Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Jetzt auch noch BWS, Gürtelförmige Schmerzen
Baball9
Geschrieben am: 20 Mai 2017, 19:28


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 161
Mitgliedsnummer.: 22.588
Mitglied seit: 10 Okt 2013




Hallo ihr lieben,

Jetzt muss ich hier doch mal schreiben.

Weiß nicht ob mit mir momentan die Fantasie durchgeht.
Ich wache seit Wochen immer öfters wegen Schmerzen auf .
Es fängt in der Mitte der BWS ( an der Wirbelsäule) an ,und geht wie ein Gürtel unterhalb des linken Rippenbogen nach vorne weiter .

Manchmal hab ich das Gefühl als ob mir irgendwas gegen die Bauchspeicheldrüse drückt.
Hab zuerst immer vermutet das ich mich verlegt habe , aber seit ein paar Tagen hab ich es auch unterm Tag .

Meine Armschmerzen werden auch schlimmer , denke aber nicht das es da einen Zusammenhang gibt.

Hab momentan das Gefühl, dass ich mir alles nur noch einbilde ,weil irgendwas immer zickt , warum sollte sich dann nicht auch mal die BWS melden.

Hab auch schon gedacht das mir die Bauchspeicheldrüse einen Streich spielt.

Kennt das jemand , dass man vor Schmerzen in der linken Seite aufwacht ?
Und das Gefühl als ob irgendwas unter den Rippen drückt.

Wenn es nicht von der Wirbelsäule ausgehen würde, hätte ich auch nicht dran gedacht das es vielleicht mit der BWS einen Zusammenhang geben könnte


Vielleicht könnte mir einer mal kurz über die BWS , ob es solche Symptome gibt.

Liebe Grüße

Diana

Bearbeitet von Baball9 am 20 Mai 2017, 19:31
PMEmail Poster
Top
Baball9
Geschrieben am: 22 Mai 2017, 11:32


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 161
Mitgliedsnummer.: 22.588
Mitglied seit: 10 Okt 2013




Hallo :;

Ich komme gerade vom Hausarzt zurück, so wie ich ihm die Beschwerden beschreibe ,denkt er nicht das es was organisches wäre , die Symptome würden schon eventuell von der BWS kommen können .

Hab jetzt ein MRT für kommenden Montag bekommen,wie ich ihn das alles erzählt habe ist mir aufgefallen, dass ich die Beschwerden eigentlich schon seit Monaten habe , sie aber durch meine LWS , HWS Beschwerden nicht an mir rangelassen habe.

Er meinte ,es könnte schon sein nachdem ich jetzt in zwölf Monaten dreimal an der HWS operiert wurde das sich die Statistik verändert hat.

Ich denke zwar nicht das mit der BWS was ist , aber kommt einen die Gürtelförigen Beschwerden unterhalb des linken Rippenbogen bekannt vor .

Oder kann sowasnicht mit der BWS zusammenhängen?


Liebe Grüße

Diana

Bearbeitet von Baball9 am 22 Mai 2017, 11:33
PMEmail Poster
Top
Baball9
Geschrieben am: 26 Mai 2017, 01:46


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 161
Mitgliedsnummer.: 22.588
Mitglied seit: 10 Okt 2013




Hallo ihr lieben ,

Ich bin langsam echt am verzweifeln .

Auch wenn ich mich wahrscheinlich lächerlich mache , da ich bestimmt nicht jetzt auch noch was mit der BWS habe , muss ich aber hier nochmal schreiben.

Meine Nächte werden langsam zum Horror.
Wenn ich ins Bett gehe ist noch ziemlich für meine Verhältnisse alles okay .
An den Schulter Armschmerz ( denke das der von der HWS kommt ) und den leicht drückenden Schmerzen ,hinten links ,auf der höhte des Rückenbogens hab ich mich so langsam drann gewöhnt .

Aber irgendwann in der Nacht ( so wie jetzt ) nehmen die Schmerzen immer mehr zu .
Jedes drehen ist dann schmerzhaft, es zieht und drückt hinten von der Wirbelsäule bis vorne in den linken Rippenbogen.

Auch wenn ich dann aufstehe sind die Schmerzen noch da , nehme dann 100 mg Palexia, und versuche nochmal zu schlafen .

Trotz Palexia verschwindet der Schmerz nicht ganz .

Es wird erst besser wenn ich dann am Vormittag mich viel bewegt habe und meine Morgenration an Medikamenten intus habe .

Da ich ja am 26.06 Zur stationären Myelographie gehe , wollte ich nicht schon wieder zu meinem Prof. da er sich ja nicht mal die Schulter Arm Schmerzen erklären könnte , da er auf der linken HWS Seite keine Einengung sieht , die Ganzen Vorfälle hier treten nach rechts aus .
Es wundert ihn das ich da nur wenige Schmerzen habe .

So bin ich dann letzte Woche zu meinen Hausarzt ( selber BSV erfahren) und er meinte so wie ich es beschreibe könnten meine symtome für die BWS sprechen.

Er meinte es ist auf jedenfall nicht verkehrt , wenn ich da mal ein MRT machen lasse .
Manchmal sind auch Schulter Arm Schmerzen damit verbunden .
Aber am schlimmsten sind eben diese Rippenschmerzen .
Diese erneuten Schmerzen treiben mich echt langsam in den Wahnsinn.

Harro , ich weiß ich hätte im Kummerkasten schreiben müssen , aber ich hoffe das mir vielleicht einer von den BWSlern sagen kann ob es eventuell einen Zusammenhang mit der BWS und den Rippenschmerzen geben könnte .

Ich will jetzt nicht noch mehr nerven.

Liebe Grüße

Diana

Bearbeitet von Baball9 am 26 Mai 2017, 01:52
PMEmail Poster
Top
Pimbo71
Geschrieben am: 26 Mai 2017, 04:30


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 340
Mitgliedsnummer.: 26.107
Mitglied seit: 09 Okt 2016




Guten Morgen liebe Diana

Ja, es gibt einen Zusammenhang zwischen einem BSV und den Rippen - ging mir bei den beiden BVS ähnlich. Aber da tat mir ja auch alles weh, was mir weh tun konnte.

So finde ich es absolut gut, wenn Du demnächst (so schnell wie möglich) ein MRT machen lässt, um eventuell doch auszuschliessen, dass die Schmerzen nicht von einem BSV kommen und wenn doch, hast Du Gewissheit, dass dem so ist.

Jede Nacht aufwachen wegen Schmerzen kenne ich auch heute noch - ein Jahr nach der grossen Rücken-OP. Es seien aber "nur" die Muskeln, so mein Arzt und auch von meiner Mutter. Also glaube ich daran und nehme die Schmerzen einfach so hin. Ich will nicht schon wieder zur Schmerzklinik gehen und die finden dann wieder irgendwas, was operiert werden muss, Nein Danke.

Ich wünsche Dir nun doch bessere Nächte und lass es unbedingt abklären - versprochen?

Liebe Grüsse
Pimbo (die mit Dir mitleidet und Dich so gut verstehen kann).
PMEmail Poster
Top
Baball9
Geschrieben am: 27 Mai 2017, 08:34


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 161
Mitgliedsnummer.: 22.588
Mitglied seit: 10 Okt 2013




Hallo Pimbo ,

Lieb von dir das du mir geantwortet hast .

Ich denke auch das es irgendwas muskuläres ist .

Meine Physio findet aber keine Blockade, oder irgendwas was dafür sprechen könntet .

Mein Hausarzt meint , da er lieber auf Nummer sicher bei meiner Wirbelsäule gehen möchte , da es schon Symptome sind was für die BWS sprechen könnte.

Die Nächte sind echt der Horror, und die ersten paar Stunden wenn ich dann auf bin .

Ich bekomme dann irgendwie Panik , dass ich keine Luft bekomme .

Wenn die Medis dann wirken ist es so als ob nie was gewesen wäre .

Hab zum Glück am Montag schon MRT .

Wenn nichts rauskommt, kann ich hoffentlich mit dem Schmerz besser umgehen.


Ganz liebe Grüße


Diana
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version