Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Wie geht es Euch nach HWS-Op

Bandscheiben-Forum > Operationen
Guenni1954
Hallo zusammen,
mich interessiert mal wie es Euch nach überstandener Op jetzt geht.
Als Zeitfenster meine ich 1,5 - 2 Jahre.
Bei mir ist es nämlich so dass ich bei jeder kleinsten Anstrengung Schmerzen bekomme.
Weiterhin habe ich Probleme mit meinem Hals im Bereich der Narbe.....
Der Hals Nasen Ohrenarzt kann nichts feststellen und glaubt das es mit der HWS
zusammen hängt.
Definiert doch bitte mal Eure Probleme falls Ihr welche habt.....
Aber auch positive Meldungen würden mich freuen.

Gruß

Günni wink.gif
isab
Hallo Günni,

meine 1. HWS OP war im Oktober 2006,
es wurde C 4/5 noch Cloward mit Knochen
aus dem Beckenkamm versteift.

Danach hatte ich ca. 3 Monate Ruhe und
dann ging es von vorne los.

Im Juni 2007 wurden die Etagen C 5/6 und
C 6/7 nach der geleichen Methode versteift.

Nach der OP war ich zu keiner Zeit schmerzfrei
und hatte immer arge Schluckbeschwerden.

Im Februar 2008 wurde eine RE OP in C 5/6
durchgeführt, es wurde der eingebrachte
Knochen entfernt und durch einen Titan Cage
ersetzt.

Die Fusion war zu langstreckig und der Knochen
war zur li. Seite verrutscht.

Anschließend habe ich 10 Wochen eine Hals
Orthese getragen.

Diese bin ich seit 16.4. los und mir geht es
täglich ein wenig besser.

Bei mir ist es wie bei Dir, bei Belastung
fangen die Schmerzen wieder an.

Also, was sagt dieses immer mit der Ruhe.

Auch meine Anwendungen: Wärme, KG und
Massage sind noch sehr anstrengend.

Nach solchen OPs muss man halt damit
rechnen, dass nicht alles so wird wie es einmal
war.

Wenn man nicht mehr die schlimmen Schmerzen
hat, muss man zufrieden sein.

LG Isab wink.gif

Steifer_Hals
Huhu Günni.

Meine erste HWS OP (Versteifung mit einer Atlantisplatte und Einsatz von Beckenkammknochendübeln von C5 bis C7) hatte ich im November 2003. In diesem Bereich habe ich absolut keine Probleme, konnte auch meinen Hals wieder fast normal weit zur Seite drehen.
Meine zweite OP im Bereich C3/C4 ist jetzt grad mal 8 Wochen her. Bin froh das ich wieder gehen kann. Leider sind meine Fingerkuppen noch immer taub. Schmerzen hab ich noch immer (trotz sehr gutem Nackenkissen und Kaltschaummatratze). Muss dazu sagen das ich vor OP mit Dolormin 400 sehr gut zurecht kam, bis ich dann nicht mehr laufen konnte smilie_auslachen.gif
Sowie ich mich auch nur im entferntesten anstrenge und dabei die Arme benutzen muss, ist alles wie vor OP.

Wie gesagt die OP ist erst 8 Wochen her. Nach 6 Monaten ist das alles hoffentlich wieder weitesgehend normal.

Wenn nicht....
Geht der ganze Mist von vorne los.

Bin mal gespannt was das Versorgungsamt diesmal springen lässt. Denke die werden meine jetzigen 30% auf max. 40% erhöhen.


MfG

Steifer_Hals
heiki
Hallo Günni,
auch ich wurde im März 2007 c5/6 versteift, mit einem erst ganz guten Erfolg, aber dieser dauerte 6 Monate an und dann ging es wieder los. Daumen und Zeigefinger sind manchmal noch taub, und unbeweglich. Nun geht bei mir c3/4 los mit akuter Luftnot und Schmerzen bis in die Schulter, aber die Ärzte haben ja bekanntlich nicht eine Meinung. Der eine sagt, großer Vorfall, der andere sagt, kannnix erkennen... smhair2.gif Und die Schmerzen lassen nicht nach, sondern werden immer schlimmer. Was macht ihr dagegen??

@steifer Hals was hattest du für Symtome bei c3/4??Würde mich mal interessieren..

Liebe Grüße und allen alles Gute Heike
Fernlicht
Hallo
Auch bei mir nur positiv , das ich nicht im Rollstuhl sitze (das sagt mir als Trost der Arzt ).
Schmerzen, Taubheitsgefühl im Linken Arm und Kräfteverlust .Die erste OP war März 2006 , die 2. Mai 2007 (C3-C7)
Ohne "Drogen" geht nichts.......GEDULD hab ich fast KEINE mehr hammer.gif
isab
Hallo Ihr Lieben,

gebt nicht auf, es wird besser, aber es
dauert manchmal lange.

Wenn Ihr neue Bilder habt und anhaltende
Beschwerden, holt Euch eine 2. Meinung.

Meistens wird angenommen, OP und dann
ist alles in Ordnung.

Aber so ist es leider nicht immer.

Ich wünsche Euch, dass Ihr die richtigen
Ärzte findet.

LG Isab wink.gif
Gila
Hallo Ihr Lieben,

meine HWS OP (hab eine Titan-Prothese bekommen C5/C6) war zwar erst am 14.03. dieses Jahres, aber ich bin seither ein neuer Mensch!
Meine Schmerzmed. (war mittlerweile wieder auf Palladon, Novalgin und Ibu 800) habe ich seit 3 Wochen völlig abgesetzt und bin bis auf ein paar Verspannungen nahezu Schmerzfrei! klatsch.gif klatsch.gif klatsch.gif
Panter1
zwinker.gif Hallo ihr Lieben. Bin am 19.02. operiert worden.c4/5 und5/6und 6/7 eine Versteifung. Anfangs war ales in bester Ordnung . Schluckbeschwerden u.s.w.. jetzt wiederunerträgliche Schmerzen in den armen und krisseln in nden Füßen. Mußte erneut ins Krankenhaus. Haben Nervenwurzelentzündung festgestellt und nun muß ich noch zum Neurologen. weiß gar nicht wie es noch weitergehen soll. Wie ist das ab stellt man einen Antrag beim Vwersorgungsamt?
isab
Hallo Panter1,

stelle einen Antrag beim Versorgungsamt.

Dann musst Du abwarten was kommt.

Ich bin auch von C 4 bis C 7 versteift,
bin jetzt gerade dabei die Hals Orthese
abzugewöhnen.

Meine 3. OP war eine Revisions OP in
C 5/6 dort hatte sich der eingebrachte
Knochen verschoben. Dieser wurde durch
einen Titan Cage ersetzt.

Schmerzmäßig sieht es gut aus, aber es
dauert halt seine Zeit bis alles fest ein-
gewachsen ist.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

LG Isab wink.gif
Panter1
winke.gif Danke Isap. Werde ich machen und noch viele schmerzfreie Stunden. wink.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter