Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version fix tüten

Bandscheiben-Forum > Kreuz und Querbeet > Schmackhaftes aus der Küche
Seiten: 1, 2, 3
tahqar
hallo ihr lieben,

kann mir mal einer erklären wozu diese ganzen fix tüten gut sind?

mal ganz ehrlich ich versteh nicht wozu man die braucht. ist mir von jeher ein rätsel.

beispiel, wenn ich das fleisch für goulasch hab, dann brat ich das doch gut an und lösche es dann mit fleischbrühe ab. gewürze zu, köcheln lassen fertig.

wo bitte kommen da die tüten hin und wieso sollte man die da noch dran tun?

und anbraten muß man das fleisch ja nun mal und dann hab ich doch automatisch die grundlage für die soße. Und schneller ist das auch nicht.

ist etwas worüber ich mir blöderweise schon länger den kopf zerbreche. ich kann das irgendwie so überhaupt nicht nachvoll ziehen das die dinger einen solchen erfolg haben. weil das meiner meinung nach zu den dingen zählen die völlig überflüssig sind und geld kosten. und man sich obendrein dabei auch noch freiwillig ne ordenliche portion chemie ins essen kippt.

liebe grüße eine kopfschüttelnde tah
Frauke
Moin!

Ja, das Unverständnis teile ich. Aber ich hab eine ungenaue Ahnung, wofür die gut sind.

Zum einen, wenn man sich keine Gewürze kaufen will, dann "brauch" man die.

Und zum anderen, wenn man halt auf künstliches (ja, ich weiß, die Dinger gibt es mittlerweile auch ohne künstlich), vordesigntes Geschmackshappi abfährt, dann brauch man das auch.

Oder auch oft gehört: "Aber wenn ich wenig Zeit hab, dann geht das schneller."
Ne, is klar, schneller, als würzen.... roll.gif


winke.gif Frauke

Eumel1979
Hey Ihrs!!

Benutze auch gelegentlich mal ne Tüte. Gebe ich zu. biggrin.gif Was bitte nicht heißt, daß ich Tüte absolut super fände und für mich nicht viel anderes in Frage kommt.

Bin jemand, der a) Single ist, b) ne kleine Küche mit wenig Platz für 20 und mehr Gewürze hat c) ich soo selten koche, daß Gewürze bei mir schon keinen Geschmack mehr haben, wenn ich sie mal brauche. Klar - den absoluten Standard brauche ich auch. d) ich gaaanz selten mal koche und wenn ich dann mal koche, überlege ich mir das spontan und geh nicht erst stundenlang frisches gemüse/kräuter kaufen und schnippel stundenlang rum - wenn ich plane zu kochen und dafür einkaufe, koche ich dann letztendlich doch meistens nicht, weil ich irgendwie keinen Hunger/keine Zeit habe und dann vergammelt mir das Gemüse...

Meine Klassiker sind Bolognese-Sauce und Lasagne-Sauce wenn ich Tüten benutze. Tüte auf, bißchen Tomatenmark dazu - muß reichen... Auch bei Salat mal schnell ein fertiges Dressing aus der Flasche, geht wirklich schneller als Jogh.Dressing mit frischen Kräutern zusammenzumixen.

Sicher, hätte ich Partner oder Familie würde das bei mir wohl auch anders aussehen.

Klingt übel - ich weiß!! Wenn ich z. B. Urlaub habe, sieht das bei mir auch anders aus... zwinker.gif

LG Eumel
tahqar
hi eumelchen,

ne sowar das net gemeint und als singel kann ich dein kochverhalten auch nachvollziehen.

nee das war es nicht. da die dinger aber solch einen erfolg haben und die ebend auch eingesetzt werden in familien wo eh gekocht wird. das ist es nicht was ich nich verstehe.

liebe grüße tah
Jürgen73
Hallo,
auch wir benutzen in einem Zweipersonenhaushalt z.B. für Wiener Schnitzel Maggi Tüten. Um 2 Schnitzel zu panieren lohnt sich die klassische Variante nicht. Mit einem Ei kann man bestimmt 4 Schnitzel panieren. Und was macht man mit dem Rest wenn man nur 2 Schnitzel panieren muss?

@Eumelchen
Bologneser und Lasagnesauce. Hast du denn kein Gefrierfach? Bolognesersauce lässt sich wunderbar einfrieren.

Diese Lasagne kannst du gut Portionnieren und bei Bedarf auftauen. Ich gebe ja zu frisch schmeckt sie besser, aber ich mache auch immer die doppelte Menge.

Vor kurzem haben wir mal die (Maggi) Schinkenröllchen im Ofen gemacht. War mal etwas anderes. Man muss ja nicht immer dasselbe essen.

Für Züricher Geschnetzeltes gibt es allerdings keine Alternative zum selbermachen.

Meine persönliche zu dem Thema ist. Was einem schmecken könnte sollte mal ausprobieren. Und wenn es schmeckt beim nächsten Mal selber versuchen es ohne Tüten hin zu bekommen.


gabi43
Hallo Jürgen wink.gif

bezüglich deines Schnitzel parnieren könntest du auch anstatt Ei etwas Milch nehmen, das geht genauso!

Im übrigen benutzen wir auch schon hin und wieder diese Tütchen, der Bauerntopf mit Hackfleisch der is lecker hmmm.

Gruss Gabi winke.gif
Jürgen73
Hallo Gabi,

Milch haben wir normalerweise nicht im Haus. Höchstens Joghurt.
gabi43
Huhu Jürgen wink.gif

das ist schlecht, dann nehm eben weiter deine Tütchen smilie_lachttotal.gif

Gruss Gabi winke.gif
nicole33
Hallo Jürgen,

den Rest vom Ei kannst du auch über das Schnitzel in der Pfanne gießen und mitbraten.Ich muß immer schon 1 Ei mehr schlagen,weil meine Familie sich fast drum schlägt zwinker.gif

Liebe Grüsse
Nicole

Ostfriesin
Hallöchen,

ich bin küchentechnisch eher experimentierfreudig, und Kochen gehört zu meinen liebsten Beschäftigungen. Außerdem sind mein Mann und ich ausgesprochene Genießer und Gerne-Esser, auch lade ich gerne Freunde zum Essen ein. So hatte ich vor dem Bandscheibenvorfall keine einzige Fix-Tüte im Haus. Dafür jede Menge Gewürze, Kräuter, Öle, Senf, Tomatenmark ... was man halt so braucht.

Dann, als ich darniederlag, hat mein Mann gekocht. Ihm macht das nicht soviel Spaß, er kann das auch nicht so gut, und vor allen Dingen war kaum Zeit zum experimentieren. So hat er dann diverse Tütengerichte ausprobiert. Man muss nicht viel suchen, die Mengen sind vorgegeben (meistens sind die Gerichte ja eher zu salzig), das war in der Zeit eine annehmbare Art sich zu ernähren.

Jetzt, da es mir wieder besser geht, koche ich natürlich wieder "Marke Eigenbau" und vor allem mit frischen Zutaten. Nur für ganz spezielle Gerichte kommt dann mal ne Tüte in Aktion.
Zum Beispiel Bologneser Sauce. Ich finde schon, dass die viel leckerer ist mit geschälten Tomaten, die ich sorgfältig verlese und entstrunke, frischen Möhren- und Selleriestückchen feinen Kräutern usw.. Aber nur schnell ne Tüte auf, zum Fleisch dazu, das hat auch mal was für sich.

Ich glaube, viele Menschen können heute einfach nicht mehr kochen oder trauen es sich nicht zu. Dann noch die Werbespots, wo alles so einfach geht ... und die Kinder, die genau das haben wollen ...

@Jürgen
wenn es bei uns Schnitzel gibt, dann verbrauche ich fast ein Ei für zwei Schnitzel, ok, die Panade ist dann ziemlich dick ... ph34r.gif
den Rest vom Ei kriegt mein Kater, der da ganz wild drauf ist.

@Tahgar
zum Gulasch (oder Rouladen oder Braten ...) : ich brate für solche Gerichte auch das Fleisch scharf an, das gibt schon ordentlich Geschmack. Neulich erfuhr ich, wie furchtbar manche dieses Anbraten finden. Da kommt dann alles in einen Topf, Fix-Mischung dazu, ab in den Backofen oder auf den Herd. Es schmecke genauso, wurde mir versichert. Das kann definitiv nicht sein.

Lieben Gruß
Ute
Seiten: 1, 2, 3
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter