Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version BSV

Bandscheiben-Forum > BWS-Forum
jackys
hallo

ich habe einen bsv bws 12/ lws1 und einen in der hws 5/6.
diagnose wurde im november gestellt.
mein rücken ist ( oha, ist das schwer zu beschreiben ) taub von kurz unter dem linken schulterblatt ganz aussen angefangen bis hin zur wirbelsäule, die fläche ist ca. kuchenteller groß und wurde im laufe der zeit größer.
ausserdem schmerzen bei längerem stehn ( so das ich mich dann abstützen muss)
und nachts heftige schmerzen als wenn der rücken durchbrechen würde.
die rechte hand fühlt sich irgendwie kraftlos an ohne aber zu kribbeln oder so.
auch das rechte bein und der fuß fühlt sich anders an als links. irgendwie so als wenn es geschwollen wäre mit kribbeln hin und wieder.

diagnose laut radiologe: im dargestellten bereich mäßige osteochondrose HWK 5/6.
hier breitbasiger BSV mit leichter thekalsackimpression, leicht linksbetont.
zusätzlich zeigt sich im segment BWK 12/ Lwk 1 eine leichte bis mäßige oesteochondrose. hier breitbasiger BSV mit mäßiger thekalsackimpression.

meine hausärztin meinte, das taubheitsgefühl und schmerzen usw kommt von dem bsv in der hws.
die krankengymnastin meinte, das ist wohl eher die bws....
was meint ihr? und was kann ich noch tun?
danke euch
jacky
rügenlady
hallo jacky,

meine empfehlung -> einen neurochirurgen aufsuchen und dir die zusammenhänge genau erklären lassen.

ich habe mich insgesamt 2 jahre lang von meiner hausärztin und physiotherapeuten betreuen lassen.
beide hatten unterschiedliche meinungen.
dann zog ich vor 4 wochen meinen neurochirurgen mit dazu,und plötzlich...gibt es seit gestern für meine beschwerden ganz andere erklärungen.(siehe profil)

gruß manuela
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter