Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


  
 
Reply to this topicStart new topic

> Rezidiv mit störendem Narbengewebe- Aussichten?
steve256
Geschrieben am: 05 Jun 2022, 14:32


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 29.045
Mitglied seit: 04 Mär 2022




Hallo, ich wurde vor 3 Jahren an L5/S1 operiert und hatte im Februar ein kleines Rezidiv, was aber immer noch Probleme bereitet. Glücklicherweise sind die Beschwerden aber tatsächlich schon milder geworden, dennoch bekomme ich nach längerem Fußmarsch Druck und leichten Schmerz auf Po und Becken und eine Gefühlsstörung in der Fußaussenkante wird dadurch stärker. Mittlerweile tut der Fuß dabei aber nicht mehr weh, sondern fühlt sich einfach nur steif an.

Ich war mehrmals bei einem Neurochirurgen und der sagte nicht viel dazu, nur dass der Bandscheibenvorfall zu klein sei und das Risiko zu hoch. Beim letzten Treffen sagte er aber, dass definitiv Verwachsungen vorhanden seien und die Gefahr besteht, dass bei einer OP die Nervenhaut der S1-Wurzel verletzt werden könnte. Auch die Radiologin sprach von drückendem Narbengewebe, aber es sei im Kanal "genug Platz".

Nun gibt es auch einige Physiotherapeuten, die sagen, dass die Bandscheibe bei mir nur der Tropfen sei, der das Fass zum Überlaufen bringe und das Problem vermutlich weiter unten wie Piriformis liegt.

Wenn jetzt aber das Narbengewebe wirklich der Hauptauslöser ist, werde ich mit Physio auch nur begrenzt Erfolge erzielen können, oder?
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 05 Jun 2022, 15:41


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 833
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Steve,

Narbengewebe entsteht immer dort, wo es zu einer Narbe gekommen ist!
Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.

Der Neurochirurg kann auch nicht viel dazu sagen, wenn es keinen operationswürdigen Befund gibt.
Die meisten Neurochirurgen sind der Meinung, Narbengewebe wird überbewertet!

Wenn Deine Physiotherapeuten sagen, das wäre nur der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt, haben sie Dir denn auch gesagt, was sie glauben, was es dann ist?

Viele Grüße
Pauline
PMEmail Poster
Top
steve256
Geschrieben am: 05 Jun 2022, 15:46


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 29.045
Mitglied seit: 04 Mär 2022




Zitat (Pauline69 @ 05 Jun 2022, 15:41) 



Wenn Deine Physiotherapeuten sagen, das wäre nur der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt, haben sie Dir denn auch gesagt, was sie glauben, was es dann ist?

Pauline


Da ich vor der OP damals eine Fusssenkerparese hatte, glauben einige, dass es noch Folgen davon sind, also es wurde damals scheinbarf nicht ausreichend therapiert. Stark verkürzte Piriformis-Muskulatur, Fehlhaltung käme dazu (Hohlkreuz)
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 05 Jun 2022, 16:34


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 833
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Steve,

na, aber das wäre doch gut, wenn es nur das wäre!

Dagegen lässt sich, mit einem eisernen Willen, doch durchaus etwas erreichen :ap finde das eine sehr positive Aussage! Therapieren musst Du natürlich auch selber, neben den Einheiten der Physiotherapie!

Und eine OP Indikation wäre damit eh vom Tisch!

Viele Grüße
Pauline
PMEmail Poster
Top
steve256
Geschrieben am: 06 Jun 2022, 22:12


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 29.045
Mitglied seit: 04 Mär 2022




Danke für die Antwort, ich würde demnächst auch mal so eine PRT ausprobieren, vielleicht hat die ja auch einen gewissen Effekt.
PMEmail Poster
Top
steve256
Geschrieben am: 12 Jun 2022, 19:53


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 29.045
Mitglied seit: 04 Mär 2022




Ich bin heute mal längere Zeit draussen gelaufen und nach einer gewissen Zeit wird im Po und Hüftbereich alles verkrampft und auch die Fußaussenkante steifer. Es ist so frustrierend. Will wieder ganz normal laufen können. Die Radiologin sprach in ihrem Bericht von "geringradig narbige Veränderung um die S1-Wurzel". Es ist halt die Frage, ob das diese Beschwerden verursacht. Irgendwas muss ja da drauf drücken während dem Laufen
PMEmail Poster
Top
steve256
Geschrieben am: 26 Jun 2022, 18:26


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 29.045
Mitglied seit: 04 Mär 2022




kann noch jemand was dazu sagen bzw. hat Erfahrungen hierzu?
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version