Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Revisionen, Hat jemand positive Erfahrung?
blumi
Geschrieben am: 31 Mär 2021, 17:59


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.010
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hi,

Ich warte auf meinen OP-Termin zur Revision der Prothese C5/6 und des Cages C6/7, die dann beide neue Cages erhalten sollen und das Ganze mit Platte verschraubt.
Bin dafür durch die Halbe Republik gefahren um zu jemandem zu kommen, der darin viel Erfahrung hat, und ich hatte auch sofort ein gutes Gefühl dabei.

Nach Rücksprache mit meinem niedergelassenen Neurochirurg und einer weiteren Meinung, die genau das Gleiche vorschlug, habe ich dem Vorschlag auch zugestimmt und warte jetzt, coronabedingt, auf einen Temin.

Je länger das Warten dauert desto mehr bekomme ich leider Muffensausen bezüglich der OP, die ja nicht ganz ohne ist. Ich habe jetzt hier mal unter dem Stichwort Revision gestöbert und wieder damit aufgehört, weil mich das eher beunruhigt als beruhigt. Ich weiß auch, dass ich keine Wunder erwarten kann, und auch, dass das nie mehr ganz gut wird.
Aber gibt es hier auch einige, die mir berichten können, dass die Revision bei Ihnen gut verlaufen ist und sie sich seit dem deutlich besser fühlen?
Das würde mir , glaube ich, gerade viel helfen.
LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Kerstin61
Geschrieben am: 31 Mär 2021, 18:30


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 14.555
Mitglied seit: 14 Aug 2009




Hallo, Elke
ich kann Dich gut verstehen denn mir geht es ähnlich .
Meine Prothese C6/7 ist auch defekt und mir steht auch eine
Revision bevor mit Versteifung.
Seit 2 Jahren quäle ich mich rum, die Verspannungen und Schmerzen werden
immer schlimmer. Normale Hausarbeit ist kaum möglich, jede Belastung
macht es unerträglich nur mit Schmerzmittel geht es dann einigermaßen.
Es ist einfach keine Lebensqualität mehr und man verzweifelt.
Bin auch noch L5/S1 Versteift das geht einigermaßen.
Wo wirst du operiert? Ich finde auch keine positiven Erfahrungen zur Revision deshalb schiebe ich es auch noch heraus, dann noch Corona dazu.
Würde mich freuen über einen Erfahrungsaustausch und das sich jemand im Forum meldet
LG Kerstin

PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 31 Mär 2021, 19:50


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.010
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Kerstin,
Ich werde nach Offenbach zu Prof. Rauschmann fahren, der hat schon viele kaputte M6-C explantiert. Eine gute Adresse ist wohl auch das Knappschaft- KH Bochum, die BGU Frankfurt, auch von Charité habe ich gutes gehört. Mir hat Rauschmann sehr viel Vertrauen vermittelt. Aber je mehr Wartezeit vergeht desto mehr was ist wenn kommt. Aber mit immer mehr Einschränkungen und Medikamenten geht's auch nicht weiter.
LG,. Elke
PMEmail Poster
Top
Kerstin61
Geschrieben am: 31 Mär 2021, 21:28


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 14.555
Mitglied seit: 14 Aug 2009




Danke Elke,
für die Info ich kann dich gut verstehen wegen der Wartezeiten.
Ich drücke dir die Daumen, das es bald einen Termin gibt und
alles gut verläuft.
Würde mich freuen von Dir zuhören, wie es Dir nach der OP geht .
LG Kerstin
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 06 Apr 2021, 16:40


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.010
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo,

Jetzt hab ich endlich einen Termin, am 02.6. ist die OP. Ich hab mir noch ein Video angesehen wie so ein Teil entfernt wird ( danke Quantix) das ist ja schon heftig. Aber ich vertraue jetzt einfach mal auf die Routine des Operateurs, er hat mir auch zugesagt dass er das selbst macht.
Jetzt muss ich noch 8 Wochen durchhalten. Die Schmerzen nehmen langsam zu, so dass ich die Medis steigern muss um noch halbwegs zurecht zu kommen im Alltag. Jede Tätigkeit zu viel wird bestraft.
Ich hoffe einfach, dass alles gut geht.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version