Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> HWS Versteifung mit Erfolg, Ohne Angst zur OP
katzenbiene
  Geschrieben am: 07 Nov 2019, 11:12


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 28.206
Mitglied seit: 06 Nov 2019




Hallo,

nach meiner Versteifungs-OP möchte ich hiermit mal allen Mut machen, die vor der Entscheidung zur OP stehen.
Hier kurz meine Geschichte. Anfang September bekam ich innerhalb kürzester Zeit heftigste Schmerzen von der linken Schulter bis zum linken Zeigefinger. Außerdem Taubheitsgefühl im Arm und vor allem in der linken Hand. Ich erhielt Anfang Oktober einen Termin fürs MRT. Mein Orthopäde sah darauf einen BSV bei C6/C7 und starke Einengungen der Nervenaustrittsoeffnungen bei C5/C6.
Die Entscheidung zur OP fiel aufgrund der heftigen Schmerzen (nicht mal Tilidin hat geholfen) sofort. Von einer Prothese wurde mir abgeraten, da diese noch nicht ausgereift sind.
So erfolgte am 25.10.2019 die Versteifungs-OP von C5 bis C7. In Höhe von C5 war keine BS mehr vorhanden und es musste alles frei gefräst werden, inclusive der Nervenkanäle. Zwischen C6 und C7 wurde nur die alte Bandscheibe entfernt und durch ein Implantat ersetzt.
Ich habe die OP bis jetzt nicht bereut. Die extremen Schmerzen waren schon beim Aufwachen nach der OP verschwunden. Bereits am OP- Tag habe ich schon wieder am Bett gesessen und am 1.Tag nach der OP könnte ich ohne Hilfe laufen. Nach 3 Tagen war ich wieder daheim. Schon nach 4 Tagen waren die Schluckbeschwerden verschwunden. Die Halskrause ist etwas lästig aber dafür lassen sich die Verspannungen mit Novamin gut aushalten.
Die OP ist also nicht immer mit Komplikationen verbunden und kann sehr zur Erhaltung der Lebensfreude beitragen.
Ich wollte nur allen Mut machen, die die OP noch vor sich haben.

LG Katzenbiene
PMEmail Poster
Top
Jürgen73
Geschrieben am: 07 Nov 2019, 11:52


PremiumMitglied Gold
*****

Gruppe: Gast
Beiträge: 5.472
Mitgliedsnummer.: 4.536
Mitglied seit: 29 Jan 2006




Hallo Katzenbiene,

willkommen im Forum.

Freut mich zu lesen das es dir nach deiner OP so gut geht.

Das wünsche ich dir auch weiterhin.

Was für ein Implantat hast du denn bekommen?
PMUsers Website
Top
katzenbiene
Geschrieben am: 07 Nov 2019, 17:23


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 28.206
Mitglied seit: 06 Nov 2019




Hallo Jürgen 73. Danke für die Wünsche.
Ich hab bei C5/C6 ein Caspace Titanium 14x4 mm und bei C6/C7 das gleiche nur 5mm. Ist von Aesculap. Sieht aus wie eine Unterlegscheibe.
LG
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 07 Nov 2019, 18:19


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 589
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
HWS ist meist ein Klacks gegenüber LWS ( Erfahrung 1 Hand )
In 11/15 wurde bei mir ein Cage C5/6 eingesetzt. 3 Tage danach saß ich wieder in meiner Fa am Schreibtisch. Nie mehr Stress an der HWS
LWS ist ne andere Geschichte, wobei aber eine operierte korrigierte HWS bei der LWS x mächtig mitmachen kann.
Gruß
Peter
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version