Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Die Wochen nach der OP, Über Verbesserung, Ängste und Probleme
MarceyMarc
Geschrieben am: 02 Feb 2020, 13:52


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 28.343
Mitglied seit: 02 Feb 2020




Hey Leute,

An alle denen es wahrscheinlich geht wie mir richtet
sich dieser Beitrag - es würde mich freuen wenn wir
uns hier austauschen können.

Ich wurde vor genau 6 Tagen mikochirugisch an S1
operiert - ein großer BWS der es nach 6 Monaten Kampf
dagegen gefordert hat. Der Sack. :-)

Die OP verlief gut, ich wurde wach und die Probleme waren
im Bein nahezu weg. Drehen und bewegen im Bett war schwer,
Aber sobald ich stand war es eine neue Schmerzfreie Welt.

Dieser Zustand und die Euphorie hielt 3 Tage und ich kam nach
Hause.
Am vierten Tag begann ein starker Muskelkater in der Wade -
Das vorher Beschwerdefreie gehen wurde wieder eingeschränkt.
An An Tag 5 wie ein Nervenschmerz im hintern.

Ich versuche hier optimistisch dran zu gehen:
Der Nerv wurde durch die OP und das nun hergestellte
„Volle Durchflussvermögen an Information“ stark gereizt,
Und regeneriert gerade seine alte Funktion.

Praktisch habe ich aber auch Angst - Muskelkater in der Wade?
Nervenschmerz (leicht) im hintern beim aufstehen?

Wie seht ihr das?
Nicht dass ich mich nach der OP falsch verhalten habe oder
eine falsche Bewegung gemacht habe und dies nun Komplikationen sind.

Grr - ich glaube was uns alle am meisten belegt ist die Unbeschwertheit,
Welche durch einen BSS genommen wird, oder?

Wäre super wenn hier ein paar unterwegs sind die ähnliche Erfahrugnen
Hatten.

Lieben Gruß
Marc (31)
PMEmail Poster
Top
Frilanza
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 02:32


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 59
Mitgliedsnummer.: 27.934
Mitglied seit: 08 Apr 2019




Hallo Marc,

ja, die Unbeschwertheit ist erstmal hin, kommt aber wieder. Vor allem, wenn man so jung ist wie du.

Meine OP war vor 10 Monaten. Nach ca. 1 Woche hatte ich nochmal Nervenschmerzen vom Feinsten, bei mir war es die Wade. Konnte nicht schlafen, weil immer abends in Ruhe das Brennen anfing, aber nach einer weiteren Woche hörte der Spuk auf. Der bedrängte Nerv ist einfach wieder zum Leben erwacht.

Gib dir noch etwas Zeit, was du jetzt erlebst, können Nachwirkungen sein, die sich mit der Zeit legen. Aber bleib dran, mit der OP ist nicht einfach wieder alles gut. Machst du Reha? Physiotherapie? Lass dir gute Übungen zeigen, mit denen du (am besten lebenslang) deinen Rücken stärkst.
PM
Top
Jutta70
Geschrieben am: 04 Feb 2020, 20:20


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 701
Mitgliedsnummer.: 21.448
Mitglied seit: 25 Dez 2012




Hallo Marc,
wurde bei Dir nur der Prolaps entfernt?
Mir wurde 2012 das Bandscheibenfach geräumt, also kein Restmaterial belassen und trotzdem hatte ich nochmal leichte Schmerzen während der Reha.
Wenn Du starke Schmerzen hast, wende Dich nochmal an die Klink.
Rezidive sind leider gar nicht so selten.
LG Jutta
PMEmail Poster
Top
Simone1976
Geschrieben am: 08 Mai 2020, 21:46


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 28.057
Mitglied seit: 22 Jul 2019




Hallo Mark
Das kann ich so gut nachvollziehen, ich bin heute vor 3 wochen opereiert .mir wurde die Wirbelsäule versteift..Vom rücken her hab ich keine schmerzen, aber meine Beine machen mich verrückt..solche schmerzen in den beinen und po backen. Man sagte mir wir nüssen erstmal abwarten, das könnte an den nerven oder an den muskeln liegen..ich habe aber genau so eine angst wie du.
Ich wünsche dir ganz viel kraft und geduld
Liebe grüsse simone

Gute Besserung
PMEmail Poster
Top
Roll
Geschrieben am: 02 Jun 2020, 10:53


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 28.482
Mitglied seit: 27 Mai 2020




Hallo Simone
Sind deine Beinschmerzen jetzt weg ! Hatte auch eine versteifung LWS 2 bis 5 und habe jetzt auch diesen brennenden Schmerz im rechten Oberschenkel und die Nachtruhe ist hin .
:traurig2 :traurig2
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version