Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


2 Seiten: 12 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Spinal Kinetics M6-C Bandscheibenimplantat defekt
Serotta
Geschrieben am: 29 Aug 2016, 19:55


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 26.007
Mitglied seit: 24 Aug 2016




Hallo Bandis,

ich bin neu hier, 38 Jahre alt, Mutter von zwei kleinen Kindern und schon seit Jahren immer wieder Mitleserin. Jetzt ist es jedoch so akut und unschön geworden, dass ich Rat brauche. Und Austausch und auch die ein oder andere Antwort.

Wie die Überschrift schon sagt: auch mich hats erwischt: mein M6-Implantat in C6/7 ist zusammengeklappt und völlig kaputt. Dieses habe ich Ende 2009 (mit 31) eingebaut bekommen nach über einem Jahr Leidensweg. 2003 hatte ich bereits einen Titan-Cage in C5/6 (verschraubt von vorne) eingesetzt bekommen. Letztlich ging es dann nicht ohne OP und der Nerv in den Arm hat sich nie 100% regeneriert (u.a. tauber Mittelfinger, Daumenballen sehr schwach).

Seit 3 Monaten hab ich wieder zunehmende inzwischen massive Beschwerden (Stechen im Genick bei jeder 2. Bewegung, der rechte Arm ermüdet sehr schnell, Schwindel, rechtsseitig Schmerzen im Bereich HWS/Schulter bis in die BWS rein, Prickeln auf der Haut des Oberkörpers, falls ich doch mal stolpere).

Röntgenbild Anfang Juli sehe normal aus sagte der Orthopäde. Auf meinen Vorschlag hin bekam ich dann eine Mrt-Überweisung.

MRT Befund Ende Juli mit massiver Spinalkanalstenose und Formanengen C5-C7. Ab zum NC in ein grosses Wirbelsäulenzentrum einer Uniklinik. Der machte nochmals ein Röntgenbild und sagte mir dann lediglich am Telefon nach Rücksprache mit seinem Chef, dass das M6 kaputt sei. Ich solle erstmal nicht hüpfen, joggen etc und sie melden sich zurück, wenn sie mit dem Chefarzt der Klinik gesprochen hätten, in der 2009 das M6 eingesetzt wurde.

Zwischenzeitlich hatte ich auch einen CT Termin und weiß heute, dass das Implantat in die Deckplatte C6 bis zur Schraube des C5/6 Cages eingebrochen ist, die obere Platte des Implantats gebrochen und der Kern des Implantats in den Spinalkanal gerutscht ist.

Die Uniklinik hat mich heute zur weiteren Behandlung/Diagnose an die 2009 operierende Klinik verwiesen und gesagt, dass der Arzt dort besser sei für die Op.. Leider ist die Klinik in Hamburg und ich wohne in Düsseldorf. Anders wärs irgendwie einfacher gewesen.

In Hamburg habe ich nun einen Termin zur Vorstellung am 12.09.

Ein befreundeter Orthopäde legte mir nahe, mir eine Klinik zu suchen, die große Erfahrungen mit Revisionsoperationen hat.

Habt Ihr noch einen Tipp für mich zgl. einer Klinik? Wie gehts den bereits operierten nach der Op? Es kann sein, dass mir ein-zwei Wirbelkörper entfernt werden müssen, hat das schon jemand hinter sich? Und wie überhaupt kann es sein, dass diese Prothesen scheinbar doch des öfteren einfach kaputt gehen?

Ich freue mich über Rat, Tipps und Antworten :-)

Liebe Grüße
Serotta
PM
Top
Pedi 13
Geschrieben am: 29 Aug 2016, 20:50


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 114
Mitgliedsnummer.: 25.219
Mitglied seit: 08 Nov 2015




Hallo Sarotta ,

Oh man du Arme ,lass dich drücken :trost ,

Bist du in der ENDO Klinik operiert worden?

Es gibt hier im Forum noch zwei drei weiter, den ist es leider auch so ergangen .

Schau mal oben in der Leiste in der HWS Abteilung nach ,die können dir bestimmt eine gute Klinik empfehlen.

Ich wurde in der ENDO Klinik operiert und habe auch die M6 Prothese und einen Cage in den Höhen C5/6 und C4/5 und es ist auch meine größte Sorge ,da meine Prothese zu weit nach vorne sitzt.

Ich glaube dir gerne deine Schmerzen und bin geschockt wie sich der Arzt geäußert hat ,von wegen nicht mehr hüpfen und Joggen :kopf. Hallo was für eine Fürsorge legt der da an den Tag .

Auch dein Termin am 12.9 finde ich schon spät ,ich kann dir hier nur einen Arzt in HH empfehlen und wenn es nur für eine 2. Meinung ist .(Aber nicht die ENDO ).


Ich wünsche dir erst mal alles gut

LG Pedi :streichel
PMEmail Poster
Top
Serotta
Geschrieben am: 29 Aug 2016, 20:58


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 26.007
Mitglied seit: 24 Aug 2016




Danke Pedi!

In welche Leiste meinst du denn mit "oben"?

Das war schon okay mit dem Rat - ich hüpf mit meiner Tochter schon mal rum. Erschreckend eher, dass der Orthopäde das kaputte Implantat übersehen hat Anfang Juli...

Prinzipiell fahre ich überall hin, rund um NRW wäre nur einfacher, weil ich in Düsseldorf wohne :z

Liebe grüße und ich hoffe, bei Dir hält alles!!!
Serotta
PM
Top
Pedi 13
Geschrieben am: 29 Aug 2016, 21:19


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 114
Mitgliedsnummer.: 25.219
Mitglied seit: 08 Nov 2015




Hallo Sarotta,

Du stehst jetzt schon mit oben in der (Leiste ) über den zwei anderen, ilva und Iron Man :z

Die können dir auch bestimmt gute Tipps geben und auch evtl.eine Klinik empfehlen.

Ich bin zu Zeit bei Prof.Dr.med Hansen Algenstaedt in HH , der fällt mir für eine gute Meinung als erstes ein .

Du kannst dir ja mal im Internet Infos einholen und wenn er nicht gerade im Urlaub ist ,bekommt man da recht schnell einen Termin.

Bis bald :;

LG Pedi

Bearbeitet von Pedi 13 am 29 Aug 2016, 21:24
PMEmail Poster
Top
Bernd45MG
Geschrieben am: 01 Sep 2016, 06:30


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 25.991
Mitglied seit: 18 Aug 2016




Moin moin,
ich bin ganz neu hier in diesem Forum, auch danke für die Aufnahme hier.

Es gibt leider keine Offiziellen und verlässlichen Studien über diese Implatate. Ich bin seit 2003 mit Schäden der HWS betroffen.
Jetzt ist es aber bei mir sehr Akkut in der HWS und bin auch seit langer zeit schon auf der suche nach einem geeigneten Krankenhaus, komme aus Mönchengladbach.

Meine Diagnose im MRT Zentrum Düsseldorf war, von C2 bis C7 "Bandscheibenvorfälle mit massiver Spinalkanalstenose und Formanengen"
Und seit dem auf der suche nach einem Krankenhaus, egal wo. Denn da wo ich bis jetzt war (Mönchengladbach) habe ich den Eindruck gewonnen, das die nur diese OP machen weil sie richtig Geld bringen.
Schlechte Erfahrungen habe ich bis jetzt mir Der Uni Klinik Aachen und der Orthopädie in Viersen Süchteln (mit BWS und LWS) gemacht, die auch keine Option mehr für mich sind.
Ist nicht einfach eine Klinik des Vertrauens zu finden, aber für anregungen und Vorschläge bin ich immer offen.


Gruß Bernd
PMEmail Poster
Top
ilva
Geschrieben am: 02 Sep 2016, 20:38


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 298
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006




Liebe Serotta,

zunächst ein HERZLICHES WILLKOMMEN hier :;
Danke, dass Du uns hier teilhaben läßt!

Das glückliche Gesicht des Emoticons paßt leider nicht zum dramatischen Anlass....
Es klingt tatsächlich so, als gäbe es einen - mir "erschreckend ähnlichen" Fall :B

Es stimmt, wie Pedi schrieb (@Pedi: vielen DANK an Dich für den Hinweis an Serotta...), da gäbe es Einiges zu klären ???

Ich habe Dir inzwischen eine PN (Private Nachricht) geschrieben - mehr darin.

Inzwischen :streichel
und alles Liebe

ILVA
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: 02 Sep 2016, 21:24


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.812
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin moin zusammen,
na dann hats ja gepasst :D
Zitat

"erschreckend ähnlichen" Fall

so wie ich mir das gedacht habe.

Ich hoffe doch das ihr euch gegenseitig aufbauen und ermuntern könnt.
Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Zusammenarbeit.

Liebe Grüße an alle Geschädigten, Harro :kinn
PMUsers Website
Top
ilva
Geschrieben am: 02 Sep 2016, 23:18


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 298
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006






Ach Harro... :;

- dacht' ich mir's doch: DU warst hier der "hilfreiche Kuppler" und hast den Beitrag nach oben gesetzt :D

GUT GEMACHT und VIELEN DANK! :up

Ja, so findet man sich...
Angesichts der Tragweite wird es zum "entspannten Kaffee-Klatsch" wohl noch nicht reichen - aber zur "angeregten Zusammenarbeit" sehr wohl! :z

Durchatmen schadet dennoch nicht - sonst erreichen wir alle unsere ZIELE nicht!
In dem Sinne - allen, die hier leiden oder den Atem anhalten beim Lesen der "atemraubenden" Geschichten - BITTE DURCHATMEN...
und dann WEITERMACHEN und DRANBLEIBEN... :sonne

Beste Wünsche von
ILVA



PMEmail Poster
Top
Serotta
Geschrieben am: 03 Sep 2016, 21:34


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 26.007
Mitglied seit: 24 Aug 2016




Hallo zusammen,

Danke Harro!! Und danke ilva.

Ich muss mich inzwischen korrigieren:
Nicht der Kern sondern andere Teile des Implantats hängen im spinalkanal. Wo der Kern ist weiß noch niemand.

Ich bleibe optimistisch. Meistens.

Liebe Grüße
Serotta

Bearbeitet von Serotta am 03 Sep 2016, 21:38
PM
Top
Der Jens 1969
Geschrieben am: 08 Sep 2016, 12:50


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 181
Mitgliedsnummer.: 26.046
Mitglied seit: 08 Sep 2016




Hallo Serotta,

für den Fall, das ich einer OP zustimmen muss, wäre meine erste Wahl die Werner Wicker Klinik in Bad Wildungen. Ich kenne einen HWS und einen LWS Patienten, die dort operiert wurden. Sie köönen sich ja selbst ein Bild über die Klinik machen auf Klinikbewertungen.de

VLG Jens :;
PMEmail Poster
Top

Topic Options 2 Seiten: 12 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version