Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Denervation an der HWS durchgeführt, mit Hitze
ickas
Geschrieben am: 13 Mai 2021, 09:12


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 107
Mitgliedsnummer.: 24.266
Mitglied seit: 01 Feb 2015




Hallo Zusammen,

ich leide schon seit Jahren „nur“ unter Schmerzen des Nackens, Schulter und Hals.(keine Lähmungen, kein Kribbeln, etc.)
Mein Arzt schlug mir eine Denervierung der HWS vor, da mein Befund des MRT und CT auf eine Arthrose der Facettengelenke 4/5 und 5/6 deutet.
Eine Cage auf Etage 6/7 trage ich seit 6 Jahren in mir.

Im Vorfeld wurde eine Facetteninfiltration mit einem Cortimix auf 4/5 und 5/6 rechts durchgeführt. Ich war ca. 2 Tage Schmerzfrei. Dann folgten
2 weitere Facetteninfiltrationen ohne Cortison nur mit Betäubungsmittel. Ich war wieder für einige Stunden schmerzfrei. Das zur Vorgeschichte.

Letzten Donnerstag folgte Ambulant die Denervierung mit Hitze in den genannten Bereichen. Der Eingriff selber ist nicht angenehm aber man kann
es durchaus aushalten, es gab auch eine lokale Betäubung. Danach gab es zum Abend ein Druckschmerz im Eingriffsgebiet der mit Medikamenten
auszuhalten war. In den nächsten Tagen spürte ich das mein rechter Nacken Hauttechnisch leicht pelzig war, das hält bis heute an, allerdings nicht
mehr mit dieser Intensivität.

Leider haben die Schmerzen auf der rechten Seite des Nacken angezogen, stärker als vor der Denevierung…Nun habe ich mich schon durch unser
Forum gekämpft, finde aber zum Thema Dauer auf Besserung viele Aussagen. (von sofort bis zu 6 Wochen Geduld in verschiedenen Bereichen)
Mir ist klar das da Gewebe zerstört wurde, Nerven getrennt, etc. aber 6 Wochen?

Vielleicht hat schon jemand das gleiche durchgemacht und kann mich ein wenig beruhigen?
Kann es wirklich bis zu 6 Wochen dauern?
Gibt es Erfahrungen?

Ich freue mich über jeden Beitrag zum Thema.

Vielen Dank

Viele Grüße
ickas
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 13 Mai 2021, 13:21


PremiumMitglied Bronze
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 1.755
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




hallo Ickas,

ich hatte die Denervierung an der LWS 01/2020, habe auch einen Tag diesen fiesen Druckschmerz gehabt aber bereits am Tag darauf keine Schmerzen mehr und das hält auch bis jetzt noch, bis auf einen leichten beginnenden Schmerz seit ein paar Wochen, an, Toi, toi..

Vielleicht ist das ja an der HWS anders, aber ich würde an deiner Stelle noch mal beim Operateur nachfragen. Klar wird da Gewebe verkocht, das sollte aber maximal ein paar Tage wehtun und sicher nicht nach einer Woche noch mehr als vorher.

Las das noch mal checken.

LG, elke
PMEmail Poster
Top
ickas
Geschrieben am: 13 Mai 2021, 14:41


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 107
Mitgliedsnummer.: 24.266
Mitglied seit: 01 Feb 2015




Hallo Elke, danke für die Rückmeldung!

Mittlerweile habe ich einen Rucksack gepackt, falls ich noch in die Notaufnahme muss.
Ich bekomme die Schmerzen einfach nicht gebacken. Tilidin und Ibo 600 helfen nicht.

Möchte bis morgen durchhalten, ich hoffe einen Termin direkt beim Operateur zu bekommen.
Ich verstehe das alles nicht mehr. Im Eingriffsbreich spüre ich einen deutlich Schmerz der
in den Nacken zieht. Mal pulsiert es, mal sticht es.

Entzündung?

Alles sehr merkwürdig...

VG ickas
PMEmail Poster
Top
ickas
Geschrieben am: 14 Mai 2021, 08:42


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 107
Mitgliedsnummer.: 24.266
Mitglied seit: 01 Feb 2015




Hallo Zusammen,
ich konnte gerade mit dem Operateur kurz Rücksprache halten und einen Termin für heute vereinbaren.
Laut Operateur sollte es eigentlich nach dem Eingriff zu einer Verbesserung der Schmerzen kommen.

...es kann aber auch durch die inneren Verbrennungen an der filigranen Halswirbelsäule zu Erhöhung der Schmerzen
kommen, diese sollten innerhalb von 14 Tagen abheilen bzw. nachlassen.

Heute ist Tag 8 nach Denervierung. Ich habe das Gefühl das es heute ein wenig besser ist.

Da es nicht so viel Infos(Denervierung HWS) gibt, werde ich hier noch ein Update schreiben.

Vielen Dank

Viele Grüße
ickas

Bearbeitet von ickas am 14 Mai 2021, 08:42
PMEmail Poster
Top
UwB
Geschrieben am: 14 Mai 2021, 09:38


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 28.759
Mitglied seit: 17 Mär 2021




Hi Du,

finde ich super das Du es hier mitteilst.

Klar ein Forum ist kein Arzt. Aber die Erfahrungen
"anderer" können helfen und hier und da auch Ängste lindern
oder sogar nehmen.

Gruss
Uwe
PMEmail Poster
Top
ickas
Geschrieben am: 19 Mai 2021, 10:58


aktiver Schreiber
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 107
Mitgliedsnummer.: 24.266
Mitglied seit: 01 Feb 2015




Hallo Zusammen,

ein kleines Update...die zusätzlichen Schmerzen sind etwas besser geworden, das Brennen im oberen Trapezius hat sich ein wenig beruhigt.
Meine Medikation von Tilidin 100-0-100 musste ich bis dato beibehalten:( Ziel der Denervation ist eigentlich die Reduktion der Schmerzen/Medis)
Zusätzlich nehme ich ein paar natürliche Heilmittel wie Keltican, Arnikasalbe und Rhus toxidron D12.

Es scheint das bei der Denervation in der HWS etwas großflächig denerviert wurde, laut Doc ist das Gebiet der Thermosonde Fingernagel groß.
Ich bin weiterhin Hoffungsvoll, da es sich täglich ganz leicht verbessert. Ich habe leider erst meinen nächsten Arzt- Termin im Juni.

Ein Sache ist merkwürdig, der fühlbare Hauptschmerz kommt und strahlt vom höchsten Dornfortsatz rechts auf Höhe 6/7 Richtung Trapezius.
Der 6/7 ist aber seit 6 Jahren versteift, wie kann das sein? Dieses Segment hat in meiner Ärzte- Odyssee niemand mehr betrachtet.

Hm, kann es sein das dort eine Instabilität vorhanden ist? (Ich bin nicht verplattet)

Wenn es Leidgenosssen/-in hier im Forum gibt, die die Thermo- Denervation der HWS gemacht haben, würde ich mich
über Tipps, Erfahrungen und Austausch sehr freuen.

bis dann
PMEmail Poster
Top
Offi
Geschrieben am: 08 Aug 2022, 20:32


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 29.220
Mitglied seit: 07 Aug 2022




Hei, ich hatte vor 3 Tagen wegen einer Facettenglenksarthrose von C7-4 eine Kryodenrvierung.begleitend Osteocondrose von fettig bis leicht und mäßige Neurforaminaverengung. Höhenminderung der Wirbelkörper. Zuerst wurde mein Kopf vollständig abgdeckt jeweils 3 Spritzen links u. rechts ,fand ich sehr schmerzhaft. Danach mit einer Sonde großflächig unter Röngtenkontr. von C 4-7 linke u. rechte Seite den Ramus Dorsalis (Spinalnerv) vereist ,und dauerte so ca 28 min. Die meinten die Nerven kann man unter Röngten nicht sehen, aber sie wissen wo die sind. Nach der OP war der Nacken an der Einstichstelle geschwollen, und konnte den Kopf nicht so gut bewegen. Jetzt ist alles abgeschwollen und mein Kopf ist sogar besser beweglicher als vorher. Ich hatte immer ein blockiertes gefühl im Nacken. Leider sind die Nackenverspannungen mehr geworden und ist am Pochen .Muss immer noch Tabletten noch gegen die Verspannungen nehmen. Der Stationsarzt meinte ich soll mich 3-4 Wochen schonen, und wiederkommen wenn es nicht gewirkt hat. Die Klinik ist St. Josef Wirbelsäulenchirugie in Wuppertal Chefarzt Dr.Prymka. Schätze mal muss erst alles abheilen .
PMEmail Poster
Top
Frühlingsgefühle
Geschrieben am: 12 Aug 2022, 12:28


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 41
Mitgliedsnummer.: 29.041
Mitglied seit: 01 Mär 2022




Hallo Offi und an alle anderen,
ich war nie direkt schmerzfrei nach Denervation und je nach Methode dauerte das manchmal 3Wochen oder vielleicht auch länger und der Neurochirurg möchte einen nach 6 Wochen wieder sehen. Ich denke, diesen Zeitraum von 6Wochen sollte man abwarten und dem ganzen eine Chance geben. Erfahrungsgemäß wurde ich nach mehreren Denervation immer schmerzfrei und hielt es unterschiedlich lange, allerdings LWS.
Viel Erfolg allen diesbezüglich!
LG
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version