Schweinefleisch mit Pfeffer
für 4 Personen

1 kg Schweinefilet
500g frische Sojabohnenkeime
500 Zuckerschoten
1 große Dose Ananas in Stücken

Marinade:
200 ml Reiswein zum Kochen
400 ml süsse Sojasosse
2 gestr. EL Ingwer oder 5-Gewürze-Pulver

Erdnussöl zum Braten
4 EL Zucker
1 1/2 - 2  EL grüner, geschroteter Pfeffer (schwer zu bekommen, bunter Pfeffer geht auch)
Salz


Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden und in der Marinade mind. 1 Stunde ziehen lassen. Etwas Ernußöl im Wok oder in einer hohen Pfanne erhitzen, das Fleisch aus der Marinade nehmen (Marinade aufheben!) und von allen Seiten unter ständigem Rühren braun braten. Anschließend herausnehmen.
Gewaschene Sojakeime und Zuckerschoten (evtl. halbiert, je nach Größe) in den Wok geben, ca 3. Minuten braten. Die Marinade dazugeben und mit dem Zucker kurz aufkochen. Evtl. mit etwas Speisestärke andicken. Das Fleisch und die Ananasstücke dazugeben und heiß werden lassen. Mit dem Pfeffer und wenig Salz würzen. Wer es etwas milder mag, kann zur Sosse noch etwas Ananassaft dazugeben.

Als Beilage chin. Reis (der muß so richtig pappen, sonst fällt er von den Stäbchen *g), Krupuk und Erdnüsse.

Als Aperitif heißen Pflaumenwein mit einer Trockenpflaume am Cocktailspießchen. Nachtisch hab ich mir abgewöhnt, schafft keiner mehr ;-)


Alle Zutaten (außer dem Fleisch *g*) gibt es übrigens im Asia-Shop ca. um die Hälte preiswerter als in Supermärkten.