Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


7 Seiten: 1234>»» ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Muskelaufbau nach Spondy, Fehlende Rückenmuskel
.Sophia_
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 08:48


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 85
Mitgliedsnummer.: 27.912
Mitglied seit: 25 Mär 2019




Hallo,

einfache Übungen für die Tiefenmuskulatur wären z.B. sich ein Balance-Pad oder Balance-Kissen zu besorgen und sich einfach morgens und abends während dem Zähneputzen da drauf zu stellen. Da man in dem Sinne keine Bewegungen macht ist das oft sehr gut für Rückengeschädigte.

Ebenso gibt es solche Stangen (ich weiß jetzt leider nicht den genauen Begriff) die hält man mit ausgestreckten Armen vorne waagerecht vor den Körper. Man spannt dann den gesamten Körper an und da die Stange Flexibel ist, versucht man diese mit den Armen in Schwingung zu versetzen und hält den ganzen Körper in Grundspannung. Da man gerade steht und sich auch hier nicht irgendwie biegen oder sonst was muss funktioniert das meist auch sehr gut und man trainiert die Tiefenmuskulatur des ganzen Körpers.

Vielleicht wäre das eine Option.

Alles Gute und viele Liebe Grüße
Sophia
PMEmail Poster
Top
Carpenter
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 10:11


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 120
Mitgliedsnummer.: 25.851
Mitglied seit: 18 Jun 2016




Hallo zusammen,

die Übung "Zähneputzen auf einem Bein stehend" mache ich auch bereits seit drei Jahren. So etwas finde ich genial, weil man es einfach in eine Alltagsbeschäftigung einbaut und nach einiger Zeit funktioniert es automatisch. Steigerung: Immer mal mit geschlossenen Augen probieren.

Ich habe jetzt neu Übungen mit so kleinen Handgeräten ausprobiert. Sie heißen "Brazils" und sind mit einem Granulat gefüllt, das sich schütteln lässt. Es gibt im Netz Videos dazu. Ich habe den Eindruck, dass die Tiefenmuskulatur förmlich anspringt. Und klassisches Pilates ist natürlich wirksam. Immer nur das mitmachen, was einem guttut.

Ein schönes Wochenende wünscht

Carmen
PMEmail Poster
Top
Raal
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 14:37


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 23.786
Mitglied seit: 10 Sep 2014




Hallo. Ihr habt hier ja ein sehr interessantes Thema (auch mit vernünftigen Antworten)!

Ich habe nach meiner OP (Versteifung von BWK4 bis OS ILIUM) 2012 + 2013 ähnliche Probleme. Leider hat eine Langzeit - Physio NOCH keine Lösung gebracht. Und jetzt Ende Mai kommt noch eine neue OP dazu: neues Kniegelenk rechts. Ich weiß nicht, wie das funktionieren wird.
Bisher hat noch niemand in meinem Umfeld über Eiweiß und Tiefenmuskulatur gesprochen!
Ein hoch interessantes Thema!
Macht weiter so!!
:klasch

Gruß Raal
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 15:28


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 240
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo,
ich sehe ich bin mit meinem Problem nicht alleine...
Wackelbrett oder Flexi-Stange kann ich garnicht, da bekomme ich sofort Schmerzen...
Wasserübungen sind auch sehr schlecht, da ich noch so instabil bin, dass ich durch das Wasser auch starke Schmerzen bekomme...
Einbeinstand beim Zähneputzen mache ich auch schon seit Jahren oder wenn man an der Kasse ansteht, öfters mal auf einem Bein stehen...
Meine Physio ist nicht schlecht, aber ich glaube denen fällt es schwer sich vorzustellen, dass „so minimale“ Übungen einem solche Schmerzen bereiten...
Ich laufe sehr gerne und fahre regelmäßig mit meinem E-Bike, was wirklich sehr gut funktioniert, damit müsste man doch auch langsam Muskulatur aufbauen...
Auch mache ich fast täglich leichte Oberkörper-Übungen für HWS/BWS und Bauchmuskeln...
Auf meine Ernährung achte ich auch, auch viel Eiweiß, Gemüse, Salat, mittlerweile backe ich unser Brot selbst, regelmäßig Müsli...
Eigentlich echt vorbildlich :z
Ich glaube wie bei uns allen ist die Geduld das allerwichtigste...
Wünsche euch allen ein schönes Wochenende
LG
Anja
PMEmail Poster
Top
Klausie
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 18:19


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 26.938
Mitglied seit: 14 Okt 2017




Hey Wassermann

Ja mit laufen baust du natürlich Muskeln auf bis zu einem Punkt.
An dem Punkt sind die Muskeln stark genug damit du gut und oder lange laufen kannst.
Also sieht kein Körper keinen Nutzen mehr im Aufbau, der Reiz fehlt.

Einen neuen Reiz setzt du z.b. in dem du Berg und Tal läufst, Treppen oder das Tempo erhöhst.
Leichte ausfallschritte einbauen, leicht in die Knie geh'n.

In der Reha bin ich viel rückwärts gelaufen, oder auch seitlich, auf einer Linie, gibt da viele Möglichkeiten.

Sind deine schmerzen von den Muskeln oder vom Knochen her?
Vlt ist dein Körper auch noch nicht soweit und brauch noch Ruhe.

Laufen ist allgemein gut, dadurch rostest du nicht ein und der Kreislauf kann auch arbeiten und die Bandscheiben werden mit Nährstoffen versorgt.
Hab Geduld:)

Mfg
PMEmail Poster
Top
Stein
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 20:03


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 159
Mitgliedsnummer.: 27.557
Mitglied seit: 08 Aug 2018




Hallo Anja,
was du schreibst könnte auch von mir sein! Mit der Flexi-Stange kann ich auch nicht. Dabei versuche ich stabil und fest mit dem Oberkörper zu stehen aber es tut mir nicht gut. Ich habe immer schon ein scheiß Bindegewebe, bin schnell gewachsen usw. Da kommt eins zum anderen. Da wird sich auch nichts dran ändern, hoffe das mir der Strom demnächst hilft und das ich damit wieder mehr machen kann. Ja mit einem E-Bike trainiert man Muskeln aber weniger die wichtig sind für den Rücken aber was soll es! Ich sag besser irgendwas machen wie gar nichts und gut.
Gruß

Bearbeitet von Stein am 11 Mai 2019, 20:31
PM
Top
Swar
Geschrieben am: 11 Mai 2019, 20:33


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 290
Mitgliedsnummer.: 27.948
Mitglied seit: 22 Apr 2019




Hi,
Ja, Ihr seid toll, ich danke auch für die Tips.
Wie schon gesagt.....Horror ist ja ein BW, der mich zwingt, beim Zähneputzen auf dem Wannenrand zu hocken, weil aufrecht so weh tut.
PM
Top
wassermann13
Geschrieben am: 12 Mai 2019, 00:47


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 240
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hi Klausie,
wenn ich das wüsste, ob die Schmerzen von den Muskeln oder den Knochen kommen, wir merke ich das...Vom Gefühl sage ich, von den Muskeln und dass mein Körper anscheinend noch nicht soweit ist...
Danke auch für die Tips...
LG
Anja
PMEmail Poster
Top
Klausie
Geschrieben am: 12 Mai 2019, 02:27


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 26.938
Mitglied seit: 14 Okt 2017




Hey

Meistens merkt man das instinktiv.

Mach das was dir gut tut, da wirst du deinen eigenen Weg finden.
Das wird schon.

Hauptsache du machst was. :)

Mfg
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 13 Mai 2019, 10:03


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 240
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Guten Morgen,
werde heute nochmal mit der Physio reden...dass die Übungen solche Schmerzen verursacht haben...
Ich werde die nächste Zeit meine „alten“ Übungen machen, bei denen ich weiß, dass sie nicht zu Schmerzen führen und weiterhin regelmäßig Ebiken und walken... Ich glaube, das ist eine gute Mischung...
@Stein: Ich wünsche dir viel Spaß mit dem E-Bike, du wirst damit viel mehr fahren wie vorher :z

LG
Anja
PMEmail Poster
Top

Topic Options 7 Seiten: 1234>»» Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version