Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Tilidin erhöhen?
SamMil2017
Geschrieben am: 27 Sep 2021, 18:56


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 31
Mitgliedsnummer.: 28.884
Mitglied seit: 24 Aug 2021




Ich habe mich seit letzter Woche doch zu einer Tilidin Einnahme durchgerungen weil ich die Schmerzen mit Arcoxia nicht in den Griff bekomme. Novalgin vertrage ich nicht so gut. Bekomme davon Magenprobleme.
Nun nehme ich seit letzten Donnerstag morgens und abends 50 mg tilidin und mittags Arcoxia 90 mg. Über Tag halte ich es so gerade aus. Nachts werde ich vor Schmerzen wach. Seit heute sind die Schmerzen auch über Tag wieder stärker und was ich vor allem merke ist das ich unruhig und depressiv werde. Kann nicht mehr gut schlafen nachts, habe Gedankenkreisen. Schön ist das nicht.. Übelkeit ist dafür weg. Ich denke ich muß erhöhen? Ich habe aber Bedenken das dass Tilidin sich negativ auf meine Psyche auswirkt. Ich bin da eh total anfällig mit depressiver Stimmung. Aber ich befürchte ich hab keine Alternative?
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 27 Sep 2021, 22:55


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 578
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
wer hat denn die Einnahme so verschrieben ?
Ich gehe von retardierten Tabletten aus und die machen nur Sinn wenn sie Tagesabdeckend genommen werden.
Wie das mit 2 x 50mg / 4 fkt soll würde ich mal Deinen Arzt fragen….oder den Arzt wechseln
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 28 Sep 2021, 06:25


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.286
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo,

Ich würde das mit deinem Arzt besprechen, nicht selbst erhöhen.....

Gruss Ute
PM
Top
Kater Oskar
Geschrieben am: 28 Sep 2021, 09:04


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 658
Mitgliedsnummer.: 3.694
Mitglied seit: 06 Nov 2005




Hallo SamMil,

Zunächst einmal die Frage, bei was für einem Arzt bist Du wegen der Schmerzen in Behandlung? Es gibt ja immer Spezialisten und so denke ich, dass es wichtig ist, mit Schmerzen zu einem Schmerzarzt bzw. zu einer Schmerzambulanz/Schmerzklinik zu gehen. Bei einer Schmerzbehandlung ist es nicht selten, dass es ne Weile dauert, bis der Patient gut eingestellt ist und mit weniger Schmerzen leben kann. Dabei werden auch öfters verschiedene Medis "ausprobiert", da nicht alle Sachen für jeden Patienten und für jedes Problem gleich wirksam sind. Oft werden auch Medikamente kombiniert. So kenne ich das z.B. mit Opiaten und zusätzlich Antidepressiva sowie Muskelrelaxanzien. Auch die Stärke der Medis wird nicht gleich hoch angesetzt sondern oft langsam ausprobiert, bis es zu einer hohen Wirksamkeit kommt.

Wichtig ist natürlich, wie Ute schon schreibt, so etwas nicht alleine höher zu dosieren sondern immer in Absprache mit dem Doc.

Wenn ich nun Deine Aussage

Zitat

merke ist das ich unruhig und depressiv werde.


lese, wäre ggf. schon ein AD oder auch ein Medikament zur Lösung von Ängsten angebracht.

Was aber auch noch wichtig ist, dass man sich nicht nur auf die Einnahme von Schmerzmitteln verlässt, sondern auch konservative Maßnahmen nutzt, wie die Psychotherapie und viel Bewegung, aber ggf. auch die Psychotherapie einfließen lässt. Eine "gute" Schmerztherapie erfolgt immer ganzheitlich also sowohl körperlich als auch für die Psyche.

Hm noch ne Frage an Peter,

wie ist denn DAS

Zitat

Wie das mit 2 x 50mg / 4 fkt soll würde ich mal Deinen Arzt fragen


jetzt gemeint :kinn ?

Wie Du selbst schreibst,

Zitat

Ich gehe von retardierten Tabletten aus


und das bedeutet doch, dass die Medis all 12 Stunden, also 2 x am Tag und somit

Zitat

Tagesabdeckend genommen werden


Oder meinst Du da jetzt was Anderes?

Ich kenne bei retardierten Medis nur die Einnahme 2 x täglich oder jetzt bei Jurnista 1 x täglich, da die Wirksamkeit der Retardierung dort auf 24 Stunden verlängert wurde.

LG, Kater Oskar



PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 29 Sep 2021, 12:28


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 578
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
dann nenne mir mal jemanden bei dem eine Retardablette 24h fkt bzw 12h fkt.
Denn das entspricht ja 2 Tabletten / Tag
Anzustreben ist eine Tagesgesamt abdeckende Medikation = 3 Tabletten ( alle 8h eine )
8-16-24
Das fkt halbwegs bei Retadierten Tabletten.
12 - 24 fkt bei mir garnicht

Aber vielleicht ist das bei jedem anders, kann ich aber nicht glauben
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 29 Sep 2021, 13:56


PremiumMitglied Bronze
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 1.260
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hi Peter,

Die Tilidin retard sind tatsächlich für eine Einnahme alle 12 Stunden gedacht. Allerdings verstoffwchseln alle Menschen unterschiedlich, es kann also sein dass du Medikamente schneller abbaust als andere.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Kater Oskar
Geschrieben am: 29 Sep 2021, 14:56


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 658
Mitgliedsnummer.: 3.694
Mitglied seit: 06 Nov 2005




Hallo Peter,

Das

Zitat

dann nenne mir mal jemanden bei dem eine Retardablette 24h fkt bzw 12h fkt.


ist einfach, "Kater Oskar".

Ich wurde 2006 auf Palladon retard eingestellt und habe grundsätzlich alle 12 Stunden eine Kapsel genommen. Dazu kamen dann zeitweise noch Amlodipin, Lyrica, Katadolon S-long um nur einige zusätzlichen Medis zu nennen. Hat es nicht genügt und die Schmerzreduktion war nicht ausreichend, wurde die Dosis erhöht. Zusätzlich hatte ich immer noch Palladon 2,6mg als schnell wirkendes Mittel, welches ich aber grundsätzlich nur bei Bedarf eingeworfen habe, so z.B. wenn ich bei Familienfeiern, auf der Fahrt in den Urlaub oder auch bei Sonderschichten auf Arbeit lange sitzen musste. Vor ein oder zwei Jahren habe ich dann auch Hydromorphon retard (auch als Jurnista vertrieben) eingenommen, welches 24 Stunden lang wirkte. Ich habe also hier tatsächlich nur eine Kapsel pro Tag eingeworfen.



Nun,

Zitat

Anzustreben ist eine Tagesgesamt abdeckende Medikation = 3 Tabletten ( alle 8h eine )


der Beipackzettel (zumindest bei Palladon retard, Hydromorphon retard und Tilidin retard ) sagt was Anderes. Mir wurde es so erklärt, dass durch die Retardierung im Körper ein Wirkstoffspiegel aufgebaut wird, welcher 12 Stunden anhält. Durch die regelmäßige Einnahme einer Kapsel (alle 12 Stunden) bleibt der gleich. Werden die Schmerzen nicht genügend gedämpft, so erfolgt eine Erhöhung der Dosis.

Nun,

Zitat

12 - 24 fkt bei mir garnicht


es heißt ja nicht umsonst in den Beipackzetteln

"Wenn vom Arzt nicht anders verordnet". Wie Elke schon schreibt

Zitat

es kann also sein dass du Medikamente schneller abbaust als andere.


so dass bei Dir eben eine andere Verordnung erfolgt. Dazu kommt ja auch, dass Schmerzen immer subjektiv erlebt und bewertet werden, so dass auch hier eine unterschiedliche Medikation erfolgen kann. Ich wollte Dir also in keinster Weise irgendwie zu nahe treten, sondern ich habe hier lediglich meine eigenen Erfahrungen eingebracht. Ich denke das Forum lebt von unterschiedlichen Erfahrungen und Meinungen.

Sollte das nun anders rüber gekommen sein, dann tut es mir leid, das war nicht beabsichtigt.

LG, Kater Oskar
PMEmail Poster
Top
maeranha
Geschrieben am: 29 Sep 2021, 16:33


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 578
Mitgliedsnummer.: 25.179
Mitglied seit: 28 Okt 2015




Hallo,
weil genau das mit den 12h meist nicht fkt macht meine Schmerztherapeutin3 x 8h zu einer sicheren Abdeckung.
Und selbst damit habe ich hier und da nach 6-7h Probleme.
Ich nehme Palexia da Tilidin keine Wirkung hat……oder mehr hat……..oder nur min.
Mit freundlichen Grüßen
Peter
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version