Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


2 Seiten: 12 ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> Verdauungsprobleme ---- Verstopfung, Rizmoic
Schnütchen
Geschrieben am: 20 Nov 2022, 20:08


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.342
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo,

Wollte mal nachfragen, ob hier jemand ist, der Verstopfung durch Opioide hat.

Was habt ihr probiert, was hilft euch?
Bitte schreibt jetzt nicht.....Sauerkraut, Pflaumensaft, Flohsamen, Joghurt usw, denn das hilft absolut nix.......ich habe alles durch von A bis Z, nix hilft.
Das belastet mich kolosal, denn ich fühle mich absolut nicht gut, wenn ich so verstopft bin.
Komischerweise gibt es auch wieder Zeiten, da hab ich dann genau das Gegenteil, also Durchfall. Ich habe aber auch Fibro, also Reizdarm :kinn :sch

Nun hat mir jemand Rizmoic empfohlen, kennt das jemand?

Gruss Ute
PM
Top
Jekyll114
Geschrieben am: 20 Nov 2022, 22:11


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 19
Mitgliedsnummer.: 28.993
Mitglied seit: 12 Jan 2022




Hi, Verstopfung kenne ich. Dulcolax Zäpfchen. Hilft innerhalb von 30 Minuten und muss nicht durch Magen und Darm. Viele Grüße
PMEmail Poster
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 21 Nov 2022, 09:34


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.342
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Jekkill,

Wie ist das bei Abführzäpfchen mit der Gewöhnung?
Also ich meine gelesen zu haben, man soll sowas nicht als Dauermedi nehmen.......

Gruss Ute
PM
Top
Jekyll114
Geschrieben am: 21 Nov 2022, 14:36


Öfter dabei
*

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 19
Mitgliedsnummer.: 28.993
Mitglied seit: 12 Jan 2022




Hi, allgemein ist von Abführmitteln (z. B. DULCOLAX) bekannt, dass sie bei längerem Gebrauch u.a. zu chronischem Durchfall, Bauchschmerzen, erniedrigten Kaliumwerten, übermäßiger Sekretion von Aldosteron und Nierensteinen führen. Also nix auf Dauer! Viele Grüße
PMEmail Poster
Top
Kater Oskar
Geschrieben am: 21 Nov 2022, 18:02


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 698
Mitgliedsnummer.: 3.694
Mitglied seit: 06 Nov 2005




Hallo Ute,

Das Problem der Verstopfung bei Einnahme von Morhpinen kenne ich noch aus meiner Anfagszeit als Schmerzpatient. Mir wurde damals Flohsamen und ich glaub auch Movicol verschrieben, war aber -meiner Meinung nach- beides eklig. Obwohl immer behauptet wird, dass die Verstopfung bei Einnahme der Schmerzmittel nicht nach lassen würden, ist genau das bei mir passiert. Irgendwann hatte ich keine Verstopfung mehr, nur.....DAS nützt Dir ja nun nichts.

Dann hätte ich noch eine Idee, weiß aber nicht, ob es hilft. Das wäre das

Kijimea regularis

Ich habe es einige Zeit, allerdings das Kijimea pro, gegen die Beschwerden des Reizdarms genommen. Kann aber nicht sagen, ob es nun wirklich geholfen hat. Kann es nicht einschätzen, da man es ja über Wochen regelmäßig nehmen muss und der Reizdarm ja oft auch mal wieder zeitweilig verschwindet.

Auf alle Fälle kann das Kijimea wohl über längere Zeiträume genommen werden,

siehe hier

Wie gesagt, ob es hilft, musst Du wohl ausprobieren, habe es allerdings auch schon mehrfach von verschiedenen Ärzten empfohlen bekommen. Soweit ich weiß, muss man es allerdings selbst bezahlen, gibt es wohl nicht auf Rezept und.....ist ganz schön teuer.

Drück Dir die Daumen , dass es bald besser geht

GLG, Kater Oskar

PMEmail Poster
Top
Juergen73
Geschrieben am: 21 Nov 2022, 18:09


E-Bike Cruiser
Group Icon

Gruppe: Betreuer
Beiträge: 5.976
Mitgliedsnummer.: 28.449
Mitglied seit: 21 Apr 2020




Hallo Ute,

ich hab da mal was von jeden Tag einen Esslöffel Olivenöl oral einnehmen und gut ist.

Soll auf jeden Fall verträglicher sein als Movikol.
PMEmail Poster
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 21 Nov 2022, 18:47


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.342
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Jürgen,

Das mit dem Öl hatte ich hier im Forum schon gelesen und auch probiert.....ohne Erfolg.

Kater das hab ich noch nicht probiert, aber sowas ähnliches, mir fällt der Name nicht mehr ein, ist schon ein Paar Tage her, hatte aber leider.....null..... Erfolg.

Movicol etc hab ich alles durch.....ohne Erfolg.

Jekkil, Abführmittel zum Dauergebrauch möchte ich nicht. Deshalb meine Suche nach einer Alternative.....

Har denn jemand dieses Rizmoic probiert?

Gruss Ute
PM
Top
Andreas 2
Geschrieben am: 22 Nov 2022, 12:20


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 642
Mitgliedsnummer.: 13.300
Mitglied seit: 29 Jan 2009




Hallo zusammen,

ich nehme Lactulose.Das verschreibt mir mein Arzt auf Rezept.

Gruß

Andreas
PM
Top
Schnütchen
Geschrieben am: 22 Nov 2022, 13:49


PremiumMitglied Bronze
****

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 1.342
Mitgliedsnummer.: 11.551
Mitglied seit: 07 Mai 2008




Hallo Andreas,

Lactulose ist eins der Sachen, die ich schon zigfach probiert habe----- ohne Erfolg.

Trotzdem danke für deine Antwort.

An die anderen User........habt ihr alle keine Probleme mit Verdauung/Verstopfung/Toilettengang....???

Gruß Ute
PM
Top
Pauline69
Geschrieben am: 22 Nov 2022, 19:55


BoardIngenieur
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 933
Mitgliedsnummer.: 27.762
Mitglied seit: 02 Dez 2018




Hallo Ute,

tatsächlich nein, ich habe keine Probleme bei der Einnahme der leichten Opiate oder Pregabalin/Gabapentin/Duloxetin mit der Verdauung gehabt.

Gute Besserung und liebe Grüße
Pauline
PMEmail Poster
Top

Topic Options 2 Seiten: 12 Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version