Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Heute Rentenantrag gestellt

Bandscheiben-Forum > Berufsgenossenschaft
Gila
Hallo Bandis, wink.gif

Letzte Woche bekam ich einen Anruf von der Krankenkasse:"Beantragen sie doch bei der Rentenversicherung bitte eine Umschulung!" arschtritt.gif
In der Praxis meiner Schmerztherapeutin kommt einmal im Monat ein Versicherungsältester der LVA....bei dem habe ich mir dann erstmal einen Beratungstermin geholt!
Er hat mir dazu geraten erstmal einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen bevor ich eine Umschulung beantrage...sonst wären die Chancen für eine Rente hinterher noch schlechter!
Heute war ich dann beim VDK und (obwohl ich bisher kein Mitglied bin) man hat sich eine Stunde Zeit genommen und die Anträge für mich ausgefüllt. Man gab mir sogar noch den Tip, ein Schreiben an die Berufsgenossenschaft aufzusetzen und eine Rente geltend zu machen...ich arbeite seit 18 Jahren in der Pflege und die Rückenprobleme sind Berufsbedingt laut Aussage der Ärzte.... also eine Berufserkrankung. sonst168.gif
Ich habe jetzt ein Schreiben aufgesetzt an die BG und eine Rente wegen Berufserkrankung beantragt...mal sehen was passiert...hab ja nichts mehr zu verlieren....sollen die Mühlen doch mahlen.... smokin.gif

Lieben Gruß Gila winke.gif
Elke
Hallo Gila,

die Aussage vom Versicherungsältesten ist so nicht richtig. Normalerweise geht Teilnahme am Berufsleben vor Rente. Du solltest bei der RV einen Antrag zur Teilnahme am Berufsleben stellen (heisst Umschulung). Dort wird sowieso erst einmal getestet wie belastbar Du bist und für was Du Dich eignest. Kann sein das Dich die RV dafür auch zu einer Reha schickt. Dort soll dann die Belastbarkeit getestet werden. Sollte dies alles nicht funktionieren, kannst Du immer noch einen Rentenantrag stellen. Kann Dir ziemlich schnell passieren, das Dir ein zu großes Rentenbegehren unterstellt wird. Kannst Du hier in einigen Threads nachlesen.

Tschau wink.gif Elke
Topsy
Hallo Gila,
ich bin auch der Meinung, dass Du einen schlechten Berater gehabt hast.

Du hast nämlich den dritten Schritt vor dem Ersten gemacht.
Auch eine BG Rente zu bekommen ist eine sehr schwerer Schritt und Du mußt Dich auf ein sehr langes Verfahren einstellen und gute Anwälte brauchste auch.

Berufskrankheit

Hab Dir mal einen interessanten Link reingestellt und er bietet einiges an Information.

Wünsche Dir, dass Du ein gutes Ergebnis erzielen kannst und natürlich die Geduld, die Du dazu benötigst.

Liebe Grüße
Topsy
Gila
Ups...nun ist es zu spät...der Antrag ist weg...so´n Mist! hammer.gif Was man auch macht und auf wen man auch hört...es ist verkehrt! heul.gif
Gila
QUOTE (Topsy @ 29.03.2006, 08:29)

Hab Dir mal einen interessanten Link reingestellt und er bietet einiges an Information.



Danke Topsy, werde versuchen jetzt das beste aus der Situation zu machen....bin einer Umschulung ja nicht abgeneigt, nur im Moment ist das mit den Medikamenten nicht machbar und beim VDK sagte man mir, der Rentenantrag würde evtl. in einen Umschulungsantrag umgewandelt bei Ablehnung... schulterzuck.gif
Süßnase
Hallo Gila,

ich hab auch einen Rentenantrag gestellt, weil die KK und der Berater der BfA mir dazu geraten haben...der Antrag wurde natürlich abgelehnt...hab ich mit Hilfe des VDK Widerspruch eingelegt...daraufhin hat die RV mir eine Umschulung angeboten...Termin mit Rehaberaterin war sehr interessant (im positiven Sinne) ...hab jetzt den Antrag auf Umschulung abgeschickt (mit VDK) und warte jetzt auf einen Termin zur sogenannten Eignungserprobung...eine Umschulung zur Sozialversicherungsfachangestellten wurde mir angeboten...bin gespannt...

Zur Zeit nehme ich auch starke Medikamente und kann mir nicht wirklich vorstellen, dass ich eine Vollzeit-Umschulung schaffe....aber versuchen mit Optimismus zwinker.gif

Die Rehaberaterin UND der Mensch vom VDK meinen, dass eine positive Rentenentscheidung so (also wenn ich die Umschulung abbrechen muss) eher gegeben ist, als wenn ich jetzt meinen Widerspruch nur verfolgt hätte...

Übrigens ist es so, dass in der Zeit der Umschulung das Rentenverfahren ruht, es wurde also NICHT aufgehoben...ganz wichtig...

Sodele, ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen Mut machen smilie_up.gif

Selber hab ich NATÜRLICH auch ne ganze Menge Schiss...

LG

Süßnase wink.gif
Gila
Danke Süßnase,
das klingt ja schon etwas besser!
ich habe beim VDK auch gesagt, das ich nicht abgeneigt bin eine Umschulung zu machen...doch meine Rentenchancen seien besser, wenn vor der Umschulung ...(für den Fall das es nicht klappt)....schon mal ein Antrag gestellt würde.
Ich hoffe, ich habe den richtigen Weg gewählt...im Moment habe ich nur das Gefühl, egal was ich versuche oder mache...es ist verkehrt!

Lieben Gruß Gila winke.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter