Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 55457 Gensingen Ges.f. Mikroneurochirurgie mbH,

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 5 - Kliniken
Seiten: 1, 2
hobbit
Hallo Bandis,
möchte mich an dieser Stelle zu oben genannter Klinik in Gensingen äußern. Wurde dort 2 mal operiert (L5/S1). Das erste mal ein Vorfall und beim zweiten Male eine Rezidiv-OP an gleicher Stelle. Schon nach der ersten OP waren die Schmerzen nicht weg. Habe dies nur durch intensives KG-Training einigermaßen in den Griff bekommen und mich so die Jahre bis zur 2. OP über Wasser halten können. Das 2. Mal habe ich mich dort nur operieren lassen, weil ich annahm, das das Ärtzteteam dort mittlerweile mehr Berufserfahrung erworben hat. Ich war zu der Zeit auch ein wenig naiv und habe mich vorher im Internet nicht über andere Möglichkeiten informiert. Auch habe ich vor der letzten OP keine zweite Meinung eingeholt,- ich Depp! Die Rechnung dafür habe ich nach der 2. OP bekommen, mir geht es schlecht wie nie zuvor. Bevor ich hier ein Buch schreibe, mache ich mal in Kurzform weiter.
Voruntersuchungen: In der Röntgenabteilung gestresstes und pampiges Personal (so wurde einmal ein älterer Herr dort beleidigt, weil er sich beschwerte, das ein anderer Patient der nach ihm erschienen ist, vor ihm an die Reihe kam. Der alte Herr saß dort schon ca. 1 Stunde und vorher im Wartebereich vom Arzt 1,5 Stunden). Da ich insgesamt 3 mal in der Abteilung war, kann ich zum Röntg.-Personal dort sagen das dies keine Ausnahme war,- pampig ohne Ende. Der Arzt selber und sein Kollege nehmen sich auch nicht sehr viel Zeit, die Lage der Dinge so zu besprechen das einem die Angst genommen wird. Eine weitere Erklärung zur OP erfolgt dann auf einem Zettel, wo der Arzt dann mit Kugelschreiber markiert, wo operiert wird und was weiter zu beachten ist. Wartezeiten in der Halle vor dem Arztzimmer nie unter 1,5 Stunden, auch wenn sie einen Termin haben! Mein Rekord: 2 ST. 45 Minuten Warten für ein 7 minütiges Arztgespräch!
Der Kollege vom Chefarzt macht beim Patientengespräch den Eindruck, als ob er sich nicht sicher wäre und deshalb Rücksprache bei seinem Chef nehmen muß. Mehrmals bei verließ er mitten im Gespräch nach komplizierten Fragen das Zimmer und brauchte immer mehrere Minuten zur Rückkehr.
Klinikaufenthalt: Als Kassenpatient wurde ich nach der Aufnahme sofort in ein 5-Bett Zimmer verfrachtet. Ich sollte auch das Zimmer nicht mehr verlassen, bis der Narkosearzt das Gespräch für die OP am anderen Tag mit mir geführt hat. Dies dauerte allerdings bis nach 22:30 Uhr, eh der gute Herr erschien. Aufklärung dann im Eiltempo (ein Tonband hätte genügt). Das der Mann am Ende seiner Kräfte war, hat man ihm mehr als angesehen.
Stationsschwestern: Die sog. Oberschwester dort scheint die Station,- milde ausgedrückt, vollkommen unter ihrer Fuchtel zu haben. Extrem gestresst und auch manchmal rotzfrech countdown.gif (das ist keine Übertreibung) zu den Patienten. Manche Schwestern,- so bei der Aufnahme, machen einen regelrecht eingeschüchterten Eindruck. Woran es wohl liegt?? Das übrige Personal ist allerdings sehr nett und zuvorkommend, auch die Nachtschicht ist besonders um die Patienten bemüht,- hier mein volles Lob!
Visite nach OP: Schnellabfertigung im 1 Minuten-Takt. Auch der Kollege des Chefarztes erweckte wieder den Eindruck als hätter er mit der ganzen Sache nichts zu tun und blieb immer brav im Schatten des Chefes. Der Chef selber macht wie immer einen hektischen Eindruck, allerdings beim Gespräch mit den Patienten ließ er die "Gute-Onkel-Masche" durchscheinen (auf die Art: wird ja alles wieder gut und nichts wie weg).
Nach der OP: Um die Heimreise müssen sie sich selber kümmern. Zwar darf man laut Aussage des Arzte und dem Infozettel nach der OP nicht mehr als 15 Minuten am Stück sitzen (mehrmals am Tag) doch dieses gilt wohl nicht für die Heimfahrt. Da gilt diese Regel wohl nicht mehr. Sie können nämlich selber zusehen, wie sie nachhause kommen! Wenn sie dann noch mehrere Stunden fahren müssen, haben sie dann eben Pech gehabt! Wie mir verschiedene Ärtze sagten, ist dies an sich schon eine riesige Schweinerei. Was passiert denn z.B. wenn man auf Grund der Belastung unterwegs eine Lähmung bekommt? Da ich seit meiner OP jetz bei mehreren Ärten und Therapeuten in Behandlung war, habe ich einiges zu der Klinik erfahren. Nur leider nichts Positives. Hier einige Auszüge:..dort wird am Fließband operiert und schnell zum Messer gegriffen....Wo wurden sie operiert, oh je oh je.......in die Klinik würde ich niemanden schicken (im Vertrauen gesagt)......ich habe allein 21 Patienten in Behandlung, die in der Klinik operiert wurden......
Dazu kann sich jeder jetzt selber eine Meinung bilden. Tut mir leid, das es doch ein "Buch" geworden ist. Ich würde mich sehr über Erfahrungen von anderen Patienten freuen, die ebenfalls in dieser Klinik behandelt wurden. Vielleicht haben die anderen Bandis ja einen besseren Eindruck von dort.
Also,- bitte schreibt mir eure Erfahrungen über die Klinik!

Vielen Dank im voraus

Hobbit

Gesellschaft für Mikroneurochirurgie mbH
Alzeyer Straße 23
55457 Gensingen
Telefon +49 (0) 6727 9339-0
Telefax +49 (0) 6727 9339-20
E-Mail info@bandscheiben.de

Homepage
babsilein
Hallo Hobbit!
Habe am 29.11. einen Termin in Gensingen bei Dr.Klein. Der OP Termin ist der 30.11. Ich bin 25 Jahre alt und hatte vor 1 1/2 Jahren meinen ersten Bandscheibenvorfall im LWS-Bereich L5/S1 auf der linken Seite. Ich machte KG und eine vierwöchige ambulante Reha. Meine Beschwerden waren wärend der Reha nach und nach weniger geworden, und zum Ende hin waren sie weg. Nun hatte ich vor ca. 5 Wochen wieder die gleichen Schmerzen, jedoch auf der rechten Seite.
Das Ergebins des CT war eine erneute BSV im Bereich L5/S1 auf der rechten Seite. Nun hat mir mein Arzt dringendst zu einer OP geraten, und dies in der (von ihm hoch angesehenen und sehr zu empfehlenden) Klinik in Gensingen. Er hatte schon einige Patienten dorthin überwiesen, und kann bis jetzt nur Positives über die Ergebinsse der Klinik berichten.
Jetzt habe ich deinen Bericht gelesen und bin entsetzt. Was soll ich jetzt tun???
Hat vielleicht noch irgendjemand etwas über diese Klinik in Gensingen zu berichten?

glg Babsilein

P.S. Ich wünsche dir (Hobbit), und natürlich allen anderen alles alles Gute und gute Besserung ! ! !
wolfgang53
Hi,

wurde am 21.01.2008 im Klinitel in Gensingen operiert / HWS 2 Ebenen ) Man hat hier Ärzte die zuhören und sich zeit lassen für dich.
Wurde super betreut, zudem es hervorragende Chirurgen sind. Es sind drei Ärzte Dr, Klein, Dr, Gumbrecht und Dr. Heinze.
Sie sind Bundesweit bekannt für ihre super Arbeit.
Jedenfalls würde ich jedem in diesem Bereich ( 5) diese Klinik vor der Uniklinik Mainz vorziehen, dort war ich nur schockiert über das Verhalten einiger Ärzte.
Hottefee
hallo wolfgang,

mal eine andere darstellung von gensingen,hier bei uns hat diese klinik eher einen fatal schlechten ruf,da ist es auch mal schön,etwas positives zu hören.

freut mich,dass es dir dort gut ergangen ist,

weiterhin toi toi toi
hfee
Flipper
Hallo,

ich bin 2002 auch in Gensingen operiert worden und das war auch alles ok,

aber wie dann erneute Probleme aufgetreten sind war ich sehr enttäuscht.

Dann war ich nach langer Diskussion mit meinem HA im September 07 wieder in Gensingen und war sehr überrascht.

Habe Dr.Heintze und Dr.Gumprecht kennenlernen dürfen und war begeistert.
Diese beiden sind eine Bereicherung für diese Klinik.

Nun muss ich sagen , schade das sie mich nicht mehr operieren da sie keine
ITS im Haus haben.( Bin seit 2003 nach einer Blutgerinnungsuntersuchung als Risikopatientin eingestuft worden).

Würde nun jederzeit diese Klinik weiter empfehlen aber nur wenn Dr.Heintze und Dr.Gumprecht
noch da sind.


LG.Flipper
Dorle
Hallo zusammen, wink.gif

mein Mann wurde im März 2005 auch in Gensingen von Dr. Klein an der LWS operiert. Es geht ihm bis heute gut, manchmal hat er Kreuzweh....ist aber kein Vergleich zu vorher! Außerdem ist die Lähmung im Fuß komplett zurückgegangen und er kann wieder in seinem alten Beruf arbeiten! Ich kenne Dr. Klein auch, da er mich im Jahr 2004 operiert hat. Leider hat dies bei mir nicht viel gebracht....das ist aber eine andere Geschichte, das hängt mit meinem Hüftleiden und der Skoliose zusammen. Dr. Klein ist ein sehr kompetender und menschlicher Arzt.. ich war sehr überrascht, da ich schon andere Erfahrungen mit Ärzten gemacht habe!! smhair2.gif

Viele Grüße an alle und weniger Schmerzen wünscht.....Doris sonne.gif




ute68
Halloli!
Auch ich war in Gensingen, im Dez. 2007. Die Doktoren Heinze und Gumprecht sind wirklich sehr gut. Die ganze Atmosphäre in der Klinik ist freundlich ohne Ende. Nach meinem ersten Anruf dort hatte ich bereits zwei Tage später einen Untersuchungstermin (bin Kassenpatient!).
Bereut habe ich die OP nicht. Es geht mir erheblich besser als zuvor, nur schmerzfrei bin ich leider (noch?) nicht.
Gruß, Ute
Monika32
Hallo zusammen! frage.gif

Ich habe seit März´08 einen großen Bandscheibenvorfall im Bereich L5/S1 links und schlepp mich seitdem durch die konservative Therapie durch d.h. Infusionen, Krankengym, Nervenwurzelinfiltration etc.
Leider hat nichts von dem geholfen. Nun haben mir drei Ärzte das selbe gesagt betr. OP und ich hatte mich nun für die Klinik in Gensingen entschieden da ich nur gutes von dort im Bekanntenkreis hörte. Die OP soll am 01.12. d.J. sein.
Der Beitrag von Hobbit hat mich jetzt ganz schön geflasht! Was soll ich denn jetzt glauben?
Hat jemand aktuell Erfahrungen von dort evt. mit selber Diagnose?
Zum Gespräch war ich bei einem Dr. Weber der auf mich OK wirkte. Er ließ sich Zeit u. hat auch erklärt. Außerdem hatte ich um 09.30 Uhr Termin und saß um 09.15 Uhr bereits in seinem Zimmer.

Wäre froh für Antworten! schulterzuck.gif

Tschännz
Hallo!

Sorry, ist jetzt seit dem letzten Eintrag bei diesem Thema etwas her, aber damit die nachfolgenden Besucher noch was positives lesen, schreibe ich auch meinen Beitrag hier rein.

Ich wurde vor ca. 4 Wochen in Gensingen von Herrn Dr. Weber an L4/L5 operiert.
Habe eigentlich nur Gutes zu berichten. klatsch.gif

Nachdem mir in einer anderen Klinik gesagt wurde ich käme nicht mehr um eine OP herum, rief ich in Gensingen an, weil mir die Klinik von mehreren Freunden empfohlen wurde. Ich bekam dann gleich 2 Tage später den ersten Termin zum Vorgespräch, und eine Woche später wurde ich operiert. Seitdem bin ich schmerzfrei, habe allerdings noch Lähmungserscheinungen in den Zehen, die noch etwas anhalten können.

Ich bin mit dem gesamten Team sehr zufrieden, aber im Internet habe ich auch gelesen, daß die letztes Jahr, glaub ich, Insolvent waren und es da einen Wechsel gab - vielleicht wurde auch Personal ausgetauscht.
Jedenfalls kann ich die Klinik jedem nur Empfehlen, ich bin froh, daß ich dort operiert wurde!!!!!!!!!!

LG an alle
luda
hallo,
also ich letzten sommer einen vorfall gehabt L5/S1. zum neujahr komplett beschwerdefrei durch KG, nur dann ließ ich meine übungen weg und es kam wieder.
so gestern, 31.05. war ich da.
Dr. Klein nahm mich pünktlich dran. Er fragte mich einige Standardfragen zum Verlauf und jetzigen Zustand..
aber keine motorischen Prüfungen durchgeführt, Er hat sich den Rücken nichtmal vom Áufbau bzw Haltung angeschaut.
Danch direkt zum CT.Das ging auch sehr fix.
Mit den Bildern wieder zur Dr. Klein.
Der schaute sich die Bilder an..," ja da steht die Scheibe bischen raus.. Zwar nicht so weit wie beim ersten Vorfall und auch ziemlich mittig.., aber irgendwann wird Sie ihnen richtig nach hinten schiessen sodass ich operieren würde.
Dabei entfernen wir einfach das herausstehende Stück der Bandscheibe sodass Die nit mehr drückt"

also über konversative noch mögliche Therapiemöglichkeiten usw wurde garnicht gesprochen.

Die Risiken und die Zeit nach der OP wurde "auswendig gelernt heruntergespult"

also ich war jeweils 6h für Hin und Abfahrt unterwegs für knapp 45min Aufenthalt in der Praxis.(Wartezeiten und CT aufnahmen inkl.)

Ich muss sagen es war nicht die Diagnose die ich unbedingt hören wollte, alles ziemlich oberflächig...vielleicht auch nur routiniert.., ich weiss es nicht.

Es war eine Meinung.., ich sehe von einer OP immer noch ab. Werde mir noch mehrere Meinungen einholen.
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter