Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Thessys-OP für Kassenpatienten

Bandscheiben-Forum > Operationen
Zaubrberg
Hallo zusammen,

was in 2004 noch exklusiv in der Alpha-Klinik gemacht wurde ist in 2006 auch anderswo, bei mir BSV-OP vor gut 2 Wochen bei Neurochirurgen im Aachener Raum, für Kassenpatienten wie ich einer bin, zu haben.

Ich wurde dort mit Thessys-Instrumentarium operiert.

Die Vorteile dieser Methode sind:

Sie ist für 95% aller Bandscheibenvorfälle geeignet, auch bei verlagerten BSV.

Die Erfolgsquote liegt bei über 90%.

Örtliche Betäubung und Dämmerschlaf - Nervenschäden hierdurch so gut wie ausgeschlossen.

Kleiner Hautschnitt von 0,7cm, handbreit seitlich der Wirbelsäule.

Narbenbildung und Verwachsungen unwahrscheinlich bis minimal.

Es wird nur das störende Bandscheibengewebe entfernt, nicht das gesunde beschädigt.

Die Rückenmuskulatur muss nicht von den Knochen abgetrennt und Bänder nicht durchtrennt werden.

Nach OP wesentlich weniger Schmerzen als bei anderen Methoden.

Kurzer Aufenthalt Klinik: Ambulant bis zu 3 Tagen


Thessys steht für Thomas Hoogland Endoscopic Spine System, nach dem Entwickler Dr. Hoogland/Alpha Klinik benannt, dort wurden schon tausende Patienten so operiert.

Ich bin bisher sehr zufrieden und froh genau so operiert worden zu sein – leider kenne ich keinen weiteren Neurochirurg oder eine Klinik außer Privat-Kliniken, die diese Methode für Kassenpatienten zugänglich macht.


LG Johannes
parvus
Hallo Johannes,

danke für Deine Infos!

Erfreulich, dass Du eine zufriedene Lösung gefunden hast, die relativ kurz und schmerzlos wohl auch über die Bühne ging und vor allem für Kassenpatienten machbar ist.

Wie ist die Nachsorge?
Bekommst Du eine Therapie?

Jetzt hoffe ich, dass einige Bandis den Beitrag nun doch noch lesen werden, denn er war ja schon eine Zeit hier ungelesen geblieben zwinker.gif

Dir weiterhin alles Gute und liebe Grüße parvus winke.gif
Zaubrberg
Hallo Parvus,

habe mir nach OP ein paar Wochen Ruhe gegönnt, dann 6x Krankengymnastik aber schön verhalten und arbeite jetzt seit etwa 7 Wochen wieder auf meinem Bauernhof - es geht mir sehr gut (Kniebeschwerden mal aussen vor gelassen) mit meinem Rücken. Keine Schmerzen, keine Taubheit und auch keine Schwäche mehr. Aber vorsichtig bin ich geworden, eh ich etwas schweres hebe überlege ich lieber 3x ob es nicht anders geht...
Für einen Bandscheibenvorfall ohne andere Erkrankungen finde ich die Thessys-OP immer noch optimal... Ralf hat unter OP_Methoden eine Liste der anwendenden Ärzte veröffentlicht die vom Entwickler des Instrumentariums "joimax" stammt, leider fast alle nur für Privatpatienten... aber das wird sich ändern da bin ich mir sicher!

LG Johannes
hrubesch
Hallo Zaubrberg,
Glückwunsch zu Deiner erfolgreichen OP. Da Du Deinen Beitrag an meinem Geburtstag verfasst hast, nehme ich das mal als gutes Omen. Was genau heißt denn "im Aacherner Raum"? Bei wem warst Du denn?
Gruß, Hrubesch
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter