Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Bandscheibenvorfall-Massenprolaps?, Benötige euren Rat
Sunny2583
Geschrieben am: 14 Mai 2022, 11:22


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 75
Mitgliedsnummer.: 22.642
Mitglied seit: 23 Okt 2013




Hallo ihr lieben,

ich hatte gestern schon unter einem anderen User kurz meine Problematik geschildert.
Nun brauch ich mal eure Meinungen zu den MRT Bildern von gestern.
Kurz zu meinen Symptomen.
Es ging vor 4 Wochen mit übelsten Schmerzen im Po los. Konnte nicht mehr in die Hocke oder sitzen.
War dann beim Arzt (ist eine Reha Ärztin) und die hat mir dann 2 Spritzen in die ISG Gelenke gegeben. Das hat tatsächlich insofern gewirkt, dass ich wieder sitzen konnte aber seitdem ging der Schmerz im rechten Po und Oberschenkel los.
Nervenschmerzen. Seitdem in den letzten 2 Wochen immer weiter voran schreitende Taubheit. Erst im Po, Oberschenkel, dann in der Wade, zuletzt an der Ferse und Fußsohle etwas. Da kommt und geht die Taubheit allerdings.
Zehenspitzengang geht auf dem rechten Bein geht nicht. Stehen kann ich aber gleichzeitig auf beiden Zehenspitzen.
Treppensteigen geht auch nicht mehr gut, weil ich mich nicht hochstemmen kann aus dem Fuss heraus. Im sitzen ist das kein Problem. Habe aber keinen Kraftverlust im Liegen laut Physio.

Meine Bilder vom MRT haben mich gestern doch ordentlich geschockt.

Wenn ich das richtig sehe, sieht es so aus, als seien die Nerven durch den Vorfall umschlossen. Kann das sein? Ist das nicht sogar besser, als wenn zur Seite gedrängt?

Ich wurde bereits 2014 an der gleichen Stelle inkl Spinalkanalerweiterung operiert und möchte eine OP eigentlich vermeiden.

Habe aber Angst vor dem Cauda Syndrom.

Meint ihr, ich komme noch um eine OP herum?

LG, Michaela

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 14 Mai 2022, 14:06


PremiumMitglied Bronze
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 1.500
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Sunny,

über die Nerven kannst du auf dem Bild gar nichts sagen, ein Massenprolaps ist es sicherlich.

Versuch mal den Querschnitt zu finden, auf dem die vorgefallene Bandscheibe zu sehen ist, dann wird das klarer.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Sunny2583
Geschrieben am: 14 Mai 2022, 16:35


Stammgast
**

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 75
Mitgliedsnummer.: 22.642
Mitglied seit: 23 Okt 2013




Hallo Elke,

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich weiss nicht genau, ob das der richtige Querschnitt ist.

Das ist das einzige Bild, was für mich anders aussah

Bearbeitet von Sunny2583 am 14 Mai 2022, 16:36

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 15 Mai 2022, 08:11


PremiumMitglied Bronze
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 1.500
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo,

das ist schon eine ganze Menge Material, was da ausgetreten ist; es kann sein dass ein Teil davon aber auch aus altem Narbengewebe besteht, das kann ich schwer unterscheiden.

Man sieht relativ mittig den Riss im Faserring, von da aus scheint sich das Richtung der einen Nervenwurzel ausgebreitet zu haben, die aufgequollen erscheint...also die wird durch die Masse auf jeden Fall gereizt, und viel Platz für den Duralschlauch ist da auch nicht.

Vielleicht kannst du noch genau das Bild darüber und darunter posten, da siehst du dann die Nervenwurzeln im Verlauf besser...

Es muss in jedem Fall bei deiner Symtomatik zügig etwas passieren. Vielleicht kann man über eine PRT noch Zeit gewinnen (dann geht die Wurzelreizung etwas zurück und der Nerv hat wieder mehr Platz) um deinem Körper die Chance zu geben, das Material selbst zu resorbieren.
Aber ob das bei dem Vorfall noch zu machen ist, das müssen die Fachleute beurteilen. Vielleicht hilft auch noch mal eine neurologische Beurteilung, also EMG, SSEP.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version