Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Erwerbsminderungsrente auf Dauer
milka135
Geschrieben am: 26 Sep 2019, 01:41


PremiumMitglied Silber
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 2.495
Mitgliedsnummer.: 22.958
Mitglied seit: 14 Jan 2014




Hallo Bandis,
ich musste langen Kampf durch halten. Ob ich wolte oder nicht. Das Jobcenter hat mir Druck gemacht.

Insbesondere die vorletzte Jobcentermitarbeiterin war heftig. Gut die hatte schlechte Laune. Weil, sie nicht auf die Akte ihrer Vorgängerin konnte. Ja, angeblich ist das so im Jobcenter. So konnte ich viele Ordner und Gutachten noch mal kopieren. Sie wurde ungeduldig. Weil, dass Gerichtsverfahren nicht voran ging.

Ich musste mich aber auch von Außenstehenden als unglaubwürdig hinstellen lassen. So, nach dem Motto: "Wenn dir Rente zustehen würde. Hättest du schon längst EU-Rente." Assistenzärzte (Neurologe im Jahre 2013) taten alles dafür das meine Hirndruckphasen nicht abgeklärt werden mit der Begründung: "Sie bringen dem Staat eh nichts mehr. Wollen ja, eh nicht mehr arbeiten gehen."

Was ich damit sagen will, man passt auch oft mals nicht bei den Ärzten und Schwestern ins Weltbild. Wenn man EU-Rentnerin ist.

Trotzdem hat sich für mich der Kampf gelohnt und ich bin gelassener gewurden.

Liebe Grüße,
Milka :;

PMEmail Poster
Top
Stefan77
Geschrieben am: 09 Okt 2019, 18:43


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 990
Mitgliedsnummer.: 24.929
Mitglied seit: 07 Aug 2015




Hallo,

um das Thema nur kurz auch zum Ende zu bringen,

das Versorgungsamt hat meine 60 Prozent weiter bewilligt. Es wäre keine Verschlechterung eingetreten.

Das ist mir relativ egal, obwohl mein Psychotherapeut schon extra einen heftigen Befund geschrieben hatte.

Kaufen kann ich mir von mehr Prozenten auch nichts.

Schon lustig was für Unterschiede gemacht werden. Meinem Vater wurden 100 Prozent mit erheblicher Gehbehinderung und Begleitperson mal eben bis 2034 verlängert. Obwohl er top laufen kann. Ich gönne es ihm.

So kann er wenigstens sein altes Wohnmobil mit 2,4 l Diesel mit der Hälfte der Steuern fahren. Und dass sind gute 300€ Ersparnis.

Grüße

Stefan

Bearbeitet von Stefan77 am 09 Okt 2019, 18:45
PMEmail Poster
Top
Schnuckel
Geschrieben am: 12 Mär 2020, 14:46


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 26.897
Mitglied seit: 02 Okt 2017




Hallo ihr lieben , ich habe lange nicht geschrieben ..... ja die Nerven.

Ich möchte euch kurz erzählen als ich letztes Jahr März 2019 ausgesteuert wurde, habe

Ich ein Antrag bei der arge gestellt, ohne Probleme. Dann musste ich gleich ein Antrag

Bei der Rentenversicherung stellen, habe mir aber Hilfe geholt, im Oktober kam

Dann der Bescheid volle erwerbsminderungsrente rückwirkenden März 2018 bis Juni 2020.

Das wäre schon mal geschafft , im Januar 2020 bekam ich Bescheid den neuen Antrag zu

Stellen auf weiterzahlen. Hab ich sofort gemacht und heute kam der Bescheid , ich bekomme

Dauerrente bis 2039. ich bin so froh da man jetzt ruhiger schlafen kann und echt dankbar

Glück gehabt zuhaben das alles so reibungslos lief.

Ich drücke allen die Daumen die es noch vor sich haben. :; :; :;

Ganz liebe Grüße schnuckel :z
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version