Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> L5 S1 Gleitwirbel_Sport neben Dehnungen, Fragen zu Sport
Koelntom
Geschrieben am: 12 Jun 2019, 14:27


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 28.005
Mitglied seit: 10 Jun 2019




Hallo Gemeinde,

nachdem ich nach meiner herzlichen Neuaufnahme etwas orientiert habe hier im Forum, gibt es bestimmt prima Antworten / Empfehlungen zu meinen Fragen bzgl- Bewegung/Sport:

- Denkt Ihr, dass Joggen noch möglich ist, bei Gleitwirbel L5, Meyerding 2 (wahscheinlich schon von klein auf)
--> Bin mind 10 Jahre 2-3 x pro Woch cam 3 - 5 km gelaufen)
--> Stoßbelastung ? Bin selber eher der Vorderfußläufer.

- Habe gelesen, dass ggf. der Crosstrainer (mein Winter-und Schlecht-Wetter-Ersatz fürs Laufen) nich so gut sei?
--> Der Othopäde sagte zwar, ich könne dem Grunde nach alles machen, wenns nicht schlimmer wird :-(
--> Blöde Aussage

- Fahrrad-Fahren in leichter Vorbeuge besser als Aufrecht?

- Tischtennis-Spielen bzw. auch das ständige Bücken soll nicht förderlich sein?

Über Tipps wäre ich dankbar und hoffe, zukünftig nicht nur zu fragen sondern an Empfehlungen aussprechen zu können.

LG

Thomas

Bearbeitet von Koelntom am 12 Jun 2019, 14:28
PMEmail Poster
Top
karin59
Geschrieben am: 12 Jun 2019, 15:51


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 473
Mitgliedsnummer.: 16.697
Mitglied seit: 01 Aug 2010




Hallo Thomas.

So doof sich die Aussagen auch anhören, sind sie doch nicht falsch.
Solange keine Beeinträchtigungen bemerkt werden, kann man alles weiter machen wie bisher. Obwohl das Joggen und das Cross-fahren nicht so optimal sind. Sie können eine Verschlechterung beeinflussen. Wenn es Dir möglich ist, versuche Deinen Sport im Sinne der WS zu verändern.
Was Du sicher machen kannst ist Muskelaufbau der Rücken und Bauchmuskulatur. Dehnübungen sind auch optimal.
Ich hätte auch einen Gleitwirbel L5/S1 MII, nicht erworben, sondern angeboren.
Ein Gleitwirbel kann nicht geheilt werden, nur in Schach gehalten solange wie möglich.
Es gibt viele Menschen mit Gleitwirbel, die nie einen Eingriff benötigen, idealer Weise auch nicht wissen, dass sie einen haben , weil sie nie Beschwerden haben.
Genauso gibt es plötzliche Rutschungen (wie bei mir) wo dann eingegriffen werden muss weil dauerhafte Schäden eintreten.
PMEmail Poster
Top
Ronja
Geschrieben am: 12 Jun 2019, 15:54


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 565
Mitgliedsnummer.: 3.722
Mitglied seit: 09 Nov 2005




Hallo Thomas

Zitat (Koelntom @ 12 Jun 2019, 14:27) 


- Denkt Ihr, dass Joggen noch möglich ist, bei Gleitwirbel L5, Meyerding 2 (wahscheinlich schon von klein auf)
--> Bin mind 10 Jahre 2-3 x pro Woch cam 3 - 5 km gelaufen)
--> Stoßbelastung ? Bin selber eher der Vorderfußläufer.


bzgl Laufen kann ich dir leider nichts sagen.

Zitat (Koelntom @ 12 Jun 2019, 14:27) 

- Habe gelesen, dass ggf. der Crosstrainer (mein Winter-und Schlecht-Wetter-Ersatz fürs Laufen) nich so gut sei?
--> Der Othopäde sagte zwar, ich könne dem Grunde nach alles machen, wenns nicht schlimmer wird :-(
--> Blöde Aussage


Das ist keine blöde Aussage, die ist absolut stimmig. Denn:
Jeder Körper ist anders und reagiert anders. Das musst du ausprobieren. Ich habe keinen Gleitwirbel, nur einen BSV zwischen L5/S1 - Crosstrainer geht bei mir überhaupt nicht.

Zitat (Koelntom @ 12 Jun 2019, 14:27) 

- Fahrrad-Fahren in leichter Vorbeuge besser als Aufrecht?


Fahrradfahren geht bei mir leicht vorgebeugt, bei längeren Strecken ist aufrecht allerdings besser. Bin aber nie mehr wirklich zum Radfahrer geworden seitdem.

Zitat (Koelntom @ 12 Jun 2019, 14:27) 

- Tischtennis-Spielen bzw. auch das ständige Bücken soll nicht förderlich sein?


Das "Bücken" wenn du es rückengerecht machst nicht. Was eher kontraproduktiv sein wird, sind evtl. ruckartige Bewegungen die man beim Tischtennis durchaus durchführt.

LG, Ronja
PMEmail Poster
Top
paul42
Geschrieben am: 12 Jun 2019, 18:45


PremiumMitglied Silber
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 2.325
Mitgliedsnummer.: 19.053
Mitglied seit: 18 Jul 2011




Hallo Thomas,

na ganz so blöd ist die Ausage des Arztes leider nicht.

Mit 55 bist du ja noch gut unterwegs.

Einbremsen möchte ich dich in der sportlichen Aktivität eigentlich nicht und du hast derzeit kaum Beschwerden.
Ich denke es wäre besser den Befund zu verstehen, um dann deinen Sport angemessen danach auszurichten.

Sicherlich wäre der MRT Befund interessant was da noch so alles steht.

Das kann noch eine Weile gut gehen, aber besonders rückfreundlich ist das leider nicht.

Bis auf das Radfahren, fördert es die degenerative Entwicklung im BS Fach L5/S1.
Walken wäre schonender als joggen.
Das Bücken sollte beim Tischtennis nicht das Problem sein, es sind die schnellen Verdrehungen, ähnlich wie Squasch oder Badminiton.

Grundsätzlich kommt es auf die Intensität des Sportes und auf die täglichen Entlastungsphasen an, damit die BS wieder Wasser aufnehmen können.


Dabei kannst du zwar Muskeln und Kondition trainieren aber für die BS ist das Dauerstress.

Meyerding Grad II beschreibt eine Fehlstellung der Wirbelkörper von 25-50 % untereinander.

Ich würde dir ein Funktionsröntgen empfehlen, damit du Kenntnis drüber erhälst, wie beweglich das Segment eigentlich ist.

Je mehr Bewegung da drin ist, desto stärker ist der Verschleiß der Bandscheibe.

Leider lässt sich ein Gleitwirbel nicht weg trainieren, dass er zurück wandert.

Wenn es richtig schlimm wird, entsteht bei weiteren Verschleiß eine neurologische Beteilung an, weil die Nervenwurzeln oder der Spinalkanal zunehmend eingeengt werden. Entweder knallt dir die BS durch, oder knöcherne Anbauten stören die räumliche Lage der Nervenwurzeln.
Zunehmender Waserverlust der BS führt zur Höhenminderung im Segment und reizt die Facettengelenke.

Du kannst mal auf die Uhr schauen, wie lange du es in der Warteschlange an der Kasse im Supermarkt aushälst, wenn du ruhig stehen musst.
Ich vermute, dass du dich schnell unwohl fühlst und dich nach vorne beugst.
Gerade auf dem Rücken zu liegen wird dir auch nicht gefallen und du schlägst sofort die Beine übereinander und bist vermutlich Seitenschläfer.
Übungen die zu einer Dehnung ins Hohlkreuz führen solltest du vermeiden, weil du damit den Spinalkanal einengst. Katzenbuckel kannste machen um den Spinalkanal zu enlasten.

Das sind alles Anzeichen, dass die Statik der WBS nicht so richtig stimmt, weil der Gleitwirbel nach vorne schiebt.
Aus dem Grund bist auch lieber in Bewegung weil du es in Bewegung nicht bemerkst.

Wirbelgleiten wird mit OP und Versteifung der betroffenen WBK Segmente versorgt, wenn alle Konservativen Versuche keine Linderung mehr bringen.
Die OP ist kein Spaziergang, es dauert richtig lang bis man sich davon erholt.

Sollte das mal irgendwann aufgrund von Verschlechterung anstehen, darfst du nach der OP gar nicht mehr joggen.

Teil dir die Zeit noch ein bissle ein, mit 55 wäre das blöd aus gesundheitlichen Gründen beruflich auszufallen.
Sportlich kannst du deswegen trotzdem bleiben, aber mach das etwas schondender um die Erschütterung auf den Rücken zu mindern.

viele Grüße
paul42
PMEmail Poster
Top
Koelntom
Geschrieben am: 30 Jun 2019, 09:38


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 28.005
Mitglied seit: 10 Jun 2019




Hallo und guten Morgen,

sehr nett und hilfreich, was Ihr geschrieben habt.
Vielen Dank dafür. Alles hilft, ein Gesamtbild zu haben.

Grüße aus Köln
Thomas
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version