Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhängigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> BK 2108, Anerkennung
Sally1
Geschrieben am: Freitag, 09.Oktober 2015, 18:49 Uhr


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 416
Mitgliedsnummer.: 4.408
Mitglied seit: 18-01-2006




Hallo

War lange nicht hier. Habe gestern nach 9 Jahren Gericht vorm Landessozialgericht die Anerkennung der Berufskrankheit 2108 mit Anerkenntnis zugestanden bekommen. BG kann keine Revision einreichen. BG wurde rückwirkend ab 2003 zuerkannt und jetzt geht's um Verletztenrente

Vg
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: Freitag, 09.Oktober 2015, 18:52 Uhr


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 11.873
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08-12-2002




Moin moin Sally,
Klasse meinen Glückwunsch,
kannst du eventuell die Urteilsbegründung (anonymisiert) einstellen.

Liebe Grüße Harro :winke
PMUsers Website
Top
Sally1
Geschrieben am: Samstag, 10.Oktober 2015, 14:50 Uhr


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 416
Mitgliedsnummer.: 4.408
Mitglied seit: 18-01-2006




Hallo
Ja kann ich machen wenn vom Landessozialgericht das Anerkenntnis kommt. Die bG wollte kein Urteil damit es nicht veröffentlicht ist damit es nicht wegweisend ist. War ja in zweiter Instanz. Jetzt geht's um Verletztenrente rückwirkend ab 2003

Wie lange kämfst du denn schon Harro

Vg
PMEmail Poster
Top
Busch38
Geschrieben am: Samstag, 10.Oktober 2015, 16:10 Uhr


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 213
Mitgliedsnummer.: 23.336
Mitglied seit: 16-04-2014




Hallo, Glückwunsch.

Ich kämpfe seit über 4 Jahren wegen BK 2108 ( BGHW) und das mit einem MDD von 31.
Bin jetzt im Widerspruchsverfahren.

BG und 2.Gutachter lügen ungestraft .

Laut 2. Gutachter : schicksalhafte Erkrankung.

Das Urteil wäre wirklich interessant.



Gruss
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: Samstag, 10.Oktober 2015, 18:06 Uhr


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 11.873
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08-12-2002




Moin moin Sally
wegen dem BK hatte ich nix nur gegen die DRV, das hatte 5 Jahre gedauert bis ich berentet wurde.
Die Urteilsbegrünung ist für alle Bandis interessant :z

Liebe Grüße Harro :winke
PMUsers Website
Top
milka135
Geschrieben am: Samstag, 10.Oktober 2015, 19:19 Uhr


PremiumMitglied Silber
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 2.153
Mitgliedsnummer.: 22.958
Mitglied seit: 14-01-2014




Hallo Sally,
herzlichen Glückwunsch zum Gerichtsurteil.

Zu dem habe ich vor dir einen riesen Respekt, :ap dass du 9 Gerichtsverfahren/Verfahren stand gehalten hast.

Ich streite mich mit der RV seit eigentl. 10 Jahren herum. :r :h (Trotz Gutachten!)

Liebe Grüße,
Milka :;
PMEmail Poster
Top
Sally1
Geschrieben am: Montag, 19.Oktober 2015, 16:11 Uhr


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 416
Mitgliedsnummer.: 4.408
Mitglied seit: 18-01-2006




Hallo

Ich habe nicht neun Verfahren gehabt sondern neun Jahre haben die beiden Instanzen gedauert
wenn ich das Urteil habe setze ich es rein.
Habe letzte Woche Mde von 30% beantragt mal sehen ob ich da wieder klagen muss

Vg

Bearbeitet von Harro am Dienstag, 20.Oktober 2015, 08:45 Uhr
PMEmail Poster
Top
Sally1
Geschrieben am: Sonntag, 29.November 2015, 20:53 Uhr


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 416
Mitgliedsnummer.: 4.408
Mitglied seit: 18-01-2006




Hallo

Die Berufsgenossenschaft legt jetzt Minderung der Erwerbsfähigkeit fest, wieviel Verletztenrente gezahlt werden muss.
Diel Opiatabhängigkeit fließt da auch mit rein weil das mit dazu gehört, hatte ja Opiate nehmen müssen nach der Versteifungsoperation.
Mal sehen was da raus kommt.

Vg sally
PMEmail Poster
Top
Busch38
Geschrieben am: Montag, 30.November 2015, 12:32 Uhr


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 213
Mitgliedsnummer.: 23.336
Mitglied seit: 16-04-2014




Hallo,

die BGen rechnen das gerne klein.

Selbst wenn das Versorgungsamt 50% sagt, meint die BG es wären nur 20 %.

Die Einschätzungsverordnung für die GdB Tabelle sagt bei Opiadanwendung sogar 80%.
(siehe Anlage S.7).

Auch der Hamburger Konsens macht Aussagen zum GdB bei BK2108.
Auf den Konsens berufen sich die BGen wenn es um ein BK2108 geht.

Kann ich dir bei Bedarf gerne zusenden.

Gruss

Bearbeitet von Busch38 am Montag, 30.November 2015, 12:32 Uhr

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
Sally1
Geschrieben am: Mittwoch, 02.Dezember 2015, 19:19 Uhr


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 416
Mitgliedsnummer.: 4.408
Mitglied seit: 18-01-2006




Hallo
Die meinst Mde =Minderung der Erwerbsfähigkeit für Berechnung der Verletztenrente
gdb=grad der Behinderung da habe ich 70% und Merkzeichen G


Die Opiatabhängigkeit ist ja durch Lws Versteifung erfolgt und wurde abhänngig, laut Gutachter muss das mit in die Berechnung für Verletztenrente mit einfließen. Mal sehen wieviel Mde ich für Berechnung der Verletztenrente bekomme. Die wird dann rückwirkend ab September 2003 gezahlt.

Wie weit bist du mit deiner Berufskrankheit.

Vg
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version