Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 55131, DRK-Schmerzzentrum, Mainz

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 5 - Kliniken
Seiten: 1, 2, 3, 4
Sheila22
Hallo an ALLE!

Da mein Schmerztherapeut mich medikamentös nicht höher belasten möchte ( Lyrica + Jurnista), habe ich darauf gedrängt in eine Schmerzklinik zu kommen.

Ich dachte an Kiel. Er meinte, dort werden hauptsächlich Patienten mit Migräne behandelt.
Er hätte durch einen Kollegen von dem

DRK-Schmerzzentrum Mainz
Auf der Steig 16

55131 Mainz


gehört, die wohl sehr gut sein sollte und nun wolle er dorthin mal eine Anfrage stellen.

Nun habe ich hier nur Negatives gelesen und bin total verunsichert. Bericht ist aber auch schon aus 2004 und vielleicht hat sich ja dort schon etwas zum Positiven verändert.

Hat jemand aktuelle Erfahrungen?

Ansonsten habe ich im Internet von der Klinik in Bad Mergentheim, Marienkrankenhaus Arnsberg und Hennebergklinik gelesen.

Gibt es hier Erfahrungen?

Mir ist egal wohin, Hauptsache es hilft. Aber für Mainz braucht man wohl nur eine normale Einweisung, da es nicht unter Reha läuft.


Würde mich über reichlich Infos freuen!!!

Danke
sheila22
Rückenschmerzen
Hallo Sheila,

du meinst das DRK-Schmerzzentrum Mainz.

Hier der Link:

http://www.drk-schmerz-zentrum.de/content/00_home/0_home.php

Ich war 2007 2 Mal dort.

Man versucht, die Patienten mit Eislollis, Saroten in Strömen (Antidepressivium, das jeder dort intravenös bekommt) und Psychomethoden fertig zu machen.

Sie wollen, daß man sich wehrt, sich seinen Schmerzen stellt und selbst aktiv wird.

Mit den Eispackungen und eiskalten Güßen soll die Durchblutung verstärkt, Verspannungen gelöst und das überreizte Nervensystem abgelenkt werden.

Die Oberärzte dort sind hochqualifiziert und setzen im sehr gut ausgestatteten Op auch die kompliziertesten Spritzen.

Alles in allem eine Klinik, die die Patienten durch den Schmerz hindurchführen will und nix für sensible Gemüter.

Empfehlen kann ich dir die Fachklinik Enzensberg in Füssen im Allgäu.

http://www.fachklinik-enzensberg.de/index...._schmerzzentrum

Die Schmerz-Akutklinik wird beantragt wie ein stationärer Aufenthalt.

Dort wird besser mit den Patienten umgegangen, überall in der weitläufigen Klinik sind Sitzmöglichkeiten, es wird auch kulturell was geboten.

Sie gehen dort den umgekehrten Weg:

Der Patient soll immer unterhalb der Schmerzgrenze bleiben. Also nur so viele Schritte gehen, wie schmerzfrei möglich sind. Dann jeden Tag versuchen, diese Grenze ein paar Schritte nach hinten zu verschieben...Sie nennen es "Pacing".

Achja, und Kälte immer nur in Verbindung mit vorangegangener Wärme, sonst wär das schädlich....

Ich fand beide Kliniken auf ihre Art gut.

Alles Gute,

Rückenschmerzen
joggeli
Zitat (Rückenschmerzen @ Mittwoch, 22.Oktober 2008, 18:37 Uhr)


Man versucht, die Patienten mit Eislollis, Saroten in Strömen (Antidepressivium, das jeder dort intravenös bekommt) und Psychomethoden fertig zu machen.

Sie wollen, daß man sich wehrt, sich seinen Schmerzen stellt und selbst aktiv wird.

Mit den Eispackungen und eiskalten Güßen soll die Durchblutung verstärkt, Verspannungen gelöst und das überreizte Nervensystem abgelenkt werden.



Hallo Rückenschmerzen,

das hört sich ja fast nach Folter an zwinker.gif

Also ich bin ja auch der Meinung, dass man sich seinen Schmerzen stellen muss, selber aktiv werden und nicht nur hoffen kann, dass die Docs immer was für einen machen.

Aber das wär selbst mir zuviel smhair2.gif
Fertig machen lassen, dass muss glaub in so einer Situation nicht wirklich sein, zumindest nicht für mich.
Aber jeder wie er mag rock.gif

LG

Joggeli
andy60


Hallo Rückenschmerzen wink.gif
Ich wollte Dich Fragen was Du genau meinst ?

Achja, und Kälte immer nur in Verbindung mit vorangegangener Wärme, sonst wär das schädlich....


Ich habe grosse Probleme mit der Schulter und der HWS es Brennt wie Verrückt.
Hatte in der Reha Moorpackungen die ich gar nicht Vertragen habe, danach machten
Sie Kalte Umschläge und das Tat mir gut.
Jetzt wollte ich Dich Fragen: Müsste ich mir zuerst einen Warmen Wickel machen
und anschliessend erst Kühlen sonst168.gif
Ich Danke Dir für eine Antwort und Grüsse vom andy60 winke.gif



Sheila22
Hallo Rückenschmerzen,

oje... Das hört sich ja immernoch so an, wie vor 4 Jahren in Mainz.

Lt. Internetpräsenz hört sich die Klinik in Füssen ja vielversprechend an. Das sagt zwar meistens nicht viel aus, aber wenn Du bereits Erfahrungen gemacht hast...

Vielleicht hat ja noch jemand eine Empfehlung, die nicht ganz so weit entfernt von Niedersachsen ist. Bin über jede KM-Minimierung dankbar. Aber wenns helfen würde, wäre ich im Notfall natürlich auch bereit, längere Strecken auf mich zu nehmen.

Werde mich wohl morgen mal mit meinem Schmerztherapeuten kurzschließen, zwecks meiner Recherchen. Mal sehen, was der so dazu meint.

Habe nämlich keine Lust wieder auf so eine Negativbehandlung, wie im letzten Jahr bei meiner Reha in Damp. Das hätte ich mir sparen können.

An ALLE:
Also würde mich freuen, wenn noch weitere Erfahrungsberichte und Empfehlungen folgen.

LG
sheila22


Tinchen
Huhu,

ich kann auch nichts gutes über das DRK-Zentrum Mainz schreiben. Mich würde da nie wieder einer reinbekommen.
Auch Freunde von mir waren nicht wirklich von dem Laden begeistert...

Tinchen
Rückenschmerzen
Hallo Andy60,

Zitat
ch wollte Dich Fragen was Du genau meinst ?

Achja, und Kälte immer nur in Verbindung mit vorangegangener Wärme, sonst wär das schädlich....




Ja, die Enzensberger haben es so gesagt.

Also auch bei Güssen erst warm (so wie du es verträgt, bei einer Entzündung lieber lauwarm), dann kühler/lkalt.

In Mainz wirst du mit ner Art Gartenschlauch von von unten nach oben, vorne und hinten abgeduscht mit eiskaltem Wasser.

Naja, der Physiotherapeut meinte, die Patienten wären nur so verweichlicht, weil schließlich hätte das kalte Wasser ja immerhin 17 Grad-

total warm smilie_auslachen.gif

Aber probier doch mal den Eislolli an deiner Schulter aus!

Damit hast du die Kälte nicht punktuell, sondern schön verteilt.



Das geht so:

Du nimmst einen leeren, ausgespülten Joguhrtbecher und einen Kaffeelöffel.

Dann füllst du den Johurtbecher mit Wasser, steckt den Kaffeelöffel rein und frierst das ganze ein.

Wenn du es anwendest, nimmt du den Becher am besten so 10 Minuten vorher raus, dann löst er sich besser aus der Form.

Dann stellst du dich damit am besten in die Dusche und reibst deine Schulter damit so lange ab, bis nur noch der Kaffeelöffel übrig ist.

Um das zu optimieren, kannst du ja zuvor noch (lau)warm duschen, dann hast du Wärme und Kälte.


In Mainz bekommen die Patienten übrigens den ganzen Körper mit Eis abgerieben- jeden Tag 2 Mal.



Viel Spaß beim Ausprobieren,



LG, Rückenschmerzen
Rückenschmerzen
Hallo Sheila,

hast du denn schon mit deinem Schmerztherapeuten gesprochen?

Ja, Enzensberg kann ich empfehlen.

Es ist auch ein stationärer Aufentahlt, aber mit "Reha-Feeling", weil der Rest der Klinik ja eine Reha-Klinik ist.

Außerdem könntest du am Wochenende in aller Ruhe Schloß Neuschwanstein besichtigen, denn das liegt ja gleich um die Ecke.

Landschaftlich super! ;-)

LG, Rückenschmerzen
andy60
Hallo Rückenschmerzen und allen andern auch wink.gif
Du Danke für den Tipp mit dem Eislolli, der schmeckt aber nach gar nichts, roechel.gif
nein war nur ein Dummer Spruch von mir, muss ab und zu ein Spässchen machen.
Werde es schon Morgen ausprobieren und ins Internet gehen, zum Buchen
2 Wochen Ferien in der Antarktis smilie_lachttotal.gif
Ich Wünsche Dir alles gute und Schmerzfreie Stunden Gruss andy60 winke.gif
Rückenschmerzen
Hi Andy,

laugh.gif wow.gif roll.gif smilie_lachttotal.gif *kicher


Aber nicht, daß du uns noch in der Arktis festfrierst!!! *Wärmflasche rüberschiiiieeebbb*

Alles Gute,


Rückenschmerzen
Seiten: 1, 2, 3, 4
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter