Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Urlaub verfällt bei langer AU nicht !, Gerichtsurteil des EuGH
tineb
Geschrieben am: 05 Mär 2010, 19:54


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 541
Mitgliedsnummer.: 15.265
Mitglied seit: 13 Dez 2009




Hallo Walter,

hierzu habe ich das gefunden:
http://www.rechtsrat.ws/lexikon/urlaub.htm#krank

Was ist, wenn ich (fast) das ganze Jahr krank bin?
Bundesarbeitsgericht: auch bei einer lange andauernden Erkrankung des Arbeitnehmers bleibt der Urlaubsanspruch in voller Höhe erhalten.
Hierzu jetzt auch: EuGH, Urteil vom 20.01.09

Bisher musste der Urlaub noch im laufenden Kalenderjahr oder spätestens im Übertragungszeitraum genommen werden, ansonsten sollte der Urlaub verfallen. Inzwischen gilt, dass der Urlaub nicht verfallen kann, wenn der Arbeitnehmer wegen Krankheit keinen Urlaub nehmen kann.
EuGH, Urteil vom 20.01.09
BAG, Urteil vom 24.03.09


Gruß
PM
Top
Walter2008
Geschrieben am: 06 Mär 2010, 08:17


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 401
Mitgliedsnummer.: 12.917
Mitglied seit: 30 Nov 2008




Hallo Tineb,

das mit fast dem ganzen Jahr krank kann ich nicht beurteilen.

Denke aber, das wichtigste ist doch wieder gesund zu werden oder?

Mir persönlich ist der Urlaub egal.

Grüße

Walter
PM
Top
tineb
Geschrieben am: 06 Mär 2010, 10:42


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 541
Mitgliedsnummer.: 15.265
Mitglied seit: 13 Dez 2009




Hallo Walter,

keine Frage, klar ist das Wichtigste die Gesundheit!

Ich persönlich habe aber dennoch nicht vor, meinem Chef die mir zustehenden Urlaubstage zu schenken.

Gruß
PM
Top
Walter2008
Geschrieben am: 06 Mär 2010, 13:35


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 401
Mitgliedsnummer.: 12.917
Mitglied seit: 30 Nov 2008




Da hst du vollkommen Recht Tineb.

Wie gesagt: Betriebsrat fragen oder einfach, wenn es soweit ist den vollen Urlaub beantragen und schauen wie er reagiert.

Weiterhin viel Glück und vor allem dass es aufwärts geht.

Grüße

Walter
PM
Top
manu3
Geschrieben am: 03 Feb 2011, 17:32


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 403
Mitgliedsnummer.: 7.465
Mitglied seit: 01 Dez 2006




Hallo ,

ich hab mal eine Frage zum Urlaubsanspruch bei Krankheit.

Mir stehen 30 Tage plus 1 Tag wg. langer Betriebzugehörigkeit Urlaub zu. Nun bin ich schon seit Okt. 2009 fortlaufend AU, mache grade

eine Wiedereingliederung. Vom Personalbüro hab ich nun die Info bekommen, für 2010, da war ich ja komplett aus der Lohnfortzahlung

draußen, erhalte ich den gesetzlichen Mindesturlaub von 20 Tagen.

Ist diese Info richtig?

Liebe Grüße

Manu
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: 03 Feb 2011, 18:02


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.504
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin Manu,
das ist korrekt.
Zitat

Das Gericht kam zu dem Schluss, dass neben dem gesetzlichen Mindesturlaub auch der Zusatzurlaub für Schwerbehinderte nicht verfällt und vom Arbeitgeber abgegolten werden muss Denn der Zusatzurlaub für Schwerbehinderte „teilt das rechtliche Schicksal des Mindesturlaubs“. Den zusätzlichen Tarifurlaub muss der Arbeitgeber aber nicht abgelten, weil dieser nach einer ausdrücklichen Regelung im Tarifvertrag verfallen war. Eine derartige Regelung ist wirksam.


Das Ganze hier klicken.
Aber wie immer gibts Haken und Ösen es kommt auch auf den Vertrag an. :D

Zitat

Allerdings könnte es noch Streit geben, wenn der Arbeitsvertrag (ohne Tarifbindung) mehr als den gesetzlichen Mindesturlaub vorsieht.


Also genau den Arbeitsvertrag lesen.

Grüssle Harro :winke
PMUsers Website
Top
manu3
Geschrieben am: 03 Feb 2011, 19:46


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 403
Mitgliedsnummer.: 7.465
Mitglied seit: 01 Dez 2006




Danke, Harro, für deine Antwort.

Hab eben meinen Arbeitsvertrag durchgeschaut. Das einzige, was zum Urlaubsanspruch drinsteht ist, dass sich der Urlaubsanspruch nach den gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen richtet. Und dass der Urlaub im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden muss, es gilt § 7 Abs. 3 Bundesurlaubsgesetz.

Ich denke, damit gilt die gesetzliche Bestimmung mit 20 Tagen Mindesturlaub...?

Liebe Grüße

Manu
PMEmail Poster
Top
parvus
Geschrieben am: 03 Feb 2011, 21:09


PremiumMitglied Gold
*****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 9.356
Mitgliedsnummer.: 754
Mitglied seit: 17 Jan 2004




Hallo Manu :winke

ja, in dem Fall wohl, da Dein Arbeitsvertrag den Tarifvertrag beinhaltet.

Hast Du aus 2009 auch noch Anspruch auf Urlaub?
Wird man Dir den gesamten zustehenden Urlaub nun gewähren, wenn die WE beendet ist?

Gruße parvus :winke
PM
Top
manu3
Geschrieben am: 03 Feb 2011, 22:14


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 403
Mitgliedsnummer.: 7.465
Mitglied seit: 01 Dez 2006




Hallo Parvus,

ja, ich war der Meinung, dass ich 2009 1 Woche Urlaub nicht nehmen konnte. Die Personalabteilung hat mitgeteilt, ich hätte 2 Tage aus 2009 noch übrig. Jetzt weiß ich nicht, ob die Woche aufgrund der langen AU auch irgendwie gesetzlich auf 2 Tage zusammengestrichen wurde.
Von 2010 sind es gesetzlicher Mindesturlaub 20 Tage, 2011 dann 31 Tage, wenn die WE erfolgreich verläuft, das wären dann 53 Tage, die ich an Urlaubsanspruch habe, hat die Personalabteilung so ausgerechnet.

Liebe Grüße

Manu
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: 03 Feb 2011, 22:25


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.504
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin Manu,
auf Grund der verschiedenen Grundlagen, schon genommener .............?
Vermischung gesetzlich oder Tarif wird dir hier keiner so recht raten können.
Ist einfach noch zu neu das Gebiet und selbst ein Anwalt müsste sich in die einzelnen
Tarifdetails reinarbeiten.

LG Harro :winke
PMUsers Website
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version