Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 07356 Median Kliniken Lobenstein

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 0 - Kliniken
Dirndorfer
Hallo zusammen,

meine Reha wurde genehmigt, und ich habe auch eine Klinik genannt bekommen, siehe Thema, kennt die jemand?

Kann mir jemand was darüber erzählen oder mir einen Hinweis geben wo, außer auf der Home- oder AOK-page was darüber zu lesen ist.

Median Klinik Lobenstein

Am Kießling 1
07356 Bad Lobenstein
Tel: 036651 - 74 - 0



Danke erstmal
roma
hallo

meine schwester war schon in der median klinik in bad lobenstein. so viel ich weiss, war sie sehr zufrieden. behandeln dort verschiedene krankheitsbilder.
viel erfolg für deine behandlungen.
gruß roma
lurchi
Hallo,
auch mir wurde diese Reha-Klinik vorgeschlagen.
War denn jemand von Euch in der letzten Zeit in dieser Klinik und kann einiges darüber berichten???
Ist diese Klinik unterteilt in Orthopädie und Psychosomatik, oder ist das alles zusammen?

Würde mich echt über eine Antwort freuen zwinker.gif

ada
Hallo,
wie fandest Du die Klinik? Ist sie zu empfehlen?

Liebe Grüße
ada
martinHBN
Hallo ihr Lieben.

Nachdem hier ja leider nicht viel über Bad Lobenstein zu erfahren ist, werde ich das dann mal in Angriff nehmen.

Ich bin ab dem 26.02.14 für erstmal 3 Wochen dort zur Reha wegen meiner Versteifung L5/S1 und werde dann hier berichten, wenn ich wieder zu Hause bin.

Gruß Martin
martinHBN
Hallo liebe Mitstreiter!

Ich bin aus der Kur zurück und hier wie versprochen mein "Kurbericht"!

Also wer die Ruhe und Abgeschiedenheit sucht ist in Bad Lobenstein vollkommen richtig. Die Klinik liegt am Rand des Ortes auf einem Berg. Der Ort ist mit seinen knapp über 6000 Einwohnern recht übersichtlich, der Markt ist nichts besonderes (Eiskaffee, 2 Asiamärkte, 2 China-Restaurants, 2 Banken,...)
Die großen Einkaufsmärkte (LIDL, Penny, Netto, Edeka) liegen jeweils am anderen Ende der Stadt und sind zu Fuß nur für fitte Leute zu erreichen.
Für weniger fitte Leute empfiehlt sich da der kleine Stadtbus der in regelmäßigen Abständen einmal durch den ganzen Ort fährt, alle Einkausmärkte bedient und auch direkt vor der Klinik eine Haltestelle hat. Der Fahrpreis von 1,10€ ist okay.

Die Klinik ansich ist aus dem Jahr 1994 und ist ein dreiteiliger 5-Geschosser. Das Foyer ist groß und geräumig un direkt angeschlossen liegt die Cafeteria. Bei der Anreise als orthopädischer Patient meldet man sich an der Rezeption an, muss den Behandlungsvertrag unterzeichnen, erhält seinen Zimmerschlüssel und einige erste Informationen zum Ablauf. Der Knaller kommt zum Schluss: Möchte man den Fernseher auf seinem Zimmer benutzen, muss man direkt bei der Anreise 1,50€ pro Tag (bei 3 Wochen also 31,50€) bezahlen und erhält erst dann eine Fernbedienung für den Fernseher. Das Telefon ist auch gebührenpflichtig aber jeder der ein Handy hat, wird das dann wohl eher nicht nutzen. Zu beachten ist auch: Wenn Angehörige einen per Festnetz auf dem Zimmer anrufen, müssen die eine 0180er-Nummer anrufen und die kostet 14 Cent je Minute aus dem Festnetz.

Wenn die Anmeldung an der Rezeption abgeschlossen ist wird man von der Stationsschwester unten abgeholt und von dieser dann auf sein Zimmer begleitet. Die Zimmer sind recht groß und alle mit Balkon. Die Bäder sind alle behindertengerecht und mit bodentiefer Dusche. Die Schwester erklärt einem die Notfallklingel, die Bettfunktionen und den Tagesablauf und stellt erste medizinische Fragen (Größe, Gewicht, Medikamente, Allergien, Verbände,...) und macht von jedem Neupatienten ein Foto (Fahndungsfoto falls man mal verloren geht!).

Nach den Erklärungen der Schwester darf man das runter in den Speisesaal gehen, wo man vom meist freundlichen Servicepersonal seinen Platz gezeigt bekommt und informiert wird wie es mit Frühstück, Mittag und Abendbrot verhält. Frühstück und Abendbrot sind als Buffett gestaltet. Mittags kann man unter der Woche zwischen 2 Hauptgerichten wählen und hat dazu noch Salatbuffett und eine Vorsuppe. Am Wochenende ist samstags Suppen- nzw. Eintopftag und Sonntag gibt es immer Braten und Klöße oder ähnliches.

Nach dem Essen steht dann das Aufnahmegespräch mit dem zuständigen Arzt an. Ich wurde von Oberarzt Dr. Fischer betreut und war sehr zufrieden. Er kennt sich im Bereich Orthopädie sehr gut aus, schaut sich alle Befunde und ähnliches genau an und bespricht ausführlich die anstehenden Therapien.

Der erste Tag ist ansonsten zur freien Verfügung. Am nächsten Morgen ist dann Blutdruckmessung und Blutentnahme vor dem Frühstück angesagt und nach dem Frühstück erhält man seinen Therapieplan. Die nachfolgenden Pläne bekommt man immer Samstag ab 12Uhr an der Rezeption für die kommende Woche.

Die Therapien und die Therapeuten sind sehr gut. Die Therapien werden je nach persönlichem Bedarf und Möglichkeiten verordnet und die Therapeuten gehen sehr gut auf jeden Patienten ein. Vor der ersten Therapie fragt jeder Therapeut nochmal zur Sicherheit wo und weswegen man operiert wurde, damit ja nichts schief geht.

Die Krankengymnastik, Reizstrom, Moorpackungen, Massagen, med. Aufbautraining im Kraftraum, Wirbelsäulengymnastik in der Turnhalle und im Wasser waren für mich echt top und ich habe in den 3 Wochen eine echt gute Steigerung meiner Kraft und Ausdauer und auch meiner Beweglichkeit verspürt. Also aus Therapiesicht kann man in Lobenstein echt nicht meckern.

Die einizigen Negativpunkte die ich habe, sind diese:
- Zimmer sind zwar ausreichend groß, aber schlecht gedämmt (hellhörige dünne Wände, Fenster und Balkontüren stellenweise luftdurchlässig sodass der Wind laut pfeift)
- das Essen ist frühs und abends am Buffett wenig abwechslungsreich
- außerhalb der Therapien ist in der Klinik nicht viel los (ab und zu Vorträge, Zumba, Tanz- oder Singeabende, Wanderungen)

Also wer sich auch bei Ruhe und Abgeschiedenheit zu beschäftigen weiß, kann die Zeit in Lobenstein echt genießen.

Die Ärzte und auch die Sozialarbeiter sind sehr bemüt einen zu unterstützen mit stufenweiser Wiedereingliederung, Rehanachsorge,...
Es klappt dort alles echt gut und schnell. Meine stufenweise Wiedereingliederung und meine Rehanachsorge IRENA waren beide in nicht mal 24 Stunden erledigt und genehmigt. Also echt top.

Und wer sich mal in psychischer Sicht etwas von der Seele reden will oder etwas zu verarbeiten hat, kann sich vertrauensvoll an seinen Arzt wenden und dann bekommt man zeitnah einen Termin bei einem der zahlreichen Psychologen die das Haus hat, denn Lobenstein ist eine Klinik für Orthopädie und Psychosomatik.

Wer noch fragen über die Kur in Lobenstein hat kann sich gerne melden.

Gruß
martinHBN
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2023 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter