Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Königsberger Klopse, wie sie der Kater mag
Kater Oskar
Geschrieben am: 07 Mär 2021, 10:16


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 658
Mitgliedsnummer.: 3.694
Mitglied seit: 06 Nov 2005




Hallo und Guten Morgen,

das Rezept wollte ich eigentlich (hauptsächlich für Mario) in den Quassel stellen, hier ist es aber besser aufgehoben, so dass es jeder findet, der Interesse dran hat.

Königsberger Klopse wie ich sie mag.

für die Klopse nehme ich

500 Gramm Hackfleisch halb und halb
ein Brötchen oder ggf. auch zwei/drei Scheiben Toastbrot (ggf. Rinde entfernen)
Eiweiß von zwei Eiern
Salz und Pfeffer
eine kleine Zwiebel

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, Brötchen oder Toastbrot in Wasser einweichen, danach ausdrücken und zum Hackfleisch geben. Die Zwiebel klein gehackt ebenfalls ins Hackfleisch. Dazu die Eiweiß von zwei Eiern, von welchen das Eigelb getrennt für die Sauce verwendet wird. Die Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, Klöße daraus formen. Stimmt die Konsistenz des Fleischteiges nicht, kann ggf. noch etwas Semmelmehl hinzugefügt werden.

Für die Sauce brauche ich folgende Zutaten:

zwei Eigelb,
Lorbeerblätter,
Wacholderbeeren,
eine kleine/mittlere Zwiebel,
Mehl,
Kapern


Einen Topf mit 1,5 Litern Wasser aufsetzen. Die Zwiebel vierteln und zusammen mit Lorbeer und Wacholderbeeren im Wasser aufkochen. Danach die oben geformten Klopse ins Wasser geben und garen.

Danach die Klößchen und Gewürze aus dem Sud nehmen, die Zwiebel kann in der Sauce verbleiben, wenn man sie mag.

Die beiden Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und Mehl zugeben (zwei Esslöffel) wobei ich das nach Gefühl mache, so dass die Sauce letztlich sämig wird. Das Gemisch in den kochenden Sud einquirlen und kurz aufkochen lassen. Zum Schluss die Kapern zugeben. Die Sauce zum Schluss mit etwas Essig oder wahlweise auch Zitronensaft abschmecken, wobei man dies auch erst am nächste Tag tun kann, wenn die Sauce durchgezogen ist und die Kapern ihren Geschmack entfaltet haben.

Die Klöpschen wieder in die Sauce geben, welche am besten schmeckt, wenn sie über Nacht ziehen kann. Bei uns gibt es zu denn Königsbergern Kartoffeln und Rote Beete und garnieren mit etwas Petersilie.

Angefügtes Bild

Guten Appetit,

Kater Oskar

Bearbeitet von Kater Oskar am 07 Mär 2021, 10:17

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version