Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Rehasport, Verordnung
bandi79
Geschrieben am: 18 Dez 2015, 16:20


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 38
Mitgliedsnummer.: 24.481
Mitglied seit: 29 Mär 2015




Hallo!

Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrung zu Rehasport mitteilen.

Ich habe nach meiner BSV-OP im März eine Reha gemacht, das war im Juli.
Von der Rentenversicherung habe ich ein Rezept für Rehasport bekommen: 6 Monate 1x pro Woche.

Im Rehasport hab ich von anderen gehört, dass sie weiteren Rehasport vom Arzt verschrieben bekommen haben und zum Teil direkt nach Ablauf des ersten Rezeptes mit dem zweiten beginnen.

Also bin ich zu meinem Hausarzt und hab den um das Rezept gebeten. Der hat es ausgeschriében, aber "bezweifelt" ob ich das nochmal durch die Krankenkasse bekomme. Das hat mich etwas verwundert, aber naja.

Bei der Krankenkasse hab ich dann das Rezept vorgelegt und der Mitarbeiter wollte das auch dann bearbeiten. Er braucht jetzt nur noch die Bewilligung des Rehasports von der Rentenversicherung (da mach ich eine Kopie von dem Zettel, den ich damals erhalten hab- was anders hab ich eh nicht erhalten) UND er möchte eine Bescheinigung des Rehasportvereins, wie oft ich am Rehasport teilgenommen hab.
Weil: Die Anzahl der Rehasport-Teilnahme aus den letzten 6 Monaten (hatte 3x gefehlt, sonst teilgenommen) würde dann die Krankenkasse von meinem neuen Rezept (50 Einheiten in 18 Monaten) ABZIEHEN !?!?

Wieso denn das??? Dann würde ich ja nur noch die restlichen 25 erhalten!
Den Rehasport hat doch die Rentenversicherung gezahlt! Warum wird das nun von der KK von meinem neuen Rezept abgezogen? Was hat die mit der Rentenversicherung zu tun?
Beim Übergangsgeld haben die sich ja auch nicht die Kosten geteilt! :vogel

Muss ich schon wieder das Gefühl bekommen, hier was zu wollen, was mir nicht zusteht????

Andere schütteln nur den Kopf, sie meinen mir als Operierte würde auf jeden Fall ein weiterer Rehasport über die KK zustehn!

Zudem steht da so schön (Wenn man danach noch ein weiteres Rezept haben möchte):

"Bei weiteren Verordnungen für Rehasport, warum der Versicherte nicht oder noch nicht in der Lage ist, die erlernten Übungen selbständig und eigenverantwortlich durchzuführen"

Hier muss der Arzt dann begründen, warum.

Kennt Ihr das? Was haben Eure Docs dazu geschrieben?

Ich mache ja auch meine tägliche KG daheim(bin bisher sehr konsequent), aber diese Vielzahl an Übungen und vor allem mit dem ganzen Zubehör, kann man ja so gar nicht daheim machen. Etwas bleibt immer im Kopf hängen, aber nicht diese Vielzahl.
Natürlich macht es auch Spaß, mit den anderen die 3/4 Stunde Sport zu betreiben...

Vielleicht könnt Ihr mir ja mal Eure Erfahrungen mitteilen.

Danke schon mal, mit Grüßen

Bandi79 :;

PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version