Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Vorstellung | u30, ehemaliger Sportler
GO_90
Geschrieben am: 31 Jul 2020, 19:12


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 28.556
Mitglied seit: 31 Jul 2020




UPDATE: Dank Peter konnte ich die MRT-Bilder nun korrekt anschauen, habe sie nun ersetzt oder gelöscht und meinen Beitrag bearbeitet. Danke für den Hinweis.



Hallo zusammen,

nach langem Überlegen und Mitlesen möchte ich mich hier heute auch vorstellen und hoffe auf eure Hilfe.
Aus beruflichen und privaten Gründen möchte ich meinen wirklichen Namen allerdings nicht nennen, da ich Angst habe, dass das alles auf mich zurückzuverfolgen ist.
An dieser Stelle bereits vielen Dank für euer Verständnis.

Kurz zur mir:
Ich bin noch keine 30 Jahre alt, fast mein gesamtes Leben sportlich aktiv gewesen.
Ich habe einen Bürojob, der sehr stressig sein kann. Seit Januar 2018 arbeite ich aufgrund meiner Beschwerden von zu Hause, da ich die Strecke an die Arbeit nicht mehr selber Fahren kann, ich immer zwischen Sitzen und Stehen wechseln muss und ich eine warme Umgebung brauche.
Bis die Beschwerden auftraten, habe ich circa jeden zweiten Tag Sport (Fußball oder Fitness) gemacht.

Meine Beschwerden:

Seit fast 3 Jahren leiden ich an kribbelnden und brennenden Beinen sowie Missempfindungen - hauptsächlich auf der Rückseite meiner Oberschenkel.
Teilweise zieht sich Kribbeln bis in die Füße, bzw. manchmal habe ich das Gefühl es zieht von unten hoch.
Wichtig! Ich habe keine Taubheitsgefühle oder starke Schmerzen, ich konnte auch keine Verschlechterung meines Gangbildes bemerken.
Ich habe unzählige Arztbesuche hinter mir und es konnte noch keine richtige Diagnose gestellt werden.
Alles begann mit Rücken- und Ischiasschmerzen. Richtig angefangen hat es bei einem Fußballspiel, wo ich gemerkt das meine Oberschenkelrückseite zu brennen begann (ähnlich wie das Gefühl kurz vor einem Krampf). In selbem Moment konnte ich meine Knie/Beine nicht mehr richtig anheben.
Seitdem renne ich von Arzt zu Arzt, ich habe bald alles durch (6/7 Orthopäden, Neurologe, Rheumatologe, Heilpraktiker, Oesteopathe, Physio usw.) und keiner konnte eine richtige Diagnose stellen... oft habe ich zu hören bekommen: "...Sie sind jung, das regelt sich schon von alleine."
Auch zwei Krankenhausaufenthalte habe ich hinter mir - erfolglos. Allerdings können zumindest eine Nervenkrankheit oder eine rheumatologische Erkrankung zu 100% ausgeschlossen werden. Mehrmals stand das Piriformis-Syndrom oder eine ISG-Blockade/Syndrom im Raum, aber richtig bestätigt wurde das auch nicht.
So schlage ich mich also immer noch mit meinen Beschwerden herum, die meinen Alltag massiv beeinträchtigen. Meine Beschwerden verstärken sich bei Belastung, zu langem Stehen, Stress oder Kälte. Besserung bringt Wärme, eine liegende Position und auch Diazepam (nutze ich nur in Ausnahmesituation, z.B. wenn ich zum Arzt muss, allerdings fahre ich selber seit circa 2018 kein Auto mehr aufgrund meiner Beschwerden - ich werde gefahren)

Da sich hier so viele Leidensgenossen/-genossinnen herumtreiben, hoffe ich nun auf eure Hilfe.
Denn aufgrund dieses Forums bin ich darauf gekommen, dass ich eventuell einen Bandscheibenvorfall der LWS haben könnte.
Vielleicht kann ja jemand von euch etwas auf den MRT-Bildern erkennen. Ich weiß, sie sind schon ziemlich alt.
Was an dieser Stelle eventuell noch anzumerken ist, ist, dass ich eine Beinlängendifferenz habe; mein linkes Bein ist kürzer.
Aufgrund anderer Beschwerden im Fuß hatte ich anfangs ein Polster/eine Erhöhung für den Mittelfuß, die die Beinlängendifferenz allerdings nicht berücksichtig hat, daher kann es sein, dass das sich negativ auf meine Situation ausgewirkt hat.
Allerdings habe ich nun sensomotorische Einlagen, die korrekt angepasst sind.


Aktueller Stand:
Seit Anfang des Jahres bin ich bei einem NC, der mir eine ISG Infiltration näherlegte, da meine Symptome darauf deuten könnten.
Bisher habe ich 2 Spritzen ( die ich selber zahlen musste) erhalten, die für wenige Stunden Besserung brachten.
Nach einem Besuch beim Schmerzarzt diesen Monat, bekomme ich die nächsten Spritzen nun bezahlt, aber zuversichtlich bin ich trotzdem nicht.

Eventuell gibt es hier jemanden, der ähnliches durchgemacht hat oder Erfahrung hat.
Vielen Dank für eure Rückmeldung und das ihr meinen Text zu Ende gelesen habt.

Viele Grüße

GO

Bearbeitet von Harro am 01 Aug 2020, 18:29

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
GO_90
Geschrieben am: 31 Jul 2020, 19:12


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 28.556
Mitglied seit: 31 Jul 2020




Bild wurde upgedatet

Bearbeitet von Harro am 01 Aug 2020, 18:30

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 31 Jul 2020, 19:29


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 491
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
zuerst solltest Du Dich damit beschäftigen die richtigen Bikder anzusehen, d.h. in 2 Ebenen. Die sind sicher beim MRT dabei nur das was Du hier einstellst ist irgendwo und nicht im Detail an der richtigen Stelle.
Im Querschnitt und längs und auf jeder MRT CD sind Maßstäbe bzw Orientierungsl8nien damit man weiß was wo hingehört.
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top
GO_90
Geschrieben am: 31 Jul 2020, 19:38


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 28.556
Mitglied seit: 31 Jul 2020




Hallo Peter,

vielen Dank für deine Antwort.
Jetzt hat es geklappt.

Viele Grüße

Bearbeitet von GO_90 am 31 Jul 2020, 20:04
PMEmail Poster
Top
stevie1282
Geschrieben am: 31 Jul 2020, 21:06


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 104
Mitgliedsnummer.: 21.096
Mitglied seit: 28 Sep 2012




Hallo Go,
Ich kann auf deinem MRT Bild nichts erkennen, ich kann dir nur von mir aus sagen dass ich auch recht starke Probleme habe. Ich bin 2011 2012 2013 an der Wirbelsäule L5 S1 operiert worden wo ich dann auch bis Oktober November 2019 halbwegs Ruhe hatte. Dann bekam ich wieder plötzlich meine schweren Schmerzen wo teilweise nichts mehr ging ich mich aber dann weiterhin behandelt habe lassen mit Physiotherapie. Das ging dann alles bis zum 10. Juli so diesen Jahres wo ich mich dann selbst in die Klinik habe eingewiesen. Im Verlauf wurde dann ein MRT gemacht und daraufhin festgestellt das im gleichen bandscheibenfach ein 4 Vorfall ist und eine hohe Instabilität ist, daraufhin wurde ich am 17.7. diesen Jahres also vor zwei Wochen L5 und S1 versteift. Leider habe ich weiterhin sehr sehr starke Nervenschmerzen aber das kannst du dir ja auch alles hier im Forum durchlesen.

Wenn ich von mir noch MRT-Bilder finde von früher, werde ich diese abfotografieren und hier mal als Gegenteil zu deinem Bild reinstellen damit du siehst wie das früher bei mir aussah.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles gute viel Kraft und viel durchhaltevermögen und du brauchst sehr sehr sehr sehr sehr viel Geduld. Das ist genau das was ich erst lernen muss jetzt merke ich wie wichtig es ist. Dann sollte es bei mir jetzt nicht besser werden muss ich auch wieder zurück in die Klinik.
Und versuch bei dir wäre vielleicht anstatt den Medikamenten die Du jetzt nimmst eventuell Targin und Lyrica. Aber da muss man schauen ob du das verträgst und was dein Arzt dazu sagt.

Mit Lyrica werde ich nächste Woche eingestellt. Darüber hinaus nehme ich aber noch Targin 20/10 Morphium 2,6 MG und novalgin 500mg 5 Mal Tag!!!

Lg Stefan
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 01 Aug 2020, 08:03


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 491
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
der Längsschnitt ist schonmal nicht schlecht und für Dich gut, denn für mich wüsste ich nicht wo da ein Problem sein sollte.
Allerdings sehe ich nicht einen Querschnitt in den Bandscheiben, also nicht aussagefähig
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: 01 Aug 2020, 18:31


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.354
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin moin zusammen,
hab die Bilder mal etwas verändert, war nicht viel zu erkennen. :z

LG Harro :winke
PMUsers Website
Top
GO_90
Geschrieben am: 01 Aug 2020, 18:49


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 28.556
Mitglied seit: 31 Jul 2020




Zitat (stevie1282 @ 31 Jul 2020, 21:06) 

Hallo Go,
Mit Lyrica werde ich nächste Woche eingestellt. Darüber hinaus nehme ich aber noch Targin 20/10 Morphium 2,6 MG und novalgin 500mg 5 Mal  Tag!!!
Lg Stefan


Hallo Stefan,

vielen Dank für deine netten Worte und deine Geschichte.
Das wäre toll, wenn Du deine MRT-Bilder findest und Du sie hier zum Vergleich einstellst.
Ich bin seit 2017 geduldig, etwas anderes bleibt mir ja nicht übrig.
Bzgl. Medikamenten habe ich schon einiges ausprobiert, aber das richtige war für mich noch nicht dabei...allerdings leide ich auch nicht an Schmerzen, von daher ist es auszuhalten.

Viele Grüße

Bearbeitet von Harro am 01 Aug 2020, 19:22
PMEmail Poster
Top
GO_90
Geschrieben am: 01 Aug 2020, 18:51


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 28.556
Mitglied seit: 31 Jul 2020




Zitat (maeranha @ 01 Aug 2020, 08:03) 

Hallo,
der Längsschnitt ist schonmal nicht schlecht und für Dich gut, denn für mich wüsste ich nicht wo da ein Problem sein sollte.
Allerdings sehe ich nicht einen Querschnitt in den Bandscheiben, also nicht aussagefähig
Mit freundlichen Grüßen
Peter


Hallo Peter,

das hört sich ja erstmal gut an.
Ich blicke leider bei den MRT-Bildern nicht so wirklich durch und weiß daher nicht, welche Ansicht des Querschnitts aussagekräftig wäre.
Das Bild müsste ein Querschnitt sein, aber ist es richtig ausgerichtet?

Viele Grüße

Bearbeitet von GO_90 am 01 Aug 2020, 19:08

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
GO_90
Geschrieben am: 01 Aug 2020, 18:51


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 28.556
Mitglied seit: 31 Jul 2020




Zitat (Harro @ 01 Aug 2020, 18:31) 

Moin moin zusammen,
hab die Bilder mal etwas verändert, war nicht viel zu erkennen.  :z

LG Harro  :winke


1000 Dank, Harro! :klatscht

Super nett von dir.

Bearbeitet von GO_90 am 01 Aug 2020, 19:06
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version