Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Fragen zur OP, Platzhalter
werderkatrin
Geschrieben am: 07 Feb 2021, 11:05


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 28.715
Mitglied seit: 06 Feb 2021




Hallo,

ich bin neu hier und habe in den letzten Wochen sehr aufmerksam eure Berichte gelesen. Durch eure Beiträge habe ich schon sehr viele hilfreiche Infos erhalten. Danke!

Da ich seit 1,5 Jahren starke Schmerzen im rechten Arm und immer wieder im Mittelfinger habe, denke ich immer öfter über eine Operation nach und habe mich in der Paracelsus-Klinik Bremen und im ev. Krankenhaus Oldenburg vorgestellt. Beide NC sehen eine relative OP-Indikation. Nun irritieren mich aber die unterschiedliche OP-Verfahren.

1. Klinik in Bremen: Platzhalter aus Titan, ohne Schrauben, nur C7
2. Klinik Oldenburg: Platzhalter aus Kunststoff, mit Schrauben, ohne Patte, C6 und C7

MRT im Liegen weist vor allem auf C6 hin, nur das MRT im Sitzen gibt auch Hinweise auf C7, TSR ist immer wieder abgeschwächt (3/5). Die PRT-Spritzen helfen nur kurzfristig.

Meine Fragen:
1. Welche Unterschiede macht das Material aus (Kunststoff, Titan)?
2. Auch C6 operieren? Laut MRT ist dort der stärkste Verschleiß. Die klinische Untersuchung weist aber nur auf C7 hin.
3. Kennt jemand diese Krankenhäuser aus eigenen Erfahrungen?

Es wäre toll, wenn mir jemand antwortet!

LG
werderkatrin


PMEmail Poster
Top
karin59
Geschrieben am: 07 Feb 2021, 12:39


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 517
Mitgliedsnummer.: 16.697
Mitglied seit: 01 Aug 2010




Hallo,
Zur HWS- Situation und den KH kann ich nix beitragen.

Ich wurde LWS versteift mit Kunststoffplatzhalter.
Ob Kunst- oder Titan ist eine Entscheidung der Ärzte und Krankenhäuser.
Beide Teile werden vom Knochen mit der Zeit umschlossen, was die eigentliche Versteifung ist.
Schrauben und Stangen dienen der Stabilisierung.
Die OP- Technik ist ebenso von Arzt abhängig . Jeder hat eibe andere Sicht und andere Handhabung.
Ergebnis soll die Ruhigstellung sein.
Es ist da schlecht zu raten, was gut und schlecht ist. Schliesslich kommt es zum grossen Teil auf die jeweilige Patientensituation an.
Und Jeder empfindet das Ergebnis anders.

Ich hoffe dass Dir noch Andere bessere Hinweise geben können.
Auf jeden Fall ist es wichtig, sich zwar zu informieren, aber nicht verunsichern zu lassen.
Lass Dir vom Ortho. Oder HA beide Verfahren gegeneinander setzen und dann entscheide. Wenn Du das bei den jeweiligen Neuros machst, wird Jeder seine Methodik als Richtige sehen.
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 07 Feb 2021, 13:23


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 958
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Werderkatrin:

zu 1) Titan ist ein sehr hypoallergenes Material und soll laut einigen Studien bessere Langezeitergebnisse bringen, andere sehen zu Kunsstoffcages keinerlei Unterschiede. Die Studienlage ist da wohl nicht eindeutig. Andererseits sind Titancages ungünstiger, solltest du noch mal MRTs brauchen, weil sie zu Artefakten in der Bildgebung führen können. Ich ahbe selbst einen KunststoffCage auf C7 und bin damit sehr zufrieden.

Zu 2) die in den Mittelfinger ausstrahlenden Schmerzen und der abgeschwächte TSR sprechen für C7. hattest du denn PRTs auf C6 und auf C7? Was hat dir mehr geholfen? Man operiert keine Bilder sondern Beschwerden. Wenn diese also auf C7 reduziet sind, würde ich auch nur dort etwas machen lassen. Sollte sich später einmal auch C6 dazu gesellen, kann man das immer noch therapieren.

Zu der Kliniken kann ich dir leider wenig sagen.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
werderkatrin
Geschrieben am: 07 Feb 2021, 19:56


Neu hier
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 28.715
Mitglied seit: 06 Feb 2021




Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten.
Mein Orthopäde konnte mir zu den Verfahren leider nicht weiterhelfen. Er kennt sich nicht aus. Die PRT-Spritzen haben bei C6 nichts gebracht. Die Spritzen bei C7 waren in der Serie sehr hilfreich. Komplette Schmerzausschaltung hatte ich jedoch direkt nach den Spritzen nicht.
Mein Gefühl ist auch so, dass ich nicht C6 operiere, nur weil dieser Nerv möglicherweise irgendwann reagiert.
Was ich nicht verstehe ist, dass der Platzhalter aus Titan nicht mit Schrauben befestigt wird (Klinik Bremen). Verrutscht der Platzhalter denn nicht?

Schneereiche Grüße
Katrin
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 07 Feb 2021, 20:10


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 564
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
dann auch hier nochmal.
Da verrutscht garnichts.
Schrauben erhöhen Risiken.....
Ich bin in 2015 Möglich versteift worden, stand alone cage, also keine Schrauben.
OP war Mo morgens, Mi bin ich raus ohne jemals wieder Stress zu haben...
Viel Erfolg
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version