Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Cage eingebrochen?, 1 Jahr nach Versteifung
Simone1976
Geschrieben am: 24 Feb 2021, 14:07


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 66
Mitgliedsnummer.: 28.057
Mitglied seit: 22 Jul 2019




Guten Tag

Ich habe eine Frage , und zwar hat mich mein Neurochirug zum CT geschickt, da ich vor fast 1 Jahr an der Wirbelsäule operiert worden bin. Ich bin versteift worden, und ich habe immer noch extreme Schmerzen deswegen nochmal ct und mrt.

MRT ist erst am 9.4 und danach findet erst die Besprechung statt.
Nun habe ich heute Morgen per Email schon den Befund vom CT bekommen.
Einerseits steht in der Beurteilung das keine Schrauben locker sind, und das die Materiallage auch gut ist.

Mich beunruhigt aber der Text darüber, das das Cage etwas eingebrochen ist, sowie angrenzende Osteochondrose ect. Kann mir vielleicht jemand erklären was das zu bedeuten hat, und ob daher meine noch immer anhalten Schmerzen kommen?

Ich wäre euch sehr sehr Dankbar

Liebe Grüße Simone



Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 24 Feb 2021, 14:18


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.010
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Simone,

Ich habe meinen Cage zwar in der HWS und nicht in der LWS, aber bei meinem letzten CT zeigte der sich auch ein wenig eingebrochen, und mein Neurochirurg meinte ein wenig darf der das das wäre fast normal.

Ich denke das muss dein Operateur mit dir besprechen, es ist wenn ich das richtig verstanden habe eine Frage des Ausmaßes.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
elke2306
Geschrieben am: 26 Feb 2021, 17:17


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 23
Mitgliedsnummer.: 27.976
Mitglied seit: 16 Mai 2019




Hallo zusammen,

bei mir war nach einer Op 4/5 (lws) nach der Op auch der Cage verrutscht. Allerdings hatte ich damals nur das Cage zwischen den Bandscheiben, ohne Schrauben usw.
Nachdem das immer mehr Probleme bereitet hatte, folgte Op 2. Die war nicht erfolgreich, bzw wurde abgebrochen. in Op 3 versuchte man das Cage an den ursprünglichen Ort zurückzustößeln, dabei verletzte man das Rückenmark. Op 4 folgte dann innerhalb einer Woche. Die Probleme sind jetzt größer, als vor der 1. Op.
Gruß, Elke
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version