Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Hasenrücken

Bandscheiben-Forum > Kreuz und Querbeet > Schmackhaftes aus der Küche
focki
Hallo Bandis wink.gif
suche ein leckeres Rezept für Hasenrückenbraten.
Wer hat da eines für mich?
Hier oder per PM.
Danke smilie_kiss1.gif
valthom
Hi Regina,

also ich mach den Hasen immer so, das wichtigste ist aber ein Schnellkochtopf.

Den Hasenrücken mit gut durchgeräucherten fetten Speck spicken
mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen
ich reibe das Fleisch auch mit ein wenig Preißelbeergelee ein,
in etwas Fett anschmoren, etwas kleingeschnittenen Speck und etwas Wurzelgemüse mitschmoren
mit Rotwein ablöschen
Lorbeerblatt
Pimentkörner
dann kommt der Clou vom Schnellkochtopf, ich rühre da einen Becher Creme fraiche hinzu und schließe dann den Topf
dadurch sparst Du Dir das einlegen des Wildes und die Soße wird auch schön sämig

Also das ist mein Rezept
Liebe Grüße
Valli
Topsy
Hase oder Kaninchen in Tomaten-Sherrysauce

ca 1 kg Hasen- oder Kaninchenteile
2 Eßl Öl
1 große Zwiebel in Würfeln
2 Knoblauch-Zehen klein gehackt
1 Bund Petersilie, fein geschnitten
1 kleine Dose Tomaten in Stücken
150 ml Gemüsebrühe
50 ml trockener Sherry
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer, Muskat, Prise Zucker

Die Fleischteile bratfertig vorbereiten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen und in einen großen Bräter/ Pfanne portionsweise scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Im Bratensatz die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, die Petersilie dazugeben mit dem Sherry und der Brühe ablöschen. Die Tomaten, Lorbeerblätter und den Zucker zugeben, das Fleisch darauflegen und zugedeckt ca. 30 Minuten gar schmoren lassen. Evtl. mit Gemüsebrühe aufgießen, wenn zu viel verkocht.
Die Soße dann noch abschmecken



Hase in Rieslingrahm



2 Hasenrücken
50 g Butter
1 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Selleriestangen
Salz
Pfeffer
¼ l Weißwein
knapp ¼ l Brühe (Gemüse- oder Geflügelbrühe)
3-4 Thymianzweige
1 Rosmarinzweig
1 Salbeizweig
1 Bund glatte Petersilie
2-3 Lorbeerblätter
1 Stück Zitronenschale
1 Chilischote
3-4 Möhren
200 g kleine Zwiebeln oder Schalotten
250 g Champignons
je 1 Messerspitze Cayennepfeffer und Kreuzkümmel
circa 200 g Sahne


In einem Bräter zwei bis drei Esslöffel Butter aufschäumen lassen, Öl hinzufügen und in dieser Mischung die Hasenrücken langsam rundum schön goldbraun anrösten. Unterdessen die Zwiebel sehr fein würfeln und mit dünsten, auch den fein gehackten Knoblauch hinzufügen und die ebenfalls klein gewürfelten Selleriestangen. Alles anrösten sowie salzen und pfeffern.

Die Kräuter mit den Petersilienstielen (Blätter abzupfen und beiseite legen), der Chilischote, Lorbeerblättern und der Zitronenschale zu einem Bündel zusammenschnüren. In den Topf betten. Jetzt Wein sowie Brühe angießen – die Flüssigkeit sollte höchstens zweifingerhoch reichen. Den Deckel auflegen. Das Fleisch auf kleiner Flamme oder im 140 Grad Celsius heißen Backofen eine gute Stunde schmurgeln lassen.

In der Zwischenzeit die Möhren schälen, in gut zentimetergroße Würfel schneiden. In einem flachen, weiten Topf in der restlichen Butter sanft andünsten. Die Schalotten schälen, längs halbieren oder vierteln, die Champignons putzen, halbieren oder vierteln und zu den Möhren geben. Salzen, pfeffern und mit einer Prise Zucker sowie einem Hauch gemahlenem Cayennepfeffer und Kreuzkümmel würzen.

Zugedeckt auf ganz kleinem Feuer etwa eine halbe Stunde dünsten, im eigenen Saft – aufpassen, dass nichts ansetzt, eventuell mit einem Schuss Brühe für genügend Feuchtigkeit sorgen. Dann zu den Hasenrücken in den Topf geben, außerdem die Sahne angießen. Das Fleisch jetzt nochmals etwa zehn Minuten, ohne Deckel und auf dem Herd, leise köcheln lassen.




focki
smilie_kiss1.gif Danke schön,
werde mir alles in Ruhe durchlesen. smilie_kiss1.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter