Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Antrag auf Befreiung von Zuzahlung, Wie lange bis Bearbeitung?
Kara234
Geschrieben am: 06 Jul 2019, 18:44


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 27.984
Mitglied seit: 21 Mai 2019





Hi,
Ich habe vor ca. 1 1/2 Wochen einen Antrag auf Befreiung von Zuzahlung an die Rentenversicherung geschickt. Werde nächste Woche aus der Reha entlassen. Weiß zufällig jemand, wie lange die Bearbeitung dauern kann?

Habe nur das Formular ausgefüllt, dass ich keinerlei Einkommen habe. Wohne bei meinen Eltern, diese sind Rentner. Beim Amt bin ich nicht gemeldet, deshalb auch keinen Nachweis von irgendetwas. Die Rentenversicherung müsste ja demnach eigentlich wissen, dass da keine Rentenzahlungen eingehen.

Würde ungerne das Geld vorstreckenmüssen, das geht schon vom restlichen ersparten für die freiwillige Krankenkasse drauf.

Gruß

:braue :braue
PMEmail Poster
Top
Swar
Geschrieben am: 06 Jul 2019, 19:16


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 290
Mitgliedsnummer.: 27.948
Mitglied seit: 22 Apr 2019




Hi,
Wenn Du die Zuzahlungsbefreiung von Medis, KH Tagegekd etc. meinst, das mußt Du bei Deiner KK machen, die ist dafür zuständig, nicht die RV.
Du mußt 2% selber zahlen, bei chronischen Erkrankungen 1% vom Brutto.
Abgezogen werden dann noch Pauschalen, lebst Du alleine, Kinder.

Chronisch krank sind bestimmte Krankheiten, bzw. wenn man wegen einer Krankheit in bestimmter Zeit regelmäßig beim Arzt ist.
Hier berät Dich Deine KK.

Ich bin auch befreit, muß 142€ im Jahr selber zahlen, dann bin ich befreit.

Aber!
Lasse ich mich im Januar schon befreien, muß ich sofort 142€ zahlen, erhalte dann meine Befreiungskarte. Habe ich im Jahr nur 100€ Zuzahlungen, Pech, denn die Kasse gibt mir meine 42€ nicht zurück.
Also lasse ich mich erst befreien, wenn ich drüber bin, denn komme ich über die 142€, wird erstattet.

Aber anders gefragt. Wenn Du beim Amt nicht gemeldet bist, zahlen die ja auch keine KK, Rente für Dich.
Hat ein Bekannter gerade.......mußte zum Arzt, die behielten die Karte ein, weil er nicht versichert ist.
Oder bist Du über Deine Eltern krankenversichert?
Der RV ist Deine KV egal, die sind dafür nicht zuständig. Sollte ich mich irren, bitte kläre mich auf.
Danke.

Vergessen, die Befreiung dauerte so 14 Tage.

Bearbeitet von Swar am 06 Jul 2019, 19:18
PM
Top
Kara234
Geschrieben am: 06 Jul 2019, 20:10


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 27.984
Mitglied seit: 21 Mai 2019




Warum muss ich das denn bei der Krankenkasse beantragen? Ich bin durch die Rentenversicherung in der Reha und habe von dieser auch das Formular für die Zuzahlungsbefreiung erhalten.

Wollte nur wissen, wie lange so eine Bearbeitung dauert. Anscheinend kann man sich das aber auch Rückwirkend wieder zurückzahlen lassen?

Meine Krankenkasse zahle ich auffreiwilliger Basis von meinemrestlichen Ersparten. Hat aber doch jetzt nicht mitder Reha undder Zuzahlung zu tun. Reha geht ja über die Rentenversicherung.

Bei meinen Eltern kann ich nicht mehr mitversichert sein. Bin bereits 40.

Bearbeitet von Kara234 am 06 Jul 2019, 20:15
PMEmail Poster
Top
frühling
Geschrieben am: 07 Jul 2019, 09:56


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 293
Mitgliedsnummer.: 25.620
Mitglied seit: 18 Mär 2016




Hallo Kara,

so eine Bearbeitung kann schon mal ein paar Wochen dauern.
Du kannst dort aber auch mal anrufen und dich in Erinnerung bringen.

Warum meldest du dich denn nicht Arbeitslos oder beim Jobcenter?
Dann bist du auf jeden Fall krankenversichert und muss die Beiträge nicht selbst bezahlen.

lg frühling
PMEmail Poster
Top
Kara234
Geschrieben am: 08 Jul 2019, 14:56


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 27.984
Mitglied seit: 21 Mai 2019




Weil die mich schon wieder in eine dieser Maßnahmen stecken wollten. Beim letzten Mal gab es dort Deutschunterricht der zweiten Klasse mit einer Grundschullehrerin. Wir mussten die Kommasetzung lernen.

Zudem hatte ich zu dieser Zeit zu viel gespart und hätte kein Geld bekommen. Hätte die Krankenkasse also sowieso selbst zahlen müssen.

Dachte, ich versuche es auf eigene Faust. Allerdings hagelt es eben nur Absagen.

Wäre mir irgendwie neu, dass einem das Amt die Krankenkasse bezahlt, wenn man nicht Hartz 4 berechtigt ist.

Naha, dann werd ich mir das wohl rückwirkend zurückholen müssen.

Bearbeitet von Kara234 am 08 Jul 2019, 14:59
PMEmail Poster
Top
Paul Otto
Geschrieben am: 08 Jul 2019, 18:55


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 36
Mitgliedsnummer.: 27.817
Mitglied seit: 16 Jan 2019




Hallo, habe eine andere Situation, doch bin auch gerade aus der Reha entlassen. Meine war ohne Zuzahlung, da vorher Krankengeldbezüge. Doch alles was ich an Fahrtkosten, Übergangsgeld erhalten hatte ging sehr schnell und reibungslos. Von daher keine lange Wartezeit durch die Rentenkasse. Gruß Paul Otto
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version