Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


2 Seiten: 12 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Büroarbeit nach Spondy L4-S1, Ich fange wieder an mit Arbeiten
Schnütchen
Geschrieben am: 04 Nov 2019, 11:02


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.223
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Anja,

Oh wie kommt mir das bekannt vor..... :braue
Solche Stühle kann ich auch nicht ab, da weiss ich genau, was kommt. :heul
Vielleicht tut dir Wärme gut, ich sitze bereits auch schon wieder mit Körnerkissen da......war gestern mit meinem Mann auf der Heimfahrt vom Kurzurlaub....8 std......das büße ich heute auch....es brennt alles da hinten :sch

Hoffe du bekommst das schnell wieder in Griff.

Gute Besserung.

Gruss Ute
PM
Top
wassermann13
Geschrieben am: 28 Nov 2019, 12:55


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 237
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo,
mal ein kurzes Update zu meinem Arbeitsbeginn...
Ich hätte ja gerne am 01.12. angefangen zu arbeiten, aber es klappt leider nicht, da kein höhenverstellbarer Schreibtisch für mich vorhanden ist...
Mein Arbeitgeber weigert sich gerade einen zu bezahlen, deshalb läuft über die Rentenversicherung noch ein Widerspruchsverfahren für einen elektr. höhenverstellbaren Schreibtisch. Und wie jeder weiß, laufen die Mühlen bei den Behörden ja doch sehr langsam...
Wie es weiter geht, wenn das Widerspruchsverfahren auch abgelehnt wird, weiß ich nicht, ob sich mein Arbeitgeber dann bereit erklärt einen zu bezahlen, mal schauen...Attest vom Facharzt hat er bereits vorliegen...und auch im Rehabericht steht drin, dass ich im regelmässigen Wechsel von Sitzen, Stehen und Laufen meinen Beruf ausüben darf...
Das ist doch echt zum Kotz...da würdest du gerne arbeiten, um auch mal wieder ein paar Euros zu verdienen, da ich ja seit April kein Geld mehr bekomme, die befristete Erwerbsminderungsrente wurde abgelehnt und einen dringend benötigten höhenverstellbaren Schreibtisch zahlt mir auch niemand...Ich kann das Ganze echt nicht mehr verstehen...
Wünsche euch trotzdem allen einen schönen ersten Advent.
LG
Anja :z
PMEmail Poster
Top
scasper
Geschrieben am: 04 Dez 2019, 15:08


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 151
Mitgliedsnummer.: 27.309
Mitglied seit: 31 Mär 2018




Hallo Wassermann,

ja das ist zum ko..... Ich hatte das auch von der Reha drin stehen, und ein Attest vom Orthopäden auch und trotzdem hat die BFA es abgelehnt und die Widerspruchsstelle auch. Heutzutage ist Dein Arbeitgeber verpflichtet Dir das bei entsprechender Notwendikeit zu stellen. Aber wer will da schon drauf bestehen und in Ungnade fallen. Bei einem größeren Arbeitgeber sollte das unproblematisch über den Betriebsrat zu bekommen sein, aber bei kleineren Firmen ist das leider doch eine Kostenfrage.

Wie ist es Dir mittlerweile ergangen? Gab es schon einen Bescheid?

Gruß
Simone
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 05 Dez 2019, 11:30


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 237
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo Simone,
es gibt leider noch keine Neuigkeiten, ich habe bei der DRV angerufen und mal freundlich nachgefragt und die Auskunft bekommen, dass das alles noch lange dauern wird, da es bei diesem Gremium vorgelegt wird und die hätten extrem lange Wartezeiten....Und mein Arbeitgeber übt sich in Geduld und wartet erstmal was bei der DRV rauskommt und entscheidet dann, ob er zahlt...
Es ist schon ein etwas größerer Arbeitgeber mit etwa 2500 Beschäftigten, aber gespart werden muss überall.
Ich bemühe mich es positiv zu sehen und genieße die Vorweihnachtszeit zuhause, kann es ja eh nicht ändern....
LG Anja
PMEmail Poster
Top
wassermann13
Geschrieben am: 16 Sep 2020, 08:33


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 237
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo,
ich habe mich schonlange nicht mehr gemeldet, war bis jetzt ein sehr turbulentes Jahr...
Aber momentan kehrt wieder etwas Ruhe ein.
Ich habe in den letzten Monaten unheimlich viele Kilometer mit meinem Fahrrad gefahren und das Wetter genossen.
Meine Oberschenkelmuskeln sind zwar durch das Radfahren gut trainiert, aber Ich habe immer noch an manchen Tagen, das Gefühl von unheimlichen Muskelkater oder ob mich einer auseinander zieiht, aber wenn das alles so bleibt, bin ich doch mit dem OP Ergebnis sehr zufrieden. :-)
Die Diagnose Fibromyalgie ist mittlerweile auch gestellt worden, zur Zeit kann ich mich aber mit meinen Schmerzen sehr gut arrangieren...
So und nun darf ich tatsächlich auch wieder arbeiten gehen, nachdem mein Arbeitgeber sich jetzt doch dazu entschlossen hat, mir einen höhenverstellbaren Schreibtisch zu organisieren, hat sich zwar doch alles sehr lange nach hinten verschoben, aber wer weiß, für das diese Zeitverzögerung gut war...alles positiv sehen :z
Das Widerspruchsverfahren für die Kostenübernahme des Schreibtisches mit der Rente läuft immer noch, seit über 1 Jahr... :vogel
Am 01.10. fange ich mit 2 Tagen die Woche an zu Arbeiten, ich bin ja echt mal gespannt, wie das alles so funktioniert...ich freue mich schon riesig :-)

Werde euch beichten, wie alles angelaufen ist.

Bis dahin liebe Grüße

Anja
PMEmail Poster
Top

Topic Options 2 Seiten: 12 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version