Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Erneute OP und Rentenverfahren
Hase1982
Geschrieben am: 17 Dez 2018, 19:45


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 42
Mitgliedsnummer.: 27.736
Mitglied seit: 16 Nov 2018




Hallo Anja,

danke für deine Nachfrage. Ich melde mich erst jetzt da ich etwas rumkränkel.

Der Termin war okay. Und den Gutachter schätze ich auch als gut ein. Ich hab zwar keinen Vergleich, aber ich hab im WWW gelesen wie sowas "gut" ablaufen sollte und ich hab ja so einige Arzterfahrungen gemacht.
Als erstes stellte er mir viele Fragen, meist darauf bezogen auf den Zettel den ich vorher mit beantworteten Fragen zurückgeschickt hatte. Dadurch konnte ich gut meine Problematik erklären. Und ich war super dankbar das ich während dessen liegen durfte, da nach einer Anfahrt von 30 Minuten und 25 Minuten Wartezimmer war ich völlig fertig. :bank
Danach gab es ne ausgiebige körperliche Untersuchung. Er hat natürlich nicht viel gesagt. Aber zwischendurch gab es dann schon Kommentare, die mich glauben lassen, dass er meine Situation gut einschätzen kann.

Ich hab ansonsten gar keine Tendenz, aber ich bin dankbar das es ein guter Termin war.

Nun heißt es warten (meine Lieblingbeschäftigung :z )

Ich wünsche dir alles Gute und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Liebe Grüße,
Anja
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 18 Dez 2018, 09:45


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 235
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo Anja,
das hört sich doch sehr positiv an, freut mich, dass du an einen freundlichen Gutachter gekommen bist...
Ja, warten wird zu unserer Lieblingsbeschäftigung:-)
Wünsche dir auch schöne schmerzfreie Weihnachtsfeiertage 🎅🏻
LG Anja
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 21 Dez 2018, 13:33


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 235
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo,
pünktlich vor Weihnachten kam der Brief der DRV und wie nicht anders anzunehmen war, mit einer Ablehnung meiner Erwerbsminderungsrente, da ich laut Gutachten ohne Probleme mehr als 6 Stunden arbeiten kann :vogel
Jetzt werde ich Anfang Januar mit meiner Hausärztin reden, dass Sie einen Brief an die DRV aufsetzt und werde mit dem VDK zusammen Widerspruch einlegen...
Hat jemand noch einen Tip oder Ratschlag was da noch zu beachten ist...
Das hat mich jetzt echt wieder voll runtergebracht und ich komme mir so unnütz vor...
Wie gern würde ich arbeiten gehen, aber wenn es doch nicht geht...

Trotzdem schöne Feiertage
LG
Anja
PMEmail Poster
Top
Hase1982
Geschrieben am: 21 Dez 2018, 23:05


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 42
Mitgliedsnummer.: 27.736
Mitglied seit: 16 Nov 2018




Hallo Anja,

Das tut mir wirklich sehr leid zu lesen!

Leider kann ich dir nicht helfen!

Trotz allem wünsche ich dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest! Ich hoffe du kannst es genießen!

Viele Grüße, Anja
PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 22 Dez 2018, 01:09


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.850
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004




Hallöchen Wassermann13 :;
Als erstes in Widerspruch gehen !Beachte das du die Widerspruchfrist beachten musst!
Haben sie dir geschrieben worauf sich die Ablehnung begründet,ich meine nich das sie schreiben das du über 6stunden arbeiten kannst
Was hat bzw haben deine Ärzte geschrieben wie esmit deiner Leistungsfähigkeit aussieht !
Sprüche wie das Leitungsvermögen ist eingeschränkt ,zeitweise, vorübergehend, Sagt aus das du arbeiten voll gehen kannst!

Leistungsfähigkeit beträgt 0-2,9h oder unter 3h das bedeutet das du voll Erwerbsunfähig bist.
Leistungsfähigkeit beträgt 3- 5,9h oder unter 6h das bedeutet das du teil Erwerbsunfähig bist
Leistungsfähigkeit beträgt 6h so bist du voll Erwerbsunfähig.

Damit du deinen Widerspruch begründen kannst in Ruhe egal wer dir dann da weiterhilft

Vorläufigen Widerspruch zur Fristenwahrung
So hier mit bitte ich sie mir die Unterlage zu schicken sie von ihnen Abgelehnten Antrag auf Voll Erwerbsunfähigkeit damit ich meinen Widerspruch begründen kann

Somit bleibt dir etwas Luft um den Widerspruch richtig begründen kannst!!

Per Fax oder Einschreiben mit Erhaltsbestätigung!!!!!! Vielleicht auch beides bei den Anschreiben Anschrift dir und Aktenzeichen nicht vergessen
Zur Zeit AHB
Mit freundlichen Grüßen murmel :bank
PMEmail Poster
Top
cecile.verne
Geschrieben am: 22 Dez 2018, 09:34


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.033
Mitgliedsnummer.: 19.935
Mitglied seit: 24 Jan 2012




Hallo Anja

das tut mir enorm leid, dass Dir als "Weihnachtsgeschenk" so eine Information in den Briefkasten flattert. Ich kann Dir sehr gut nachfühlen, denn ich erwarte auch immer noch meinen Bescheid: noch 3 Gehälter von der Taggeldversicherung, dann ist endgültig fertig mit den Zahlungen....

Ich würde auch umgehend Einspruch erheben.
Hier in der CH habe ich mich soweit informiert, dass mir dafür meine Rechtsschutzversicherung zur Seite stehen würde. Wichtig ist grundsätzlich, dass der Einspruch fristgerecht eintrifft, also zum Ablaufdatum beim Empfänger auf dem Bürotisch liegt! Eingeschrieben senden ist ganz wichtig, denn sonst können die behaupten, sie hätten nie etwas erhalten.....
Um Zeit zu gewinnen, kannst Du effektiv nur mal Deinen formalen Einspruch senden mit der Information, dass die detaillierte Begründung nachfolgen wird.

GlG Cécile
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 22 Dez 2018, 10:51


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 235
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Guten Morgen,
da ich den Rentenantrag mit dem VDK gestellt habe, wird dieser auch fristgerecht Widerspruch einlegen und ich werde Anfang Januar mit meiner Hausärztin einen ärztl. Bericht aufsetzen...
Werde dem VDK auch mitteilen, dass ich gerne das Gutachten von der DRV hätte um direkt darauf den Arztbrief zu schreiben
Auch habe ich vor, einen Brief beizulegen, in dem ich aufschreibe, wie mein Tagesablauf aussieht, z:B. dass ich nicht länger wie max 20 Minuten am Stück sitzen oder sehen kann und ich noch 70% vom Tag liegen muss....
Würdet ihr das auch beilegen...
Ich lasse mich nicht unterkriegen und genieße trotzdem mein Weihnachtsfest.
Euch alles Liebe.
Anja
PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 23 Dez 2018, 03:28


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.850
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004




Hallöchen Wasserman13 :;
Das was cecile.verne und ich geschrieben hat bedeutet das du den Einspruch (Deinen formalen Einspruch senden mit der Information, dass die detaillierte Begründung nachfolgen wird.) sofort machen solltest! 14Tagevergehen schnell und unsere Post ist nicht die Schnellste
Wen du es von erst solange warten willst bist du zum VDK kommst vergeht werdvolle Zeit.
@ Wasserman13
Auch habe ich vor, einen Brief beizulegen, in dem ich aufschreibe, wie mein Tagesablauf aussieht, z:B. dass ich nicht länger wie max 20 Minuten am Stück sitzen oder sehen kann und ich noch 70% vom Tag liegen muss

Würde ich nicht schreiben, den darauf gehen sie nicht ein!
Wie ich schon geschrieben hab entscheidet bei der Berentung ist deine Leistungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt ! Hab ich ja oben schon geschrieben!
Solltest du mit deine Arzt ein gutes Vertrauensverhältnis haben
Dan spreche die Zeiten deiner Leistungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt an wie ich sie schon beschrieben hab! Diese sollte er auch bei Gutachten /Befundanforderungen so schreiben !

Ich würde bei deiner Krankenkasse vorsprechen das deine Leistungsfähigkeit durch das MDK (der Krankenkassen) im Vorfeld festgestellt wird!
Sollten da zum MDK fragen sein dann nur per PM!
Leider bin ich jetzt nur über Weinachten auf Urlaub von der AHB.

Dokumentation darauf sollte man achten!
http://www.diebandscheibe.de/ibf/index.php?showtopic=28431

Ich hoffe du hast das schon gemacht!
Mit freundlichen Grüßen murmel :bank

PS. Vielleicht ab 10.01.2019 wieder zu Hause

Bearbeitet von murmel am 23 Dez 2018, 03:37
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 23 Dez 2018, 10:41


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 235
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo Murmel,
Danke für die ausführlichen Infos, ich habe Anfang Januar einen Termin bei meiner Hausärztin und werde ihr das mit der Leistungsfähigkeit mitteilen,...
Schönen Sonntag
Anja
PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 28 Dez 2018, 10:42


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.850
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004




Hallöchen wassermann13 :;

Wurde von unserem leider zu verstorbenen Administrator † 29.05.2010 ins Netz gestellt!

https://www.diebandscheibe.de/ibf/index.php...topic=11858&hl=

Lad die das mal runter und gib es deinen Docktor! Lese es dir auch durch du findest dort auch Hinweise für dich!

Grüße von der AHB aus Bad Belzig murmel :bank
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version