Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhängigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Ist das BWS-Symptomatik?, Es hört nicht auf....
An'chen
Geschrieben am: Sonntag, 11.September 2016, 13:56 Uhr


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 186
Mitgliedsnummer.: 23.816
Mitglied seit: 17-09-2014




Hallo zusammen, :winke

ich bin ja nun 4 Mal in Höhe L5/S1 operiert worden, versteift und auch SchraubenTausch wurde vollzogen. Letzteres dieses Jahr im Januar.
Ich werde aber meine Schmerzen nicht los. Beim letzten MRT im Mai sagte man mir, dass ein Nerv verwachsen sei und dauerhaft unter Zug steht.

Jetzt geht es aber zu den LWS-Beschwerden mit Ausstrahlung ins linke Bein Vorderseite weiter oben los.

* Schmerzen zwischen Schulterblättern... Dauerschmerz auch in Ruhe.
* Schmerz bei Druck auf Dornfortsätze... direkt auf Knochen..
* Druckschmerz bei Brustbein in selber Höhe
* immer wiederkehrend tagelang kein tiefes Atmen möglich... ist wie ne Blockade da.. mehr Luft geht nicht. Zeitgleich permanentes Gähnen
* ab und an nach Belastung - auch in Ruhe - fühl ich Herzklopfen, welches mal schnell, dann wieder langsam ist
* Schmerz strahlt links und rechts in den Arm... Momentan mehr links.
* Schmerz beginnt dabei zwischen den Schulterblättern und geht außen über den Ellenbogen in die Hand
* Schmerz geht auch in den Nackenbereich

* nach wie vor ausstrahlende Schmerzen ins Bein... aber eher Vorserseite Oberschenkel und Unterschenkel sowie vorn außen... bis in den Fuß... (diese Woche hätte ich mir das Bein absägen wollen)
* kann zeitweise nach Sitzen oder Liegen nicht aufstehen... brauche Hilfe oder mindestens 5 Minuten um halbwegs in die Aufrechte...

Ich bin diese Woche bei meiner Schmerzärztin..bekomme Palexia. Dies hilft nur bedingt. Bin nie schmerzfrei. Bestes Level ist 5-6 mit Palexia.
Ende Oktober hab ich nen Termin bei einem niedergelassenen NC. Bis dato hat keiner meine BWS angeschaut. Ich hoffe er tut es. Werd langsam wahnsinnig. Wenn es hinten in der BWS diesen dumpfen Druckschmerz gibt, fühlt es sich an, als würde mir jemand gegen den Kehlkopf drücken.

Ich bin dauerhaft in Physiotherapie... mache Kräftigung mittlerweile. Meine Physio sagt, dass es keine verspannten Muskelstränge gibt...

Könnt ihr mir sagen, ob es BWS sein könnte? Arztbesuche sind auf dem Plan....

LG An'chen
PMEmail Poster
Top
milka135
Geschrieben am: Sonntag, 11.September 2016, 14:42 Uhr


PremiumMitglied Silber
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 2.027
Mitgliedsnummer.: 22.958
Mitglied seit: 14-01-2014




Hallo An´chen,
dass kann gut ein BWS-Syndrom sein.

Aber wenn es auch teilw. in die Arme ausstrahlt. Muss mal fragen:
Meinst du damit "nur" Achseln und Oberarminnenseite?

Das würde für BWK 1/2 sprechen.

Das mit dem Luft holen würde eher für mitteler BWS sprechen.

Ob Brustbeinschmerzen vom BWS kommen können, kann ich nicht sagen.

Ich kenne zwar diese Brustbeinschmerzen von Zeit zu Zeit auch. Bei mir wurde zumind. ein Reflux per Mundraumsichtung ausgeschlossen.

Hast du evl. oft sueres Aufstoßen?

Versuchs mal mit feuchter Wärme u. PMR.

Liebe Grüße,
Milka :;
PMEmail Poster
Top
An'chen
Geschrieben am: Sonntag, 11.September 2016, 15:48 Uhr


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 186
Mitgliedsnummer.: 23.816
Mitglied seit: 17-09-2014




Hi Milka,

Aufstoßen habe ich nicht. Der Schmerz geht außen am Arm Richtung Hand, während ich das Gefühl habe, mir bohrt einer den Daumen zwischen die Schulterblätter...

LG An'chen
PMEmail Poster
Top
milka135
Geschrieben am: Mittwoch, 14.September 2016, 20:35 Uhr


PremiumMitglied Silber
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 2.027
Mitgliedsnummer.: 22.958
Mitglied seit: 14-01-2014




Hallo An´chen,
diese Antwort:
Zitat (An'chen @ Sonntag, 11.September 2016, 15:48 Uhr) 

Der Schmerz geht außen am Arm Richtung Hand, während ich das Gefühl habe, mir bohrt einer den Daumen

könnte für C5/6 sprechen.

Also mit anderen Worten, es wäre wünschenswert, du mal eine Manuelletherapie verschrieben bekommen könntest. Ggf. danach Untersuchung eine BWS.-HWS.-Untersuchung.

Liebe Grüße,
milka
:;
PMEmail Poster
Top
Pinguin
Geschrieben am: Freitag, 16.September 2016, 11:39 Uhr


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 981
Mitgliedsnummer.: 16.537
Mitglied seit: 06-07-2010




meine liebe Anˋchen, lass Dich von mir erst mal :trost Du bekommst in Deine L5/S1 Gegend ja anscheinend überhaupt keine Ruhe rein nun ist es aber auch so, dass ja dort schon so oft operiert wurde, dass sich sicher jede Menge Narbengewebe gebildet hat. was das bedeutet, brauch ich Dir glaub ich nicht näher erklären. das sich Deine Problematik jetzt auch auf die BWS überträgt, kann durch Deine Skoliose verursacht worden sein. hat denn schon mal jemand den Grad Deiner Skoliose vermessen, bzw. festgestellt? wenn natürlich da unten alles schief ist, dann schreitet diese Krankheit weiter nach oben in Richtung BWS fort. und somit könnten sich Deine Schmerzen auch in dieser Gegend erklären lassen. ein wenig speche ich hier auch aus eigener Erfahrung. Momentan ist bei mir diese Skoliose sher aktiv fortschreitend. entsprechend kann ich fast von den gleichen Symptomen berichten, wie Du sie schilderst. mir wurde von den Ärzten angeordnet, die Orthese jetzt tagsüber grundsätzlich zu tragen, was natürlich bei dieser momentanen Wärme äußerst "angenehm" ist, aber ich tu es trotzdem. falls Du eine besitzt, kannst Du es ja auch mal probieren, ob sie Dir etwas Erleichterung, bzw. Linderung verschafft. Vielleicht trägst Du sie erst mal nur bei Belastung, also wenn Du z.b. einkaufen gehst, oder bei der Hausarbeit. lass Dir bitte keinesfalls an der WS rummanipulieren, wie einrenken oder solche Scherze, dass würde sicher nur , wenn überhaupt kurzzeitig Linderung bringen, aber langfrisstig gesehen, ist diese Einrenkerei Gift für die WS. Das eine Beteiligung der HWs mit im Spiel ist, halte ich eher für unwahrscheinlich, auch die obere BWS kann derartige Schmerzen in Armen nd Händen verursachen. Das GEscheiteste wäre, eine bildgebende Diagnostik anzustreben (MRT), dann tappst du nicht mehr so im Dukeln und kannst gezielt Therapien angehen. Außerdem würde ich Dir raten einen NEurochirurgen aufzusuchen, der mit Dir alle weiteren Schritte der konservativen Therapie bespricht. Mit Operationen wäre ich an deiner Stelle jetzt erst mal zurück haltend, es sei denn es kommen Ausfall oder Lähmungserscheinungen hinzu. ICh hoffe, dass ich Dir ein wenig weiter helfen konnte. Gute BEsserung und liebe Grüße sendet Dir Konstanze
PMEmail Poster
Top
An'chen
Geschrieben am: Freitag, 16.September 2016, 12:05 Uhr


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 186
Mitgliedsnummer.: 23.816
Mitglied seit: 17-09-2014




Hallo Ihr Lieben, :streichel

vielen Dank erstmal für Eure Antworten. Hatte viel um die Ohren.

Habe gestern meiner Schmerzärztin davon erzählt. Sie hat die BWS abgetastet und prompt *BINGO* die entsprechenden Stellen gefunden. Sie geht von ner Blockade aus, die aber ein Physio raus bringen sollte. Ohne einzurenken. Das verweigere ich kategorisch!

Konstanze, leider hat keiner bis dato den Grad der Skoliose gemessen oder so. Meine NC von den ersten beiden Operationen meint, so schlimm wäre die nicht, dass sie derartige Schmerzen verursachen könnte. Meine Physio meint auch, dass die HWS mittlerweile skoliotisch wirkt... wenn sie mich "ausrichtet", fühlt sich diese Haltung für mich falsch, anstrengend, schief und schmerzhaft an.

In 5 Wochen bin ich beim Neurochirurgen. Ich hoffe, er stellt mich mal auf den Kopf in Sachen Diagnostik.
Bezüglich OP hab ich gestern zu meiner Schmerzärztin gesagt, dass ich wenn nicht die Gefahr einer Lähmung oder anderen Ausfällen im Raum steht, kommt mir keine Operation auf den Plan. Es reicht mir ehrlich gesagt.

Ach ja... bezüglich des Narbengewebe... ich schreie da sehr laut *HIER* sagte sie, man könne mit nem Softlaser von außen versuchen darauf einzuwirken. Habt ihr das schonmal gehört?

LG An'chen
PMEmail Poster
Top
Almander
Geschrieben am: Sonntag, 25.Dezember 2016, 14:00 Uhr


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 25.393
Mitglied seit: 07-01-2016




Hallo Anchen,

ist bei Dir mittlerweile was raus gekommen?

Bei ist das vor allem die Sache mit dem Ausstrahlen von "zwischen den Schulterblättern bis in die Finger" hinein identisch.

Ich war mal bei nem NUC deswegen, die gute sagte mir, dass dies wenn dann von der HWS kommt....

Jedoch strahlte es bei mir merklich in die Finger, wenn die BWS Faxen macht, ein MRT lehnte die damals ab mit der Begründung die BWS kann nicht schuld sein...

Jetzt paar Monate später konnte ich endlich nen Arzt dazu treiben ein MRT der BWS zu machen:

-BWK 9/10 rechts mediolateraler flacher Prolaps mit möglicher Reizung der Wurzel TH9 rechts
-BWK 5/6 medialer umschriebener Prolaps ohne eindeutige Nervenkompression
-Protusionen BWK 3/4 + 4/5
-Hämangiom BWK 6
- Polysegmentale Protusionen der übrigen Segmente BWK 3 - BWK 9

den Befund halte ich als Laie (Arztgespräch kommt noch) aber nicht ohne und sehe hier schon eine mögliche Ursache für meine Beschwerden, welche dann in Deinem Fall auch durchaus ihren Ursprung in der BWS haben können.

VG Almander



PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version