Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Versteifung L3/L4 L5/S1

Bandscheiben-Forum > Spondylodese- (Versteifungs-) Forum > Spondylodese der LWS
Seiten: 1, 2
Gila
Hallo Bandis,

gestern nun habe ich mich im Orthopädischen Fachkrankenhaus in Stenum vorgestellt zwecks Frage der OP....
Es ist jetzt geplant, das ich in ca 4-6 Wochen für 10 Tage in die Klinik komme.
Dann soll eine umfassende Diagnostik einschließlich einer Schmerztherapie gemacht werden und anschließend wird darüber entschieden ob die Bereiche L3/L4 und L5/S1 versteift werden.
Einerseits bin ich froh, das nun endlich nach fast 1 1/2 Jahren schmerzen etwas passiert, andererseits habe ich große Angst vor einer Versteifung.
Wie wird es mir anschließend gehen???!
Ich bin immer ein ziemlich flippiger Mensch gewesen, viel unterwegs, spielte plattdeutsches Theater, bin gerne Tanzen gegangen...geht das alles anschließend noch?? schulterzuck.gif
An konservativen Behandlungsmethoden ist alles versucht worden ohne Erfolg...Bleibt mir wirklich keine andere Wahl?

Eine ziemlich nachdenkliche und geknickte
Gila
barbara57
Hi Gila,
Deine Sorgen kann ich gut nachvollziehen.
QUOTE
Ich bin immer ein ziemlich flippiger Mensch gewesen, viel unterwegs, spielte plattdeutsches Theater, bin gerne Tanzen gegangen...geht das alles anschließend noch?? :schulterzuck
An konservativen Behandlungsmethoden ist alles versucht worden ohne Erfolg...

Bleibt mir wirklich keine andere Wahl?

Eigentlich beantwortest Du Deine Frage schon selbst, oder? Alle konservativen Therapien durch ohne Erfolg. Die Standardidee ist jetzt noch, ggf. noch einen unabhängigen Arzt zu Deiner Situation zu befragen.

Ich habe zeitweilig auch gedacht "Kinder, Tanzen, Rennen, Hüpfen, das kannst Du alles vergessen". Stimmt nicht - nur die Kinder fehlen noch, aber das kommt erst in ein paar Jahren.

Allerdings bin ich nicht versteift worden, sondern hatte "nur" eine normale mikrochirurgische Op, die weniger lang dauert und ein weniger massiver Eingriff in den Körper ist. Ob daß die Entscheidung beeinflussen sollte, kann ich Dir nicht sagen.

Liebe Grüsse
Barbara
Gila
Hallo Barbara,
danke für deine Antwort....
Ich habe schon mit soooo vielen Ärzten gesprochen....schnief...und jeder sagt dir was anderes.... stirnklopf.gif
Ich weiß echt nicht was ich machen soll...
LG Gila
barbara57
Hi Gila,

Du hast ja noch Zeit mit der Entscheidung, eigentlich bis zu dem Punkt, wo der Anästhesist Dir den ersten Schuß geben will. Naja, vielleicht doch nicht ganz so lang.

Auch wenn es sich blöd anhört: bei so wichtigen Entscheidungen hab ich mir bisher meistens einen großen Zettel genommen und die Argumente hingekritzelt. Dann sieht man auch, was alles im Kopf rumschwirrt. Und vielleicht werden einem auch ein paar Details klarer.

QUOTE
und jeder sagt dir was anderes.
Naja, jeder von denen hat auch seine eigene Einstellung zu Ops, und Patienten, und Dir. Was sagt denn Deine Familie?

Liebe Grüsse
Barbara
gabiwi
wink.gif Gila

Eine Versteifung ist nicht unbedingt das schlechteste. Mir wurde im Nov.05 L5/S1 versteift und ich habe es bisher nicht bereut. Ich bin seit dem schmerzfrei und mein linkes Bein (vor der OP taub bis zum Knie) gehört bis auf 15% auch wieder mir. Ob die Nervenschädigung sich 100%tig wieder gibt, kann mir mein Arzt aber nicht versichern. Egal, mein Rücken und ich haben uns auch so hervorragend arrangiert. Bei allem was ich bis dato mache (Tanzen - kein Rockn-Roll, Reiten - keine Fuchsjagt od. S-Springen, Kegeln und die gesunden Sachen wie Gymnastik, Nordic Walking und Schwimmen) verhalte ich mich sehr rückengerecht. Auch der normale Alltag stellt keine größeren Probleme dar, man muss nur umdenken und lernen etwaige Einschränkungen zu tolerieren.
Also Gila, ich bin überzeugt das du das auch auf die Reihe kriegen kannst.

Liebe Grüße
Gabi
NinaH
Hallo!

Hast Du schonmal über eine Bandscheibenprothese nachgedacht?

Nina
Andreas13
hallo

was ich nicht so ganz verstehen kann, ist das dir die ärzte zu einer versteifung von L3/L4 und L5/S1 raten.
was ist mit L4/L5???

bei einer versteifung müssen die angrenzenden bandscheiben die arbeit der versteiften segmente mitmachen.
ist also nur eine frage der zeit bis dann L4/L5 sich ebenfalls verabschiedet, da ja das darüber- und auch das darunterliegende segment ihre arbeit nicht mehr machen können.
somit hat dann L4/L5 eine 100%ige mehrbelastung.
im HWS-bereich mag das ja nicht sooooooo gravierend sein aber bei der LWS?

ich würde mich darüber informieren ob man dir nicht zwei künstliche bandscheiben einsetzen kann. versteifen kann man später dann noch immer. Für L4/L5 dürfte das die vernünftigste entscheidung sein, denke ich mal. vorausgesetzt das dieser bereich bei dir noch gesund ist.


andreas13
MARI
Hey Gila!

Ich wurde vor 3 Jahren auch von l3-S1 versteift und es hat eine Weile gedauert bis ich mich komplett damit arrangiert hatte, allerdings hatte ich auch schon 2 Jahre lang eine Einschränkung aufgrund der Versteifung von L5-S1.

Inzwischen mache ich alles was mir Spaß macht und wenn ich im nachhinein mehr Probleme habe. Ich mache Rope Skipping, Aerobic und vieles mehr und ich merke, wenn man genau auf die Bewgungen schaut und seinen Körper kennt, weiß man genau, was man machen kann. Ok vorher war ich begeisterte Snowboarderin und das ist mir dann doch etwas zu gewagt. Schließlich möchte ich eine erneute OP aus Leichtsinn vermeiden.

Gruß MARI sonne.gif
Gila
Euch allen lieben Dank für die aufmunteren Worte... streicheln.gif
@Andreas
Ich denke, ich habe mich wohl falsch ausgedrück...so wie ich die Ärztin verstanden habe wird dann von L3 bis S1 alles versteift...
Begeistert war sie wegen meines Alters (42) allerdings micht darüber.
@ Nina
Klar habe ich auch über eine Bandscheibenprothese nachgedacht und tue es immer noch...
@ Marie und Gaby
Danke für die prositiven Berichte...das nimmt meine Angst ein wenig
@ Barbara
Das mit dem Zettel ist eine gute Idee, das werde ich mal machen...

Ich denke, ich warte jetzt erstmal ab, was in den 10 Tagen in Stenum passiert...wenn man mir wirklich zu einer Versteifung rät, werde ich mich nach der möglichen Alternative einer Prothese erkundigen...dazu muß ich dann aber nach Bremerhaven...in der Nähe gibt es leider keine Klinik die diese OP durchführt.

Lieben Gruß Gila winke.gif
Andreas13
huhu gila

da sieht die sache doch schon wieder ganz anders aus.
soweit ich weiß und hier gelesen habe, ist noch niemand über drei etagen mit prothesen versehen worden.
ich denke mal eher das künstliche bandscheiben nur bei patientien mit BSV in einer etage (vllt. auch zwei schulterzuck.gif ) gemacht werden.

frag halt mal bei verschiedenen neurochirurgen/krankenhäusern nach.

wobei ich glaube, das du nicht an einer versteifung vorbeikommen wirst.

sorry, dies ist mal wieder nur meine meinung, die ich nach bestem wissen hier preis gebe!


andreas13
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter