Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Suche Stollen Rezept

Bandscheiben-Forum > Kreuz und Querbeet > Schmackhaftes aus der Küche
Seiten: 1, 2
Hermine
Hiho ihr Lieben,

die Weihnachtszeit rückt langsam näher - überall gibt es schon Weihnachtsplätzchen und solche Leckerein zu kaufen und ich möchte dieses Jahr mal selber einen Stollen backen (habe mich bisher noch nie daran getraut)

Und da hier bisher super Back- und Kochrezepte gepostet wurden die auch immer gelingen habe ich gedacht ich frage mal hier nach einem gelingsicherem Stollenrezept - hat da jemand ein gutes im Ärmel und verrät es mir ??

Die müssen ja auch noch einige Zeit ruhen die Stollen zwinker.gif

Da könnten wir auch bald loslegen und uns gegenseitig die besten Weihnachtplätzchenrezepte "abschwatzen" smhair2.gif

LG
Hermine die schon an Weihnachten denkt kinnkratz.gif
bröselchen
Hallo Hermine!

Also ich hab hier "nur" nen Quarkstollen, der muß net ruhen, den kann man gleich futtern, hebt aber auch lange... Is aber auch supi lecker!


Quarkstollen


500gr Mehl
1 Pä Backpulver
250 gr Magerquark
2 Eier
150 gr Zucker
150 gr Butter
1 Pä Vanillezucker
1 Prise Salz
je 2 EL Zitronenschale, gehackte Mandeln, Rosinen
je 4 EL Orangeat, Zitronat

Marzipan

3 EL zerlassene Butter
6 EL Puderzucker
1 Pä Vanillezucker

Mehl bis Zitronat mischen, einen Stollen formen, in die Mitte des Stollens das Marzipan hineinlegen.

bei 190 Grad auf der untersten Schiene 1 Std backen.

Noch heiß mit zerlassener Butter bestreichen und dick mit Puder und Vanillezucker bestreuen.


Grüßle Natalie winke.gif
Hermine
Huhu bröselchen,

danke für das Rezept - hört sich gut an und schmeckt auch sicher supi lecker - werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Hab soweit alles als Zutaten zu Hause - nur den Quark nicht ....... schade, sonst hätte ich gleich morgen los gelegt. Aber dann warte ich eben bis Montag dannw ird nach dem Sport noch Quark besorgt und dann werde ich das Rezept ausprobieren.

Vielleicht hat ja jemand noch ein Rezept für mich im Ärmel mit ........ Hefe ?!?!?
(die hab ich nämlich "zufällig" im Kühlschrank zwinker.gif)

LG
Hermine
Topsy
Hallo Hermine,

hier ist ein Stollen und der ist erprobt.

Stollen

Zutaten:
175 g geschälte Mandeln
175 g Sultaninen
100 g Korinthen,
100 g fein gewürfeltes Zitronat
1 Pkg. Vanillezucker
100 g fein gewürfeltes Orangeat
3 EL Rum
500 g Mehl,
1 abgeriebene Zitronenschale
90 g Zucker
1 Prise Salz,
1/8 Liter lauwarme Milch
250 g Butter
Mehl z. Ausrollen,
150 g flüssige Butter zum Bestreichen,
100 g Puderzucker zum Bestäuben,
60 g Hefe

Zubereitung:
Die Hälfte der Mandeln mahlen, die andere Hälfte grob hacken. Mit Sultaninen, Korinthen, Zitronat, Orangeat, Vanillezucker, Zitronenschale und Rum mischen und zugedeckt
über Nacht stehen lassen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln.
Etwas Zucker über die Hefe streuen, die lauwarme Milch darüber gießen und die Hefe darin auflösen. Salz und das Fett in Flöckchen auf den Mehlrand geben und die Zutaten von der Mitte aus mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat, dann die vorbereiteten Früchte unterkneten.
Den Teig auf der bemehlten Fläche zu einem Rechteck von
40 x 30 cm ausrollen. Von der Längsseite her den Teig so zusammenklappen, dass die Längsenden etwas versetzt sind. Den Wulst mit der Kuchenrolle andrücken und einen Stollen formen. Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Zugedeckt noch einmal ca. 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Stollen im Backofen auf der mittleren Einschubleiste 40 Minuten backen. Noch heiß mit der flüssigen Butter bepinseln und mit Puderzucker bestäuben. Dies so oft wiederholen, bis Butter und Puderzucker aufgebraucht sind. Den Stollen in Alufolie wickeln und mindestens drei Wochen durchziehen lassen.

Topsy
Christstollen von Kölln Flocken
schmeckt auch sehr lecker

Christstollen

375 g Weizenmehl (Type 405)
125 g Kölln Instant Flocken
1 Päckchen Backpulver
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
etwas Salz
5 Tropfen Bittermandelöl
2-3 EL Rum
je 1 Messerspitze gemahlener Kardamon und gem. Muskatblüte
2 große Eier
175 g Butter
250 g Speisequark (Magerstufe)
125 g Korinthen
250 g Rosinen
150 g gehackte oder gemahlene Mandeln
100 g Sukkade

Zum Bestreichen: 100 g weiche Butter
zum Bestäuben: 150 g Puderzucker

Mehl, Kölln Instant Flocken und Backpulver auf die Tischplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backaroma, Rum, Gewürze und Eier hineingeben und mit einem Teil der Mehlmischung zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf die in Stücke geschnittene kalte Butter, den Quark, Korinthen und Rosinen, die Mandeln und Sukkade geben. Diese Zutaten mit der restlichen Mehlmischung bedecken und von der Mitte aus alles schnell zu einem glatten Teig verkeneten. Sollte er kleben, noch 1-2 EL Kölln Instant Flocken unterkneten.
Den Teig zu einem Stollen formen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Bleck legen. In den auf 250° C vorgeheizten Ofen schieben - 2. Einschubleiste von unten - und bei 160 - 180° C ca. 50 - 60 Minuten backen.
Danach sofort mit der weichen Butter besteichen, mit Puderzucker bestäuben und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.
Hermine
Huhu ihr Lieben,

danke für die tollen Rezepte - ich glaube ich werde sie alle backen .... kann mich nicht entscheiden.

Ich habe gerade einen Butterzopfstollen in Arbeit ...... geht gerade noch das letzte mal nachdem ich die Rosen Zitro- und Orangat untergeknete habe.

Werde den Teig dann gleich mal dritteln - lange Rollen machen - in jede dann auf gleicher Länge ein Marzipanrolle und dann wird ein Zopf geflochten - den nochmal gehen lassen und dann wird gebacken ..... mal sehen was draus wird ..... muss ja dann wenigstens 3 Tage ziehen (lt. rezept reicht das für das "erste probieren") wenn er gut ist setze ich das Rezept hier rein.

So - dannw erde ich Eure rezepte mal nach und nach ausprobieren - die Weihnachtszeit ist lang und bis dahin sidn sie gut durchgezogen zwinker.gif

Danke , ihr seid allesamt klasse kuss2.gif
Topsy
Huhu Hermine,

nur das Rezept? Wie wäre es, wenn ich ein Probierstück bekomme?

Adresse per PN.

Danke
LG Topsy
Hermine
Huhu Topsy,

der Stollen liegt fest verpackt im Vorratsraum zwinker.gif

2-3 Tage muss er so liegen ...... joh - gib mir mal per PN Deine Adresse - ich schicke Dir wirklich ein paar Stücke zu (aber erst muss ich ihn probieren !!!) und dann werde ich auch erst das RP posten.

Gut riechen tut er und aussehen tut er auch gut.

Morgen ist dann ein anderes RP dran und ich werde das erste RP hier aus dem Bereich nachbacken .

Also Topsy, wenn Du magst - her mit Addy .... ich schick Dir was !

LG
Topsy
Huhu Hermine,

ich gönne Dir den Stollen und die Hauptsache ist doch, wenn er schmeckt.

Hab heute einen Zopf gebacken, der dann doch keiner geworden ist.

Die Butter sollte flüssig sein, hab sie in die Mikro für 1 Minute getan. Es machte puff und dann hab ich die Mikro aufgemacht und die ganze Butter lief mir schon an der Tür herunter. Also Mikro saubergemacht.

Dann hab ich mein Mehlgemisch halbert auf den Küchenboden geschüttet. Also wieder saubergemacht. Der Teig sollte 3x zusammengeschlagen werden, 2 x hab ich nur geschafft, da mir die Zeit davon lief. Konnte auch keinen Zopf mehr flechten, sondern hab nur einen Laib gemacht.

Das Ergebnis konnte sich dann doch sehen lassen und geschmeckt hat er auch.
user posted image
tahqar
hallo hermine,

so mal das böse buch rausgeholt, sacht mein mann immer zu meinem kochbuch wo ich meine rezepte drinne hab. hier nu das stollenrezept was von generation zu generation weiter gegebn wurde.

500 g mehl
1 würfel frische hefe
1/8 l Milch
75 g zucker
150 g butter
2 eigelb
1 zitronenschale
1/3 teel. kardamon
175 geribene mandeln
200g marzipan
125 g rosinen
75 g orangenat
75 g zitronat pderzicker und zerlassene butter zum bestreichen, das ganze 1 swtunde bei 180° in den ofen

das zironat und das orange nat ersetze ich durch geriebenes, das klebt dann nich in den zähnen. den stollen sollte man einige zeit in ein leinentuch einschlagen und in eine blechdose legen und warten, kicher so ca 4 wochen. der stollen ist dann sowas von saftig und lecker.

wobei das warten bei uns immer ein problem aufwirft zwinker.gif , drum bastel ich da immer 3 stück von. so haben wir dann zumindest einen zu weihnachten.

und weil wir gerade dabei sind hab ich hier noch ein nußplätzchen rezept, die müssen auch so 4 wochen liegen, super einfach aber super lecker.

1200g geriebene haselnüsse
1000g zucker
2 x vanillezucker
8 eier

alles gut mischen , eine rolle basteln in alufolie und ab in kühlschrank ruhen lassen, dann 1 cm dicke scheiben schneiden und auf ein mit backpapier aus gelegtes blech geben. bei 18ß° goldbraun werden lassen, auf kuchengitter abkühlen und dann wie der stollen , leinen tuch und blechdose. je länger sie stehen je besser werden sie.

liebe grüße tah
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2023 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter