Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> HWS C6/7 + Schulter + Arm, Vermeidung OP ("Cage")
Burglar
Geschrieben am: 06 Feb 2022, 17:48


Neu hier
*

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 29.016
Mitglied seit: 05 Feb 2022




Hallo allerseits,
ich möchte gerne einmal meinen Fall schildern und hoffe auf einen interessanten Austausch mit Euch.

Mein Problem:
Seit 4 Monaten stechende bzw. brennende Schmerzen rund um das rechte Schulterblatt (auch im Ruhezustand) und der rechten Halsseite sowie Kribbeln und stechende Schmerzen an der Rückseite des rechten Arms beim Vorbeugen und Bücken. Z.B. ist Schuhe binden für mich immer eine schmerzhafte Angelegenheit. Direkt danach hilft mir meist, die Arme mehrfach nach oben und hinten zu recken. Zum Glück muss ich keine Schmerzmedikamente mehr einnehmen (außer Ibu600 ca. einmal im Monat).

Diagnose:
Degeneratives LWS-Syndrom (M47.26G): Intraforaminaler Bandscheibenvorfall C6/7 links mit Radikulopathie rechts (M50.1 G R); Kompression von Nervenwurzeln bei Bandscheibenschäden (M50-M51+) rechts (G55.1 G R)

Bisherige Maßnahmen:
Verschiedene Schmerzmedikamente (am Anfang), Physiotherapie, 5 PRT-Injektionen an Nervenwurzel C6/7, Spinemed (Dehnung HWS), eigene Dehnungsübungen (u.a. von Liebscher & Bracht) sowie seit 4 Wochen Schwimmen und Kräftigung der Rückenmuskulatur im Fitness-Studio – leider bislang alles ohne einen durchschlagenden Erfolg. (Wenn ich mich einmal bücke oder längere Zeit am PC sitze (was berufsbedingt regelmäßig der Fall ist), verstärken sich die Schmerzen immer wieder von Neuem.)

Empfehlung drei verschiedener Ärzte:
Operative Entfernung der Bandscheibe C6/7 und Einsetzen eines „Cage“.

Meine Fragen an Euch:
Da ich eine Operation möglichst vermeiden möchte, würde ich mich sehr freuen, wenn ich von Euch den einen oder anderen Tipp für alternative Maßnahmen bekommen könnte.

Ich freue mich auf Eure Anregungen und Kommentare!

Viele Grüße aus Köln
Thomas
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version