Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


2 Seiten: 12 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Schmerzen LWS mit Ausstrahlung, Bandscheibenvorwölbung
Tiffany_Weh
Geschrieben am: 18 Jan 2021, 23:07


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 28.699
Mitglied seit: 18 Jan 2021




Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe hier vorab schon in ein paar Beiträgen gestöbert und konnte mich auch öfter mal in einigen Beiträgen wiederfinden.

Vor einem Jahr wurde erst ein kleinerer Bandscheibenvorfall in der BWS entdeckt. Nachdem ich hier mit Rehasport und Zirkeltraining eine Verbessrung erzielen konnte, find langsam aber sicher meine LWS an sich zu beschweren. Erst nur mit Rückenschmerzen im unteren Rücken, die aber aushaltbar waren. Vor einigen Monaten kamen dann zuerst Missempfindungen am linken Unterschenkel in Form von kribbeln und aber auch teilweise als würde etwas dagegen pushen (wie bspw. die Lüftung im Auto), Schmerzen in den Oberschenkeln (teilweise auch beidseitig, aber links schlimmer) entweder oben drauf oder aber am linken Oberschenkel hinten, teilweise auch im Gesäß. Manchmal tut es auch in der Kniekehle und Wade weh. Am meisten wie ein Ziehen oder aber auch mal ein extremes Brennen.

Am 09.12. war ich im MRT, vor einer Woche bei meinem Orthopäden, der auch das MRT verschrieben hat, zur Besprechung. Laut ihm ist außer einer Vorwölbung nicht wirklich was zu erkennen, die Wirbelsäule wäre ansonsten gesund. Die Vorwölbung würde den Nerv nicht einengen, könnte ihn aber bei gewissen Positionen oder Bewegungen ggf. Berühren. Er meinte aber, dass die Beschwerden nicht so typisch wären für das Bild. Ende Februar habe ich noch einen Neurologen Termin messen der Nervenleitfähigkeit. Verschrieben bekommen habe ich 5 mal KG und Ibuprofen. Desweiteren ein Tens-Gerät. Bringt mir aber bislang nicht so besonders viel. Schmerzmittel nehme ich nur wenn’s zu schlimm ist, meistens belaste mich eher die Situation, da es oftmals schlimmer ist und dann manchmal wieder besser.

Einen Befund habe ich leider selbst nicht, nur eine Menge Bilder, die ich einstellen könnte. Ich weiß leider auch nicht wo die Vorwölbung genau ist, aber eventuell kann mir hier jemand helfen. Kann man den Befund anfordern? Ich habe hier oft gelesen, dass der Neurochirurge eventuell der bessere Ansprechpartner wäre?

Was denkt ihr, könnten die Beschwerden dennoch von dieser Vorwölbung kommen?

Ich danke euch schon einmal vielmals für eure Hilfe und eure Zeit.

Liebe Grüße

Ps. Die Bilder versuche ich im nächsten Beitrag einzustellen.
PMEmail Poster
Top
Tiffany_Weh
Geschrieben am: 18 Jan 2021, 23:20


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 28.699
Mitglied seit: 18 Jan 2021




Ich habe mal einen Link zur Dropbox erstellt und hoffe, dass das erlaubt ist und funktioniert.

https://www.dropbox.com/sh/l5pncw7df4efsaz/...hmzqNC1uMa?dl=0
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 19 Jan 2021, 00:34


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 568
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
der Doc hat meiner Meinung nach Recht, da ist nix schlimmes.......in Richtung BSV.
Top Physio sollte die Wahl 1 sein.....
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 19 Jan 2021, 06:05


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.901
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004




Hallöchen Tiffany Weh :;

Würde bei deinem behandelndem Arzt bitten dir den Befund als Kopie auszuhändigen!
Es steht dir zu.
Aber noch eins hast du das schon gemacht!

https://www.diebandscheibe.de/ibf/index.php...c=28431%3C/b%3E

Na den schmerzfreie Tage und Jahre

Mit freundlichen Grüßen murmel :bank
PMEmail Poster
Top
Tiffany_Weh
Geschrieben am: 19 Jan 2021, 21:22


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 28.699
Mitglied seit: 18 Jan 2021




Hallo Zusammen,

vielen Dank erstmal für eure Antworten :;
Wollte auch noch etwas zu mir ergänzen, ist mir aufgefallen, dass ich dazu gar nichts geschrieben habe. Ich bin 37 Jahre, habe einen hauptsächlichen Büromöbel mit teilweise Außendienst. Also viel sitzen, wobei ich mich mittlerweile zum Beispiel bei Telefonaten zwingen aufzustehen oder generell auch mal alle Stunde aufzustehen und paar Schritte zu gehen. Ich bin mit fast 50kg bei 1,58cm grad so am Normalgewicht, war aber immer schon so. Großartig viel Sport habe ich nie betrieben, merkt man leider nun vermutlich auch. Ich war immer mal wieder im Fitness Studio, seit letzten Jahr März bin ich auch wieder angemeldet und jetzt im Corona und zuhause mache ich dann meine Übungen, allerdings fehlt mir da leider oft die Motivation, was sich vermutlich immer wieder rächt :(.

@ maeranha:
Physio muss man dann, wenn ich es richtig sehe, selbst organisieren?
Ich hatte bislang immer nur die Verordnungen für KG und Rehasport.
Bei der KG wurden mir Übungen gezeigt, die ich machen kann und die restlichen 4 Termine waren Massagen.

Also kann ich mir das mit dem Neurochirurgen sparen?
Aber können meine Schmerzen und das Kribbeln tatsächlich von der Vorwölbung komme?.

Zusätzlich hatte ich vergessen, dass ein Röntgenbild gemacht wurde uns es im Bereich der LWS ganz unten eine Anomalie eines Wirbelkörpers gebe. Diese hätte aber keinen Krankheitswert.

@murmel:
Dankeschön, den werde ich mir dann anfordern.
Habe auch mal unter deinem Link nachgelesen. Sowas habe ich bislang tatsächlich nicht gemacht. Den sollte ich mal nachgehen.

:nein :nein
PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 19 Jan 2021, 21:58


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.901
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004




Hallöchen TiffanyWeh :;


Ich würde sagen begib dich in eine Schmerzklinik
66740 Saarlouis Schmerzklinik - Google Suche

Dr. med. Patric Bialas Willkommen (schmerzen-bialas.de)

Hab da mal was rausgesucht, soll einen sehr guten Ruf haben


Ich glaub das Hilft dir mit deinen Schmerzen erst mal zurecht zu kommen.

Musste vom Gericht her zu einem Schmerzarzt der hat mich zum ersten mal mit meinen Schmerzen so richtig ernst genommen. Ist eben der Arzt für Schmerzen wo andere nur herumdoktern.
Versuch es mal!!!
Mit freundlichen Grüßen murmel :bank

PMEmail Poster
Top
Tiffany_Weh
Geschrieben am: 19 Jan 2021, 22:20


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 28.699
Mitglied seit: 18 Jan 2021




Hallo murmel,

tatsächlich ist der sogar in der gleichen Praxis wie mein Orthopäde.
Hab ihn schon öfter im vorbeigehen gesehen.

Dort frage ich dann mal an, den die Beseitigung ist erstmal das Wichtigste für mich. Manchmal hänge ich echt in den Seilen, weil ich dann morgens schon denke, ob es heute ein guter oder eher schlechter Tag wird. Mindert schon manchmal meine Lebensfreude. Wobei das natürlich dann bei den ganzen, anderen Befunden hier jammern auf hohem Niveau ist.
PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 20 Jan 2021, 04:54


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.901
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004





Hallöchen Tiffany Weh :;

Ansonsten würde ich dort hingehen wo das MRT gemacht wurde und um den Befund bitten.
Ich würde mir eine Überweisung wen du sie für einen Neurochirurgen brauchst vom Hausarzt geben lassen. Eine zweite Meinung kann nie schaden!
Aber auf alle fälle zum Schmerzarzt das sich die Schmerzen nicht im Gehirn verfestigen.

Ibuprofen solltest du nicht auf Dauer nehmen! Als Schmermittel ist da Novalminsulfon verträglicher . Ibuprofen geht zu sehr auf die Nieren!!!!

Na das war erst mal.

Mit freundlichen Grüßen murmel
PMEmail Poster
Top
Tiffany_Weh
Geschrieben am: 25 Jan 2021, 20:11


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 28.699
Mitglied seit: 18 Jan 2021




Hallöchen Zusammen,

ich werde morgen dort mal anrufen und mir den Befund anfordern.
Das sollte dann ja kein Problem darstellen.

Ich hoffe, dass meine Hausärztin mir so etwas ausstellt.
Und dann einen Neurochirurgen finden, aber das sollte das kleinere Problem sein. Eher die Terminfindung, aber ich schau auch mal, dass ich den Neurologentermin im Februar hinter mich bringe. Mal sehen was dabei raus kommt, aber vermutlich dann auch eher nichts, wenn der Orthopäde meint, dass der Nerv nicht eingeklemmt ist.

Die Schmerztherapie zahlt nicht die Kasse nehme ich an?
Habe da tatsächlich absolut keine Erfahrungen, aber ist bestimmt eine Privatleistung. Heute habe ich nochmal die Termine bei meiner Physiotherapiepraxis gemacht .

Am schlimmsten ist im Moment das Ziehen vom Po bis in die Kniekehle. Das ist wie so ein „scharfer“ Schmerz. Teilweise bis ins Bein. Im unteren Rücken schmerzt es war auch, aber tatsächlich finde ich die Ausstrahlung wirklich um Welten schlimmer :heul

Novalminsulfon hatte ich auch mal verschrieben bekommen, bin halt bei Schmerzmitteln immer so empfindlich und versuche kaum was zu nehmen. Werde aber wohl nicht drum rum kommen.

Danke für eure Hilfestellungen

Lg

PMEmail Poster
Top
murmel
Geschrieben am: 25 Jan 2021, 21:19


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.901
Mitgliedsnummer.: 1.463
Mitglied seit: 23 Sep 2004




Hallöchen Tiffany _WEH :;

Zitat

Die Schmerztherapie zahlt nicht die Kasse nehme ich an?


Warum sollet es deine Kasse nicht bezahlen! Würde mit der Kasse reden das du dich nicht so richtig aufgehoben bist bei deine Ärzten mit deinen Schmerzen.

Solltest du keinen reinen Schmerzarzt finden ,dann wende dich an die Kassenärztliche Verwaltung!!!

Hier mal einen. Dr.med. Manfred Strauß ▷ Ärzte in Saarwellingen - Öffnungszeiten (cylex.de)


Keine verschriebenen Schmerzmittel nehmen bei starken Schmerzen ist verkehrt !Wenn die Schmerzen sich in deinem Kopf eingebrannt haben. Helfen dan auch die Stärkeren oft nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen murmel :bank
PMEmail Poster
Top

Topic Options 2 Seiten: 12 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version