Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Ortoton und Amitriptylin, Erfahrungen
Pat123
Geschrieben am: 11 Okt 2020, 20:24


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 84
Mitgliedsnummer.: 27.876
Mitglied seit: 21 Feb 2019




Hallo Leute ,
hab am Donnerstag Ortoton 750mg Abends und Amitriptylin 50 mg Abends bekommen.
Irgendwie wirkt das Ortoton garnicht. Dauert das einwenig bis die wirken oder hat da jemand Erfahrungen damit?
Liebe Grüße
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 12 Okt 2020, 05:33


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 494
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Pat,

Ortoton sollte eigentlich direkt wirken, bei mir hat es aber auch überhaupt nicht gewirkt.
Ich habe Tizanidin, das wirkt, meines Erachtens, wesentlich besser.

Zu Amitriptylin kann ich Dir keine eigene Erfahrungen berichten.
Ich habe es zwar auch verordnet bekommen, aber nicht genommen.
Ich hatte schon beim Lyrica eine Wesensveränderung bei mir festgestellt.

Viele Grüße
Pauline

PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 12 Okt 2020, 06:58


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 524
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
die einzige Wirkung bei Ortodon war bei mir ein Tag Essen retour !!
Amitriptylin hat mich nur Kille gemacht und Vitalität geraubt.
Opipram war da wesentlich besser, aber jeder reagiert wohl anders....
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top
user3648
Geschrieben am: 12 Okt 2020, 08:42


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 88
Mitgliedsnummer.: 28.292
Mitglied seit: 30 Dez 2019




Hallo

Wenn du dir die Packungsbeilage durchliest wirst du feststellen, dass du 10 (!) Tabletten davon am Tag nehmen darfst. Wenn du dann eine nimmst, wird die ganz sicher nicht wirken.

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es keine Medikamente mehr auf dem Markt gibt, die wirklich gegen Muskelverspannungen wirken. Früher gab es Tetrazepam, das war das beste. Seit die Zulassung pausiert wurde, haben viele ein Problem. Es gibt keine Alternative. Es gibt viele die warten schon ewig auf eine Wiederaufnahme der Zulassung. Leider wird die Pause immer wieder verlängert. Eigentlich Unsinn, weil es eben keine wirksamen Alternativen gibt. In Frankreich sind ein paar schwer Vorerkrankte an Hautproblemen gestorben, angeblich in Zusammenhang mit Tetrazepam. Diese Fälle gab es nur dort, und sonst nirgends anders. Tja, jetzt haben viele ein Problem...

Kannst ja mal im Internet nach Tetrazepam Alternativen suchen. Gibt ne Liste. Obwohl Tolperison inzwischen auch schon fast raus ist...

Liebe Grüsse
PMEmail Poster
Top
Püppi.k
Geschrieben am: 12 Okt 2020, 13:17


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 153
Mitgliedsnummer.: 23.088
Mitglied seit: 10 Feb 2014




Hallo User
Tetrazepam gehört zu den Benzodiazepinen und da gibt es eine Menge von.
Habe mal zur Muskelentspannung und Angststörungen Oxazepam bekommen, leider machen diese Medikamente auf Dauer abhängig und man sollte sie nur im Bedarfsfall nehmen.
Helfen natürlich gut, aber das Suchtpotenzial ist enorm hoch



L.g.
Püppi .
PMEmail Poster
Top
Pat123
Geschrieben am: 12 Okt 2020, 16:37


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 84
Mitgliedsnummer.: 27.876
Mitglied seit: 21 Feb 2019




Vielen Dank für eure Antworten. Die Schmerztherapeutin wollte mir 0,5 mg Tavor aufschreiben aber ich habe solch eine Angst abhängig zu werden.
Ich habe jetzt mal zwei Tabletten genommen. Mal schauen was passiert.

Liebe Grüße
PMEmail Poster
Top
user3648
Geschrieben am: 12 Okt 2020, 17:59


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 88
Mitgliedsnummer.: 28.292
Mitglied seit: 30 Dez 2019




Zitat (Püppi.k @ 12 Okt 2020, 13:17) 


Tetrazepam gehört zu den Benzodiazepinen und da gibt es eine Menge von


hi

Tetrazepam hatte aber den Vorteil dass es eben kaum oder wenig sediert hat und trotzdem gewirkt. Das ist bei keinem anderem Benzo der Fall. Diazepam und Lorezepam sind absolut keine Alternative. Sicherlich haben die je nach Dosis irgendwann einen ähnlichen Effekt. Dann bist du aber so weg, dass du geistig nicht mehr Leistungsfähig bist. Nicht grundlos gehörte es zu einer der meistverschriebensten Medikamente...

Aber die Diskussion ist eh sinnlos, da es eh vom Markt ist.

LG

Bearbeitet von user3648 am 12 Okt 2020, 18:03
PMEmail Poster
Top
Pat123
Geschrieben am: 13 Okt 2020, 11:30


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 84
Mitgliedsnummer.: 27.876
Mitglied seit: 21 Feb 2019




Hallo,
hab gestern noch den Versuch gestartet ob es mit 2 Ortoton funktioniert. Musste tatsächlich drei (!) auf einmal nehmen, dass ich eine Verbesserung spürte . Sehr schwach dieses Medikament. Werde nochmal mit der Ärztin sprechen, ob es doch eine bessere Alternative gibt.
Grüße
PMEmail Poster
Top
Stefan77
Geschrieben am: 13 Okt 2020, 17:36


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 996
Mitgliedsnummer.: 24.929
Mitglied seit: 07 Aug 2015




Hallo,

welche Stärke hast Du denn verschrieben bekommen?

Das Amitriptylin verschreiben die Schmerzärzte gern, da hmgab es Mal eine Studie dass es als Antidepressiva auch gegen Schmerzen hilft. Ich habe es nun 4 Jahre genommen, am Ende 75mg. Nun schleiche ich es aus und ich selbst merke von den Schmerzen keine Veränderung.

Aber das ist natürlich individuell zu sehen.

Ortodon nehme ich nur wenn merke dass ich verspannt bin und ich schlafe dann herrlich davon.


Was bekommst Du noch gegen die Schmerzen? Die normalen Dingen wie Novalgin schon ausprobiert? Vermutlich schon, sonst geht man ja nicht gleich auf Tavor. Oder sollst es zur Beruhigung bekommen?


Grüße

Stefan
PMEmail Poster
Top
Pat123
Geschrieben am: 13 Okt 2020, 18:08


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 84
Mitgliedsnummer.: 27.876
Mitglied seit: 21 Feb 2019




Hallo,
750mg hat sie mir verschrieben. Welche Stärke hast du?
Nehme aktuell nichts gegen die Schmerzen. Tavor wollte sie mir gegen die Verspannungen verschreiben. Aber meine Angst abhängig zu werden, ist zu groß. Wenn das Ami nicht wirkt ,möchte sie mir Mitrazepam 7,5 mg verschreiben. Meine Schmerzen in der BWS sind eher unspezifisch. Außer meine CMD ist schuld. Deshalb die ganzen Antidepressiva. Meine Schmerzen sind sogar eher gewandert. Von BWK 3 /4 zu 7/8 ca.

Liebe Grüße
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version