Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Dein Schmerzmanager bist Du selbst !, Hier gibt es Tipps zum umsetzen !
annkatrin
Geschrieben am: 19 Jul 2017, 08:15


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 26.703
Mitglied seit: 03 Jul 2017




Ich bin so froh Euer Forum gefunden zu haben.
Manchmal ist es wirklcih schwer wenn man sich nicht verstanden fühlt und kein Licht mehr am Ende des Tunnels sieht. Danke
PMEmail Poster
Top
Orca
Geschrieben am: 01 Dez 2017, 09:15


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 27.051
Mitglied seit: 01 Dez 2017




:traurig2
Hallo an alle!

Ich hab mich eben registriert und nun diese Berichte gelesen. Mir kommen da tatsächlich die Tränen. Ich habe nun seit ca 15 Jahren, beginnend mit einem BSV L4/L5 immer wieder mal größere, mal kleiner Probleme mit der gesamten Wirbelsäule.

Zur Zeit liege ich im Bett und warte auf den Hausarzt. Ich kann kaum gehen ,und mir wird schlecht auf Grund der Schmerzen.

Was mich so traurig stimmt ist der Umstand dass ich genau so gelebt habe wie es in diesen Berichten angeführt und empfohlen wird.

Ich mache regelmäßig Sport.(NW, wandern, ein wenig Kraftsport, Radfahren). Treibe jeden Tag Autogenes Training, hab meine Ernährung total umgestellt, Gewicht reduziert.

Nun ist es wieder da. Mit voller Wucht erreichte mich der Schmerz. Musste eine dienstliche
Reise abbrechen und wurde fast 400 km nach Hause transportiert.

Ich bin am Boden. Hab keine Ahnung wie es weiter geht, oder gehen soll. Liest sich sicher
sehr dramatisch, ist es für mich auch.

Natürlich ist mir bewusst, nicht mit diesem Problem allein auf dieser Welt zu sein und es gibt auch noch schlimmeres, aber momentan bricht ein Stück Welt für mich ein und ich kann die Enttäuschung kaum in Grenzen halten.

Liebe Leser dieser Zeilen. Entschuldigt mich. Ich will nicht in Selbstmitleid zerfließen und ich will auch nicht euer Mitleid zu erzwingen. Ich wollte einfach meine momentane Situation mitteilen.

Liebe Grüße an Alle.
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version