Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


4 Seiten: 123>»» ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Schmerzambulanz, wie soll ich entscheiden, eilt
Swar
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 17:15


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 290
Mitgliedsnummer.: 27.948
Mitglied seit: 22 Apr 2019




Hi,
Ich brauche dringend und schnell Rat, fühle mich gerade überfordert.

Heute konnte ich schwupps zur neuen Schmerzambulanz. Alle sehr freundlich. Mußte zwar lange warten, egal.
Kurz erläutert, damit Ihr mein Problem wißt:

Gespräch
Kurz, konnte immer nur anschneiden, nicht so recht sagen, was wie wo ist.

Untersuchung
Skoliose sofort gesehen. Bücken. Hände drücken, li etwas weniger Kraft. Arme in alle Richtungen, was geht, außer die angerissene Sehne läßt es nicht zu, was klar ist.

Immer wird auf die OP eingegangen, nie auf meinen BWS Schmerz, der ja die argste Problematik ist. Schmerz wie Knochen auf Knochen. Das Brennen, das mich heulend zu Boden wirft, war seit Juni nie mehr so stark. Seitdem nehme ich aber auch Gaba und Ami.
Aber ist da, vorne Brustbein, kann kaum atmen. Schulterblattbewegungen lösen einen Schmerz aus, ähnlich wie Muskelkater, schwer zu beschreiben. Messer im Rücken, atmen gegen Stacheldraht. Nur das feurige Brennen war für mich Nervenschmerz, nun eher Knochenschmerz? Wie was beschreiben, was man nicht kannte?

HWS ist Druck. Beim Schlucken bohrt mir einer was in den Gaumen. Kopf paßt nicht mehr so recht auf den Hals. Hals vorne taub. Hinterkopfschmerz, der Migräne auslösen kann. Hier kein brennen, nur dieser Druckschmerz, selbst beim schlucken.

Therapie war heute
Lidocain mit Cortison in Hinterkopf, Haaransatz quaddeln
Lidocain pur BWS quaddeln
Versuch mich in eine Psychotherapie unterzubringen
Vorstellung beim Psychiater
Das ich vom Oxy retard bin findet sie nicht gut, wenn ich dann mal eine Oxy akut neme noch weniger.
Ortoton soll ich nun auch nicht mehr nehmen, langsam absetzten.

Ami Tropfen auf Tablette, gleiche Dosierung
Gaba lieber Lyrika
Gaba bleibt aber, bis ich es überdacht habe, soll auf 900mg erhöhen in den nächsten Tagen, außer ich werde müde.
Das ich nicht schlafen kann......nichts dazu.

Am Do soll ich nun auch dies Caps.....Dingsda Pflaster bekommen, Nacken und BWS. Würde ohne Lidocain gemacht, bleibt 1 Std. drauf, fertig, zuhause kühlen, würde brennen wie starker Sonnenbrand.

Mo Termin nochmal quaddeln.

Mein Kopf rennt.
Soll ich Quaddeln erstmal abwarten? Dann Capsi Pflaster?
Capsi Pflaster, Gaba hoch......was wirkt denn dann nun?
Da es nicht dieses Horrorbrennen mehr ist, ok, nur ab und an, aber nicht mehr so arg, ist das Nervenschmerz? Knichenschmerz wg. Facettengelenksarthrose? Direkte Infiltration besser?
Verschlimmere ich mich?
Ich habe Angst! Ich bin von Dauer 10 nun so auf 8, mal auf 5. Dann ist nach einigen Tagen 8 schlimm genug.

Sorry wenn ich wirr schreibe, ich danke Euch.

PM
Top
Pauline69
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 17:37


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 437
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Swar,

leider, oder Gott sein Dank, kenne ich mich mit Schmerzambulanzen nicht aus.
Aber ich würde Dir auf jeden Fall raten, erst einmal das zu machen, was sie empfehlen.
Wenn Du gleich am Anfang anfängst Deine eigene „Geschichte“ zu machen, wird es in der Zusammenarbeit mit der Ambulanz sicher nicht einfacher.
Vertraue ihnen erstmal, in der Hoffnung, sie wissen, was sie tun.
Versuche die Medikamente so zu nehmen und schau, wie Du damit zurecht kommst.

Liebe Grüße
Pauline

Bearbeitet von Pauline69 am 03 Feb 2020, 18:00
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 17:55


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 784
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Swar,

es hört sich doch zumindest so an, als ob die einen Plan haben, und insofern würde ich wie Pauline sagt, mal versuchen mich darauf einzulassen.
Du wirst schon merken was dir davon am besten hilft. Die Gabapentindosierung die du nimmst ist ja auch noch sehr niedrig.
Das mit dem Sonnenbrandgefühl bei dem Capsaicin kann ich bestätigen, das hat zwei Tage gedauert,war aber nicht schlimm, jetzt ist es weg. Mein Handrücken ist jetzt angenehm schmerzgelindert, in den Fingespitzen, die nicht mitgemacht wurden, merke ich im Vergleich die Schmerzen wie vorher.
Letztlich kann dir auch egel sein, was hilft, Hauptsache es hilft mal was. Und dass die gleich verschiedene Bereiche mit einbeziehen, Körper und Psyche, ist auch gut.

Ich denke dass du hier wirklich mal eine Chance hast auf Schmerzlinderung, ich drück dir die Daumen. :ap

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Swar
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 18:39


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 290
Mitgliedsnummer.: 27.948
Mitglied seit: 22 Apr 2019




Hi,
Ihr seid lieb, danke für die Geduld.
Klar, ich kann so ja auch nicht weitermachen, gebe aber zu, ich bin im Moment pienzig, mir würde eine Mücke weh tun.
Vor Verschlimmerung habe ich Angst.

Eben mit den Hunden draußen und schon denke ich.....menno, schlimmer, wie immer nach Bewegung, wie kannste zweifeln!?

Sie meinte auch, sie würde mich gerne einweisen......aber will ich nicht. Gerade mit einer Psychischen Instituts Ambulanz telefoniert, meine nette Nachbarin, nun auch Freundin, machte sich da stark für mich.
Die entschuldigten sich, das sie erst am 28. einen Termin für mich hätten......wie bitte? Die Wartezeit ist 6-8 Monate. Ich bin dankbar für den Termin, Mut einen gemacht und angenommen zu haben.
So verständnisvoll wären nicht alle. Also das läuft auch und paßt es, kann da ambulant bleiben, ist das nur 10 Min. mit dem Auto weg, statt zur Schmerzi 45 Min. mit Parkhaussuche.

Ach, fragte wg. Lidocain, die Helferin meinte, nein, es soll ja weh tun, einen anderen Schmerz über den alten setzen. In Berichten sah und las ich immer mit Lido.
Ich habe nur Angst, nein, will nicht enttäuscht wetden, das es nicht greift, weil kein Nervenschmerz, sondern Knochen.

Ach, ich bin total neben mir. Bin hibbelig, aber nur innerlich, macht mich kirre.

Blumi, bitte erzähle mehr. Also hin und dann? Nimm' mir bißchen Angst.
PM
Top
Pauline69
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 18:59


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 437
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Swar,

nimm mal jetzt alles mit, was Du bekommen kannst.

Du brauchst in vielerlei Hinsicht gute Unterstützung.
Zieh dich nicht zurück und überlege nicht, welcher Weg der einfachere für Dich wäre, der einfachere Weg ist nicht unbedingt der Beste, vor allem, wenn Du beide Sachen parallel laufen lassen kannst.
Ich denke sogar, dass es für Dich gut wäre, das ganze stationär zu machen. Da könntest Du bei Unsicherheiten oder einer gewissen Überforderung direkt jemanden fragen.
Lass Dich drauf ein !!!
Versuche es positiv zu sehen und lass Dir helfen.
Gehe offen an beide Angebote ran.

Liebe Grüße
Pauline
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 19:02


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 784
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Swar,
Also Lidocain haben die mir auch nicht gegeben. Die hatten ja kein Pflaster,.sondern hochkonzentrierte Creme, weil günstiger. Aber im Prinzip das gleiche. Würde auf die Hand gecremt, Folie drum und in ein Handtuch gewickelt. Nach ein paar Minuten fing es an zu brennen, aber nicht schlimm, wie ein mäßig stärker Sonnenbrand. Zuhause habe ich Abends mit Eispack gekühlt, sonst nichts gebraucht. Du solltest 2-3 Tage nicht warm darauf duschen, weil die Haut empfindlich auf Wärme reagiert. Dann ist es vorbei, und du ja abschätzen, ob es geholfen hat. Also keine Angst, schlimm ist das alles nicht.
LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Swar
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 19:20


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 290
Mitgliedsnummer.: 27.948
Mitglied seit: 22 Apr 2019




Ich drücke Euch mal.......weil ich den Drücker gebrauchen kann.

Also mir sagten sie, das es Pflaster sind, die 1 Std. drauf bleiben und ob ich genug Kühlpads zuhause habe. Soll lockere Kleidung mitbringen und muß abgeholt werden.

Über Nebenwirkungen, außer brennen, sagten sie nichts. Ein Pflaster kostet Zuzahlung 60€. Wenn sie zerschneiden kommen sie evt. mit einem hin.

Versatispflaster würden die KK nicht übernehmen. Komischerweise kriege ich die aber schon seit der OP von meinem Hausarzt regelmäßig ohne Probleme verschrieben.

PM
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 19:46


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.222
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Swar,

Ich kann den zwei anderen nur beipflichten,
Nimm mit was sie dir bieten......
Evtl auch stationär.

Schlaf mal drüber.

Gruss Ute
PM
Top
Swar
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 21:01


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 290
Mitgliedsnummer.: 27.948
Mitglied seit: 22 Apr 2019




Wenn Ihr wüßtet, wie wichtig Ihr geworden seid, wenn auch in der Ferne, danke.
Stationär wäre nur Psychiatrie, weil ich da nicht mehr oben bin, nichts mit Schmerzen.....

Wenn ich nur in Worte fassen könnte, wie mein Nacken jetzt ist. Klemmt was, Muskel, Sehnen?.....da stimmt was nicht....was morgens noch so geht, gegen Mittag fies wird.....Druck, pulsieren, harter Nackengriff, Kopfschwere.....

Sorry, ich wiederhole mich.....ist total anders als BWS.......ich versuche einfach nach vorne zu sehen. Mein Schulterarzt sagte, er hat selber 3 Hunde, er will mich im Sommer wieder mit meinen laufen sehen.
PM
Top
wassermann13
Geschrieben am: 03 Feb 2020, 21:13


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 237
Mitgliedsnummer.: 26.039
Mitglied seit: 04 Sep 2016




Hallo,
ich bekomme das Capsi-Pflaster „Quetenza“ seit 9 Jahren, regelmäßig alle 3 Monate, auf meinen Sulcus Ulnaris am linken Ellenbogen, das heißt das Pflaster wird zurecht geschnitten und wird mir vom Ellenbogen an der Armunterseite bis zum kleinen Finger aufgeklebt, umwickelt und bleibt für 55 Minuten kleben....
Es fängt natürlich schon ordentlich an zu brennen, wie ein sehr starker Sonnenbrand, das bleibtt bei mir etwa für 3 Tage, dann ist es wieder ok...
Das Pflaster kostet etwa 380 € und bei mir muss die Schmerzklinik das Rezept ausstellen und ich zahle den normalen Eigenanteil von 10 €....
Für mich ist es für meine Nervenschmerzen, Berührungsschmerzen, Taubheit....durch meinen verletzten und schon 5 x operierten Ulnaris-Nerv das absolute Klasse....
Ich nehme das Brennen gerne in Kauf, wenn ich danach für 3 Monate fast schmerzfrei bin...
Ich würde es auf jedenfalls ausprobieren, drücke dir die Daumen...


LG
Anja :z
PMEmail Poster
Top

Topic Options 4 Seiten: 123>»» Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version