Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Versteifung und nun das?
doar
Geschrieben am: 04 Jun 2021, 15:17


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 31
Mitgliedsnummer.: 28.149
Mitglied seit: 26 Sep 2019




Hallo zusammen, ich bin heute 19 Tage post OP Versteifung L4 S1 mit 2 cage. Soweit so gut. Der Rücken ist super, es wird jeden Tag besser mein einziges Problem ist seit vier Tagen mein linkes Bein. Ich habe starke Schmerzen von der Leiste ausgehend über den äußeren Oberschenkel bis zum Schienbein hinunter teilweise in die Zehen. Ich kenne diese Art von Schmerzen vor der OP nicht. Auch mein linkes Bein war nie betroffen. Es sind stechend ziehende Schmerzen verstärkt beim Laufen und Sitzen wenn ich mich hinlege wird es besser. Auch nachts habe ich keine Probleme. t Orthopäde und Nachkontrolle im Krankenhaus meinten beide es wäre ein muskuläres Problem. Komischerweise hilft mir Ibuprofen oder Novalgin nicht. Mit Tilidin wird es etwas besser. Ich habe Angst dass irgendwie der Nerv geschädigt sein könnte. Welcher Muskel erstreckt sich schon vom Oberschenkel bis in bis zum Schienbein? Kennt das jemand? Ich mache mir so meine Gedanken schlucke jetzt durch diese Schmerzen wieder verstärkt Medikamente die ich für meinen Rücken eigentlich nicht mehr bräuchte dabei war das mein Ziel endlich davon wegzukommen.😪
PMEmail Poster
Top
karin59
Geschrieben am: 04 Jun 2021, 21:49


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 574
Mitgliedsnummer.: 16.697
Mitglied seit: 01 Aug 2010




Hallo ,
Eine Versteifung ist eine grosse und relativ schwere OP.
Dabei werden Nerven und Muskeln sehr geärgert.Es kann durchaus sein, dass es noch daher ein beleidigter Nerv ist. Deine Beschreibung passt zum Nerv L5. Deshalb rate ich Dir, noch etwas Geduld aufzubringen. Wenn sich weiterhin keinerlei Verbesserung zeigt, dann solltest Du zu einem Neurologen gehen um die Nervleitgeschwindigkeit zu messen.
Jetzt ist es noch zu früh, über Schaden zu sprechen. Gib Deinem Körper noch Zeit um zur Ruhe zu kommen.
Die Versteifung im Allgemein verlangt Dir für die Zukunft viel Geduld ab.
Die Medikation mit Tilidin oder Lyrika ist dabei normal. Es gibt noch andere Medikamente dafür, das muss im Einzelfall herausgefunden werden, was am besten hilft. Novalgin o.ä. ist dafür nicht geeignet, da das normale Schmerzmittel sind.
PMEmail Poster
Top
Andreas 2
Geschrieben am: 09 Jun 2021, 12:25


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 634
Mitgliedsnummer.: 13.300
Mitglied seit: 29 Jan 2009




Hallo,

damit Du sieht welche Nerven für welchen Schmerz zuständig sing.
Google mal Dermatome.

Zur Muskelentspannung gibt es div. Medizin die Dir Dein Arzt verschreiben kann.
Die hatte ich auch nach meinen OP's bekommen.

Gruß

Andreas

N.S.
Eine Anrede Hallo etc & zur Verabschiedung ggf. Gruß .....
ist hier im Forum so üblich!!!!!!!!
PM
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version