Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


3 Seiten: 123 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Brennen durch HWS, HWS Bandscheibenvorfall mit Spinalkanals
LiKo
Geschrieben am: 22 Jul 2022, 13:04


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Hallo Zusammen,

Dank der Dringlichkeitsüberweisung konnte ich meinen Termin tatsächlich einen Monat vorverschieben.
Danke für den Tipp liebe Elke.

Mittlerweile habe ich den Schwindel täglich und auch das Gefühl dass ich in den Armen weniger Kraft habe.
Zwischendurch werden auch einige Zehen taub, vor allem wenn ich die Beine hochlege.Wirkliche Schmerzen habe ich kaum,halt nur die Nervenschmerzen.
Kommt euch das bekannt vor und wirkt sich eine Spinalkanalstenose wirklich so extrem aus?Vermutlich Ja..

Ich hänge mal Bilder an, damit man sich ein Bild machen kann.
Leider sind sie etwas verwackelt, da es mir im MRT nicht so toll ging.

LG
LiKo
PMEmail Poster
Top
LiKo
Geschrieben am: 22 Jul 2022, 13:05


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Bilder der HWS

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
LiKo
Geschrieben am: 22 Jul 2022, 13:06


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Bilder der HWS

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top
paul42
Geschrieben am: 22 Jul 2022, 15:18


PremiumMitglied Silber
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 2.504
Mitgliedsnummer.: 19.053
Mitglied seit: 18 Jul 2011




Hallo Lik,.

ich denke auch, nach dem Bild dass das nun wirklich dringlich wird.

Ob da noch PRT Spritze helfen, sehe ich bei der Kompression des Spinalkanal als eher unwahrscheilich an.
Ein Monat kann verdammt lange werden.

Mit dem Bild und der weiteren beschriebenen Verschlechterung solltest der Klinik deine Bilder und Befunde vorab senden und ruhig weitere Kliniken anfragen, damit du gleich eine zweite fachärztliche Einschätzung erhälst.

Die seitliche Aufnahme reicht aus, um jederzeit eine Dringlichkeit zu rechtfertigen.
Die zweite Aufnahme ist vermutlich nicht das richtige Schnittbild.

Auf jeden Fall reizt diese Kompression in der HWS das Rückenmark und beeiinflusst bereits die Empfindungen und Ansteuerung der Beine.

Viele Grüße

paul42
PMEmail Poster
Top
LiKo
Geschrieben am: 12 Aug 2022, 09:57


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Hallo,

nun habe ich meinen zweiten Termin beim NC hinter mir und auch schon SsEP und EMG.
Die EMG hat lediglich ergeben, dass der rechte Trizeps etwas geschwächt ist.Ansonsten waren die Befunde ok.
Beide NC im MVZ können sich nicht vorstellen, dass die Empfindungsstörungen durch den BS ausgelöst wird.
Wobei es für mich ganz logisch ist, dass Druck auf das Rückenmark mit Spinalkanalstenose und Forameneinengung, alles mögliche auslösen kann, da es ja Nerven beeinträchtigt.
Irgendwie fühlt man sich nicht wirklich ernst genommen.
Der zweite NC sagt, dass der Befund operationswürdig ist.
Aber da meine Symptome etwas rückläufig sind, werde ich erstmal abwarten, da es bei mir ja noch relativ frisch ist.
Gibt es jemanden, der bei einer Spinalkanalstenose auf 6 mm mit Forameneinengung ganz auf eine OP verzichten konnte?

Viele Grüße
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 12 Aug 2022, 10:20


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 933
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Liko,

ich hatte auch eine Spinalkanalstenose von 6mm und musste, nach 5 Monaten konversativer Therapie, wegen ganz plötzlich aufgetretenen, extrem starker Schmerzen und eines unmöglichen Anhebens des Armes, fast notoperiert werden, also innerhalb einer Woche.

Auch ich könnte mir vorstellen, dass es bei Deinem Befund, nicht ohne eine OP funktionieren wird.

Natürlich werden Empfindungsstörungen in den Armen dadurch ausgelöst.

In den Beinen hatte ich ebenfalls gewisse Störungen, wie Krämpfe in den Füßen, die unmittelbar nach der OP weg waren und ich damit auch vorher noch nie Probleme hatte.
Einen Zusammenhang hatte damals auch jeder Arzt, mehr oder weniger, ausgeschlossen.

Viele Grüße
Pauline

P.S. auch meine neurologischen Messungen waren damals so gut wie unauffällig.

Bearbeitet von Pauline69 am 12 Aug 2022, 10:20
PMEmail Poster
Top
LiKo
Geschrieben am: 12 Aug 2022, 11:11


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Hallo Pauline,

Danke für die schnelle Antwort.
Ich denke dass ich um eine OP auch nicht drumrumkommen werde, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt.
An den Füßen habe ich immer wieder ein Brennen, vor allem wenn ich zB auf der Couch sitze, also quasi in der Körpermitte abgeknickt bin.Auch meine Fersen tun dann weh.
Der Arzt verneinte auch dass das Brennen im Nacken von dem BSV kommen könnte :frage
Alles in allem fühle ich mich dort nicht gut aufgehoben und werde mir sehr wahrscheinlich einen anderen NC suchen.


Viele Grüße
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 12 Aug 2022, 17:23


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 933
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Liko,

das scheint eine gute Idee zu sein, noch einmal einen weiteren Neurochirurgen aufzusuchen!
Am besten eine neurochirurgische Ambulanz in einer größeren Klinik oder einem Wirbelsäulenzentrum!

Man muss ein gutes Gefühl haben, vertrauen zu können, dass scheint hier absolut nicht gegeben zu sein.

Versuche zeitnah einen Termin zu bekommen, dass heißt ja noch lange nicht, dass Du Dich auch zeitnah operieren lassen musst! Du wüsstest aber schon mal, woran Du bist.

Viele Grüße
Pauline

PMEmail Poster
Top
LiKo
Geschrieben am: 28 Aug 2022, 11:06


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Hallo Zusammen,

ich habe mir nun einen Termin bei einem anderen NC besorgt.Der eigentliche Termin wurde sogar vorverschoben, da ich diese ganzen Symptome habe.
Ich füge noch einen Querschnitt von dem BSV ein.Vllt kann mir dann jemand sagen, ob die Symptome die mich am meisten "ärgern", auch davon kommen.
Und zwar:
-Brennen an Händen und Füßen, eigentlich am ganzen Körper, wenn Druck drankommt, wie zB kratzen oder drauf sitzen oder liegen
-Sogar meine Fußsohlen schmerzen, als ob sie verbrannt sind.
-Immer wieder das Gefühl von nassen Stellen am Körper
-Stiche neben der Wirbelsäule

Ich frage deshalb nochmal explizit, da per Zufallsbefund vor sechs Jahren, Läsionen im Gehirn gefunden wurden und dann natürlich der Verdacht auf MS im Raum stand.MRT von HWS und BWS waren unauffällig, sowie alle neurologischen Untersuchungen.
Das MRT wurde vor einigen Wochen wiederholt.Es wurden keine neuen Läsionen gefunden.Die alten sind mittlerweile vernarbt und nehmen nur noch wenig KM auf.
Ich muss auch dazu sagen, dass ich Migräne mit Aura habe und das EBV hatte, dass auch Entzündungen im Gehirn auslösen kann.

Falls jemand den Querschnitt beurteilen kann, wäre es wirklich super, da es für mich so aussieht, dass das Rückenmark wirklich stark bedrängt ist.

Viele Grüße
PMEmail Poster
Top
LiKo
Geschrieben am: 28 Aug 2022, 11:08


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 29.199
Mitglied seit: 18 Jul 2022




Querschnitt

Angefügtes Bild
PMEmail Poster
Top

Topic Options 3 Seiten: 123 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version