Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Rebknorzenspieß am Grill
Harro
Geschrieben am: 08 Aug 2014, 11:46


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.612
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin moin
letztens ausprobiert und für gut befunden :D

Zutaten
1,25 kg Schweinenacken
1 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Lorbeerblätter
1/2L Riesling

für das Gewürz:
1/2 EL grobes Meersalz
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Paprika rosenscharf
1/2 TL Muskatblüte gemahlen
1/2 TL Koriander
1/2 TL Senfpulver (schwer zu bekommen :-) ) Alternative, Senfkörner im Mörser zerstoßen)

Die Zutaten für das Gewürz miteinander vermischen und anschließend
über das in zitronengroße Stücke geschnittene Fleisch gestreut und gleichmäßig
verteilt. Die in Ringe geschnittenen Zwiebeln, die in Scheiben
geschnittenen Knoblauchzehen und die Lorbeerblätter mit dem gewürzten Fleisch in
einer großen Schüssel vermengen und mit dem Riesling übergiessen.
Das Fleisch 24 Stunden marinieren, dann die einzelnen Fleischstücke
vorsichtig aus der Marinade entnommen und auf einen langen Spieß gesteckt.

Den Spieß nun bei indirekter Hitze von ca. 180 Grad auf dem Grill platzieren bis eine
Kerntemperatur von 72°C erreicht wird. Grilldauer ca. 90 Min. besser ist es ein Thermometer zu nehmen. :z
Die Zeit und Temperaturangabe vom Originalrezept ist falsch

Angefügtes Bild

Bild nicht von mir sondern von bigbbq.de dort ist auch das Originalrezept für 8 Pers. her.


Fleisch abschneiden wie beim Gyrosspieß und mit Pommes Frites oder Kaviarbrot servieren
dazu Salat der Saison oder Krautsalat.

Bon Appetit, Harro :winke

Morgen jibts nen neuen Test, Schaschlikspiesse :koch
PMUsers Website
Top
Anneliese
Geschrieben am: 08 Aug 2014, 16:44


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 677
Mitgliedsnummer.: 5.065
Mitglied seit: 15 Mär 2006





Lieber Harro,

du bist ja sehr experimentierfreudig :D

na dann: guten Appetit und Grüße aus dem Norden
Anne
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: 08 Aug 2014, 17:26


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.612
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin moin Anneliese,
Zitat

sehr experimentierfreudig

und womit?
Mit Recht, es macht einfach Spass mal was Neues auszuprobieren
und bis jetzt wars auch immer gut, naja fast, die "Unfälle" stell ich natürlich hier
nicht rein.
Es war auch erst einer, der Kölsche würde jetzt sagen, "Et wor zu drüsch"
und hat fast gestaubt beim Essen. :P

Hab übrigens neues Fleisch geordert für den nächsten Spiess, (nicht morgen den, da gibts Schweinerücken)
Kachelfleisch, Pußtafleisch, Schnibbelfleisch o. Deckelchen wie es wonderst heisst,
normal wird das inne Wurst geschnibbelt soll aber besser schmecken wie Filet.
Gibts aber nicht überall und auch pro Schwein nicht wirklich reichlich, ca. 150gr.
je 100 Kilo Lebendgewicht.
Müssen als jede Menge Schweinchen ihr Leben lassen für so nen Spiess :total

In diesem Sinne liebe Grüße an alle Griller, Harro Angefügtes Bild
PMUsers Website
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version