Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Lumbale Rückenorthese Vertebradyn strong
Schnütchen
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 09:25


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.318
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo,

Wollte mal fragen, ist so ne Orthese für den Alltag gut oder sollte sowas nur nach Op getragen werden....?
Ich frage deshalb weil mir gestern meine Physiotante vom MTT erklärt hat, das sei für mich sinnvoll, da ich Hohlkreuz und Bauch habe und eben dieser Bauch mit auch gestützt werden müsse...

Meine Bedenken, das die Muskeln dann vollends erschlaffen fegte sie weg mit der Begründung....welche Muskeln...?
Ich mach ja nun schon 15 Monate MTT und ich kanns nicht glauben, das dies umsonst gewesen sein soll.
Mein anderer Physio sagt, ich hätte wohl Rückenmuskeln....aber warscheinlich meint sie wohl die tiefen :kopf und sie sagt, die tiefen können nicht aufgebaut werden wenn die anderen zu sind....hoffe ihr versteht was ich meine.
Nun ja, nun bin ich halt im Zweifel ob ich mich um so ein Ding bemühen soll oder nicht.
Andererseits kann ja auch sein das ich evtl bei meiner Dekommpression am 10.04. Sowas verschrieben bekomme.
Was meint ihr...sinnvoll oder nicht...?

Gruss Ute
PM
Top
sylvia 1
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 10:55


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 57
Mitgliedsnummer.: 2.604
Mitglied seit: 12 Jun 2005




Hallo Schnütchen,

ich kann nur aus meiner Sicht antworten, andere sind vielleicht nicht davon überzeugt. Ich habe meine Orthese nur während der Arbeit ( Altenpflege ) getragen, ohne hätte ich keine 3 Stunden
durchgehalten.Es gibt sicher noch mehr Bandis, die dir etwas dazu sagen können.

LG Sylvia
PM
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 11:00


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.318
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Sylvia,

Danke für deine Antwort.

Laut Physiotante soll ich die Orthese den ganzen Tag tragen, ist halt alles irgendwie wiedersprüchlich.

Gruss Ute
PM
Top
sylvia 1
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 11:03


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 57
Mitgliedsnummer.: 2.604
Mitglied seit: 12 Jun 2005




Hallo Schnütchen,

mir wurde von allen Seiten, ob physio oder Schmerzdok. immer gesagt , nur bei Belastung tragen und daran hab ich mich auch viele Jahre gehalten.

LG Sylvia
PM
Top
Juna5
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 12:13


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 25.749
Mitglied seit: 07 Mai 2016




Huhu Ute,

mir hat der Gutachter damals gesagt, ich solle mein Korsett sogar tagsüber tragen, zu einer Zeit, als ich mir das schon lange abgewöhnt hatte.

Ich habe jetzt eine Bord Generation- Bandage/ "Miniorthese", ich habe jetzt schon mehrfach gehört, dass die Muskulatur durch Bandagen nicht abgebaut wird und auch einiges dazu gelesen, am Rücken betrifft es allerdings wohl "minimal" die Mobilisation zur Seite/ Drehbewegungen.

Ich trage die Bandage, wenn es gar nicht geht, ich viel sitzen muss, oder wie jetzt durch die Zwangsbettruhe eh unheimliche Probleme habe.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du keine Muskulatur durch Dein Training hast, ggf solltest Du allerdings Übungen für die Stabi und/ bzw die Tiefenmuskulatur einbauen.
Ich habe durch die Versteifung keine Muskulatur mehr, das ist alles ein weißer Klumpatsch umgeben von Ödemen auf den MRTs, ich habe es aber durch Tiefenmuskulaturtraining geschafft, dass ich eine Rückenmuskulatur habe, wie noch nie in meinem Leben, ich sogar mehr Stabilität und Ausdauer, als manch anderer, der keine Probs hat, bin in den Kursen immer wieder erstaunt. Es tut halt weh und ist die Hölle, dass hatte mir der besagt Gutachter damals aber auch schon gesagt.
Es wird die Hölle sein, Sie haben aber auch eine Menge davon.

Die Generation ist (e i g e n t l i c h) für die "ältere" Generation gedacht, sie ist extrem leicht anzulegen und hat ein Seilzugsystem, um eine individuelle Festigkeit zu ermöglichen, mal kann man mehr, mal weniger Zug darauf geben.
Für mich von (riesen) Vorteil ist auch, dass sie nicht mit den Pelotten auf der Wirbelsäule aufliegt, ich bin in dem gesamten OP- Bereich hypersensibel und kann z.B. die Hand von meinem Schatzi nicht darauf ertragen und selbst bei manchen Hosen oder Shirts macht mich der Kontakt wahnsinnig.
Ich bin an diese Bandage gekommen, weil die von Bauerfeind nichts für mich ist, die rollt sich immer zusammen und scheuert, außerdem hat die zu wenig Halt für mich, eine reine Orthese ist mir aber zu stabil, da kann ich mich ja dann wieder gar nicht bewegen und ich möchte die "Mobilität" ja nicht verlieren. (Hätte auch zu viel Angst).

(Beim schwimmen benutze ich immer einen Gurt, der ist sogar etwas fester und stabiler, ist im Wasser aber nicht soo wichtig und ist halt auch nur da, ich habe den, weil ich sonst sofort einen Krampf im Rücken bekomme, da das Wasser zu kalt ist, gleichzeitig habe ich den Vorteil, dass ich meine Haltung beim schwimmen besser kontrollieren kann und noch mehr mit der Dauerbauchspannung arbeiten kann.)

Alles Liebe und gute Besserung,
PM
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 20:39


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.318
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Juna,

Danke für deine liebe Antwort.

Es isr doch komisch, wie die Meinungen auseinander gehen, jeder sagt was anderes....und jeder hat doch irgendwie recht.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, das ich überhaupt keine Rückenmuskeln habe.
Natürlich kümmere ich mich auch um die tiefen Rückenmuskeln.
Diese o.g. Orthese ist schon ne richtige Orthese.

Ich steh jetzt halt mal wieder da und weiss nicht wem ich glauben und vertrauen soll.....

Andererseits wie gesagt, bekomme ich evtl eine verschrieben für nach der Op.
Warum soll ich mich also abmühen....
Ach mensch, warum ist alles so kompliziert.?

Gruss Ute
PM
Top
Juna5
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 21:04


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 25.749
Mitglied seit: 07 Mai 2016




Huhu Ute,

gerne :)

Jaha, genau, immer andere Meinungen.
Ich würde Dein Bauchgefühl entscheiden lassen, ist eine "Bandage" oder so etwas wie die Generation nichts für Dich? So hast Du etwas mehr Halt und Unterstützung, aber nicht das, was die Orthese Dir an Halt gibt, vor allem, wenn Du ggf. eh eine bekommst.
Mir hat mein HA die aufgeschrieben, braucht halt etwas neues, da ich in meine alte nimmer reinpasse, die ist viel zu groß, allerdings ist das schon eher eine Orthese, deshalb fühle ich mich jetzt wohler.

Und was Deine Muckis betrifft, grml, ich finde das nicht richtig, dass Dir versucht wird zu erzählen, dass Du keine hast, vor allem wenn Du die trainierst, da soll mir doch mal einer die Logik erklären, grml.
Sag ja, bei mir sieht man, dass die große Muskulatur im Prinzip nicht mehr existent ist, ABER selbst ich habe Muckis, vor allem die wichtigen Tiefenmuckis.

Ich hoffe, dass Du für Dich einen Weg findest, der sich gut anfühlt, wenn Du "Sicherheit" haben möchtest, ka, bin mir auch nicht ganz so sicher, ob das effektiv ein verwertbares Ergebnis bringt, aber man kann die Rücken- und Bauchmuckis messen lassen, kostet wahrscheinlich etwas, je nach Anbieter, aber das wäre es mir, sofern Du es Dir leisten kannst, dann echt wert, einfach um für MICH die Gewissheit zu haben :(
PM
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 09 Mär 2018, 22:49


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.318
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Huhu Juna,

Also mein Bauchgevühl sagt mir eigentlich, das mich diese Orthese einengt,
Ich durfte sie 5 min Probetragen....und habe mich nicht sonderlich wohl gefühlt.

Ich könnte mich aber dazu durch ringen sie zu tragen wenn es sein muss.

Das mit der Muskelmessung wäre eine Option, muss mal recherchieren wo das bei mir gemacht wird und was es kostet, bin ja momentan arbeitslos, sollte also im Rahmen sein.

Vielen lieben Dank für deine Gedanken.....hat mir schon etwas weiter geholfen.

Gruss Ute
PM
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version