Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


2 Seiten: 12 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> BSV in BWS und LWS mit Schmerzen und Inkontinenz, Wie soll ich mich verhalten?
Igy20
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 11:37


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 29.297
Mitglied seit: 22 Okt 2022




Hallo liebe Leidgeplagte,

bisher nur als Gast mitgelesen, möchte ich nun mal etwas fragen.

Ich arbeite im Büro, sitze also die meiste Zeit. Vor ca. 3 Wochen hatte ich beim Sitzen Schmerzen in der LWS, ich kam fast nicht mehr von Stuhl hoch. 2 Tage später kam noch eine Harninkontinenz hinzu. Diese tritt auf wenn ich mich bücke, vom sitzen ins Stehen usw.

Ähnliches hatte ich bereits schon 2 x allerdings nur im Zusammenhang mit Blasenentzündung.

Mein Hausarzt schickte mich zum MRT LWS. Ein Bild davon versuche ich anzuhängen.

[B]Beurteilung: mäßig dorsale Bandscheibenprotrusion L2/3 mit geringgradiger Spinalkanalstenose.[B]
Ich war dann bei einem Orthopäden, dieser schickte mich zu einem Neurochirurgen.
Wegen der Inkontinenz bekam ich gleich einen Termin. Der NC sagte, das könne davon nicht kommen. Die Schmerzen vielleicht, aber das wissen man bei sowas nie genau. Ich soll es mit Phyio versuchen.
Zudem gab er mir eine Überweisung für die BWS, mit der Aussage, das sei so selten, da bräuchte man eigentlich gar nicht schauen.

So, nun war ich also vor 2 Tagen beim MRT.
[B]Befund: kräftige Bandscheibenprotusion/kleiner NPP median in Höhe BWK 7/8 mit leichter Pellottierung des Myeloms, aber kein Myelopathiesignal und keine höhergradige Spinalkanalstenose (der dorsale SAR ist frei). Geringe Bandscheibenprotusion bei BWK 8/9 jedoch ohne Relevanz. Neuroforamina frei[B].

Habe den Befund per Mail an den NC geschickt der mich überwiesen hat. Dieser sagte nur, ich solle mich an seinen Kollegen wenden, der sei der Spezialist für BWS Vorfälle.

Nun haben die aber erst Ende November wieder einen Termin frei.

Ich weiß überhaupt nicht was ich jetzt machen soll?

Ich bin eh ein Angstpatient und habe richtig Panik, dass es was schlimmes ist, was am Ende zur Läuhmunh führt und es interessiert keinen Arzt.

Letzte Woche war ich das erste mal bei der Physio. Da wussten wir noch nichts von der BWS. Sie hat etwas massiert. Nach der Behandlung fühlte sich mein
Rücken so richtig frei an. Ein paar Stunden später fingen meine beiden Füße ab zu kribbeln. Das machen sie seither mal mehr mal weniger.

Zudem kribbelt meine linke Hand dauerhaft.
Gestern habe ich den Hund in den Kofferraum gelassen, den Kofferraumdeckel geschlossen und Zack - war mein rechter Daumen und Zeigefinger komplett taub. Das hielt für ca 5 Minuten an und ging dann wieder weg.

An meinem Unterbauch habe ich eine Stelle so ca. 10x 5 cm da spüre ich auf der Haut absolut nichts mehr. Ob das schon immer so war kann ich nicht sagen.

Auf meinen beiden Schienbeinen ist die Haut auch leicht pelzig. Warm und Kalt kann ich da nicht mehr auseinanderhalten. Habe ich bemerkt, als ich gestern in der Badewanne saß.

Schmerzen im Rücken habe ich so gut wie keine. Nur sobald ich sitze fängt es an in der LWS unten zu ziehen.
Laufen kann ich schmerzfrei und über mehrere Kilometer.

Was soll ich jetzt machen?
In Panik verfallen?

Das mit den Bildern hat nicht funktioniert :-(
PMEmail Poster
Top
Igy20
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 12:07


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 29.297
Mitglied seit: 22 Okt 2022




Angefügtes Bild Angefügtes Bild Angefügtes Bild

Jetzt hat es funktioniert:-)

Bearbeitet von Igy20 am 22 Okt 2022, 12:29
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 12:14


PremiumMitglied Bronze
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 1.767
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hallo Igy20,

die Befunde, sowohl schriftlich als auch in der Bildgebung, sind eigentlich ziemlich undramatisch und können weder Kribbeln noch Taubheit und erst recht nicht die Inkontinenz erklären.

Das Kribbeln und die Taubheit an der Hand würden aber zu einer Halswirbelsäulenproblematik passen. Das würde ich an deiner Stelle abklären lassen.

Zusätzlich würde ich eine Vorstellung beim Neurologen empfehlen, um andere Ursachen für deine Problematik auszuschließen.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Igy20
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 12:18


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 29.297
Mitglied seit: 22 Okt 2022




Hallo Elke,
danke für die Antwort.

Die halten mich für Wahnsinnig wenn ich noch ein MRT von der HWS haben will :-)
Mir schlafen nachts auch die Finger ein, das aber schon seit Ewigkeiten. Das dauernde Kribbeln in Hand und Fuß sowie die komischen Hautstellen auf den Schienbeinen sind allerdings neu.

Neurologe ist ein guter Tip, da muss ich mal suchen. Leider haben die meisten Aufnahmestopp oder ewige Wartezeit aber das kennen wir ja alle
PMEmail Poster
Top
blumi
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 13:15


PremiumMitglied Bronze
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 1.767
Mitgliedsnummer.: 27.696
Mitglied seit: 26 Okt 2018




Hi,

lass dir die Dringlichkeit vom Hausarzt auf der Überweisung beschweinigen und erwähne die plötzliche Inkontinenz, dann geht es schneller. und nicht anrufen sondern persönlich vorbeigehen.

LG, Elke
PMEmail Poster
Top
Igy20
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 14:13


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 29.297
Mitglied seit: 22 Okt 2022




Danke!
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 16:12


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 935
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Igy20,

die einschlafenden Finger könnten auch, völlig unabhängig von der HWS, von einem Karpaltunnelsyndrom ausgelöst werden.

Auch dafür wäre der Neurologe der richtige Ansprechpartner!

Wenn der Neurologe bei einer Nervenleitgeschwindigkeit Messung den Karpaltunnel ausschließen konnte, könnte auch er Dir einen Überweisung für ein HWS MRT geben.

Manchmal hat man Glück, jemand hat abgesagt und man ruft genau im richtigen Moment an!

Viele Grüße
Pauline

PMEmail Poster
Top
Igy20
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 16:53


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 29.297
Mitglied seit: 22 Okt 2022




Danke.

Kann ein Neurologe feststellen ob ein Nerv vom Rückenmark nicht mehr funktioniert oder erst „vor Ort“?
PMEmail Poster
Top
Pauline69
Geschrieben am: 22 Okt 2022, 17:16


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 935
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Igy,

ja, ein Neurologe kann herausfinden, woher der eventuelle Schaden an einem Nerv kommt.

Die Nervenleitgeschwindigkeit wird an verschiedenen Punkten gemessen, so kann er die Lokalisation herausfinden.

Viele Grüße
Pauline
PMEmail Poster
Top
Igy20
Geschrieben am: 23 Okt 2022, 07:02


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 29.297
Mitglied seit: 22 Okt 2022




Danke!

Nun nochmal eine Frage. Heute morgen wache ich auf wegen Schmerzen in meinem linken großen Zeh. Richtige Nervenschmerzen. Hinzu kommt, dass großer Zeh und die beiden Nachbarzehen taub sind.

Was mache ich denn jetzt?

PMEmail Poster
Top

Topic Options 2 Seiten: 12 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version