Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Nach OP Massenvorfall lws4/5 mit Sequester, kurzes ubdate
Bacci2009
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 14:33


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 11
Mitgliedsnummer.: 28.345
Mitglied seit: 03 Feb 2020




Hallo liebes Forum,
Vor ca 2,5 Wochen hatte ich meine OP (Der Bandscheibenvorfall wurde minimalintensiv entfernt) und seitdem geht's mir super!!
Ich habe keine Schmerzen mehr,liege viel und lese mich durch das Forum,gehe spazieren und mache leichte Übungen die mir im Krankenhaus gezeigt wurden.
Ab Dienstag geht's zur AHB .Hoffe, das ganze bleibt so und die Therapeuten wissen was sie tun.((habe hier soviel über die Gefahr eines Rezidives gelesen).
So,das wars erstmal,wünsche allen einen schönen schmerzfrei Sonntag
LG Susanne

(Ich hoffe,ich war nicht zu dreist,mich unter erfolgreich operiert einzureihen :z ) :;
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 15:17


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 794
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Susanne,

Toll, dass es dir schon so gut geht .

Ganz wichtig wenn du so früh zur Reha gehst:

Bis sechs Wochen nach der OP nur Geradeausübungen, lass dich nicht von Therapeuten oder Ärzten zu Drehbewegungen überreden. Auch Beweglichkeitsübungen für die LWS sind noch tabu, genauso wie Wärme auf den Rücken. Wenn etwas bei einer Übung Schmerzen hervorruft bitte abbrechen.

Wenn du das beherzigst kann eigentlich nichts schief gehen.
:ap

Niemand kann dich zu etwas zwingen, was dir nicht gut tut lässt du sein. Ich wünsche dir eine erfolgreiche Reha, ich fange damit am 18. August an.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Bacci2009
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 17:50


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 11
Mitgliedsnummer.: 28.345
Mitglied seit: 03 Feb 2020




Hi Elke,
Wie geht's dir denn? Hab gerade nochmal gelesen,bei dir wurde eine Zyste entfernt?
Danke für deine Antwort, habe mir fest vorgenommen gut auf meinen Körper zu hören und werde berichten.


:; LG Susanne
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 18:00


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 794
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Susanne,

danke der Nachfrage, Tag für Tag besser, ich spaziere auch viel, brauche aber noch Liegepausen über den tag. Allerdings komme ich mittlerweile ohne direkte Schmerzmittel zurecht, ich brauche lediglich noch Gabapentin und Duloxetin, das aber eher für die anderen Baustellen (wahrscheinlich hat es aber auch eine positive Wirkung für den L5-Nerv, der war lt.OP-Bericht wohl sehr gequetscht). Ich merke ein wenig dass die Stabilität noch nicht so ist wie sie sollte, aber daran kann ich in der Reha noch arbeiten.

Nur weil einige hier Rezidive gehabt haben brauchst du ja keins zu haben, behalte ruhig deinen Optimismus (statischtisch kommt die deutliche Mehrheit ohne Rezidiv durch die Heilungsphase). Ich wünsche dir gutes Sporteln.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Bacci2009
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 18:07


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 11
Mitgliedsnummer.: 28.345
Mitglied seit: 03 Feb 2020




Hallo Elke,
hört sich bei dir ja auch erstmal ganz gut an :ap
Drücke dir ganz fest die Daumen für deine Reha :up

Kannst du mir sagen wie es im bestfall nach der AHB weitergeht?
Geht man dann sofort wieder arbeiten?

LG Susanne
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 18:32


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 794
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Susanne,

meist nicht ganz sofort, ein paar Tage zum eingewöhnen, wie du häuslich zurecht kommst, hast du schon, so lange wirst du auch noch krank geschrieben (drei Monate sind bei LWS-Bandscheiben-OP eine ungefähre Orientierung +/ -).

Wenn du wieder anfängst zu arbeiten hast du, da du länger krank warst als sechs Wochen, ein Anrecht auf eine Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell.

In der Zeit bist du noch krank geschrieben, erstellst mit deinem Hausarzt oder behandelnden Arzt ein Wiedereingliederungsmodell (z.B. 2 Wochen 3 Stunden, zwei Wochen vier Stunden, zwei Wochen sechs Stunden) das mit deinem Betrieb abgesprochen und an die Krankenkasse geschickt wird. so kannst du dich langsam wieder an die Arbeit herantasten und schauen, was geht.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Bacci2009
Geschrieben am: 02 Aug 2020, 18:48


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 11
Mitgliedsnummer.: 28.345
Mitglied seit: 03 Feb 2020




Hallo Elke,
Super das du dich so gut 👍 auskennst.

Dann werd ich mich jetzt erstmal um mich und meine AHB
kümmern und dann sehen wir mal weiter.

LG und nochmals DANKE


:; Susanne
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version