten ihre rezeptpflichten Medikamente auf jeden Fall in ihrer Stammapotheke holen und das Hausapothekenmodell nutzen, um sich den Bonus der Krankenkasse zu sichern!

Gruß
Mandragora1
PMEmail PosterYahoo
Top
Harro
Geschrieben am: 05 Nov 2006, 10:58


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.782
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin moin mandragora1,
ich halte von dem Hausapothekenmodell garnichts. :ph34r:

QUOTE
Der Patient gibt für den billigen Köder von zwei oder drei Praxisgebühren sein Recht auf freie Arztwahl auf und hat keinerlei erkennbaren Vorteil daraus"


Genau so sieht es aus, ich werde festgelegt auf so etwas und kann dadurch noch nichtmal Medikamente preiswerter bekommen.

Übrigens, versandkostenfrei geht schon ab 10,-Euro oder 2 Rezeptplichtige Medis.

Und nicht vergessen, die Preisunterschiede sind äusserst heftig, die Versand-Apo´s sind erheblich billiger. Teilweise je nach Medi (Keine Rezeptpflichtigen) über 10 Euro.

Und zur Beratung kann ich nur Stiftung Warentest zitieren :P
QUOTE
n fast 90 Prozent der getesteten Apotheken wurden bei Beratung und Verkauf zum Teil erhebliche Schwächen festgestellt. Nur eine von 50 getesteten Apotheken in Berlin, Köln und München erreichte in allen vier Prüfpunkten positive Resultate. Zum Teil gab es eklatante Verstöße gegen selbst verordnete Beratungsstandards. Sehr häufig wurden nicht geeignete Arzneimittel abgegeben. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift test.


Nu aber genug genörgelt, jeder soll so einkaufen wie er meint.

Schönen Sonntag noch wünscht Harro. :winke
PMUsers Website
Top
mandragora1
Geschrieben am: 05 Nov 2006, 11:33


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 7.183
Mitglied seit: 04 Nov 2006






Guten Morgen Harro,


ich muß deiner Meinung arg widersprechen!

Der Patient gibt sein Recht auf freie Arztauswahl ganz und gar nicht auf!
Seinen Hausarzt hat er sich ja selbst gewählt. Da kann er so lange probieren, bis er den richtigen gefunden hat. Das Hausapothekenmodell besteht aus der Kooperation des Hausarztes mit der Apotheke. Der Patient sucht natürlich weiterhin auf Überweisung seines Hausarztes diverse Fachärzte auf, wenn vonnöten. Die kann er sich selbstverständlich auch selber wählen.

Für den Patienten ergeben sich folgende Vorteile:

Durch die Datenspeicherung in der Apo erspart er sich das sammeln sämtlicher Belege.
Bei Bedarf lässt er sich eine Sammelquittung der Apo ausdrucken und reicht diese bei der Kasse ein.

Der Apothekerin/PTA werden beim Kauf neuer Präparate sofort Wechselwirkungen mit bereits verordneten Medikamenten angezeigt. Auch werden Kontraindikationen angezeigt und ein Rückruf beim Arzt seitens der Apotheke klärt das Problem, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Das Problem der fachlichen Inkompetenz zeigt sich in allen Bereichen.
Ob es jetzt um pharmazeutisches Personal, die Ärzteschaft oder schlichtweg Lebensmittelverkäufer geht.
Es gibt immer Menschen die etwas mit Leidenschaft tun und solche, die ihre Erwerbstätigkeit nur als Mittel zum Zweck ansehen.

Einen schönen Sonntag noch! :rolleyes:

Mandragora1
PMEmail PosterYahoo
Top
Evchen2008
Geschrieben am: 03 Jun 2013, 16:22


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10.625
Mitglied seit: 20 Jan 2008




Hallo Ihr Lieben!

Da die Berichte bisher schon älter sind, schaut Euch bitte hier auch mal um:

http://www.gesundheitswirtschaft.info/serv...ikamenten-suche

Man gibt das medikament ein und wird zu den Apotheken weitergeleitet. Klickt man dann auf
die Apotheke kann man sofort seine Bestellung aufgeben. Man sollte bei den Apotheken aber
genau auf die Versandkosten achten.

Ich habe seit Jahren eine gute Online-Apotheke, wo ich bestelle. Ab 10 EUR wird versandkostenfrei
geliefert, und schnell geht es auch noch: https://www.medikamente-per-klick.de/

Gruß
Eva
PMEmail PosterUsers WebsiteYahoo
Top
Mellimaus21
Geschrieben am: 03 Jun 2013, 18:01


PremiumMitglied Silber
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 2.558
Mitgliedsnummer.: 19.343
Mitglied seit: 16 Sep 2011




Hallo
Ich suche mir meine Sachen immer über Medizinfuchs zusammen. Da sucht er die günstigste Apotheke inklusive Porto. Finde ich ganz praktisch.
PM
Top

Topic Options 4 Seiten: 1234 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version